Gran Canaria: Sonne das ganze Jahr

Foto Windmühle auf Gran CanariaKulturinteressierten, Sportlern und Tagträumern bietet Gran Canaria ein Feriendomizil mit enormer landschaftlicher Vielfalt. Berge, Dorfidyllen, Großstadtflair und Traumstrände prägen das facettenreiche Bild der drittgrößten Kanareninsel. Zusammen mit dem beständig schönen Wetter ist für einen unvergesslichen Urlaub gesorgt.

Touristisch mit Charme

Obwohl die nur 150 Kilometer von Afrikas Küste entfernte Insel touristisch gut erschlossen ist und zirka drei Millionen Urlauber hier ihre Ferien genießen, konnte Gran Canaria seinen ländlich-mediterranen Charme bewahren. Billig und bequem erreichen Urlauber die Sonneninsel mit Charterflügen, die zwischen vier und fünf Stunden dauern. Angekommen auf dem Flughafen Gando im Süden von Gran Canaria geht es mit dem Bus oder Taxi zu den Ferienzentren der Insel, die etwa 30 bis 60 Autominuten entfernt sind.

Ferienorte: Von abgeschieden bis aufgeweckt

Der Ferienort San Agustín im Süden der Insel besticht mit friedvoller Ruhe. Besonders erholungssuchende Urlauber reisen in diesen Ort, um für ein paar Tage die Zeit zu vergessen. Wer etwas mehr Action sucht, bucht ein Hotel in Maspalomas, Playa del Inglés und Meloneras, wo es zahlreiche attraktive Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung gibt. Von Meloneras kann man wunderbar die Küstenpromenade bis zum Leuchtturm in Maspalomas entlang spazieren. Dieser markiert den Beginn des belebten Teils der Region mit zahlreichen Restaurants und Geschäften. Das wahre Highlight von Maspalomas sind jedoch die Dünen. Sie sind eines der größten Naturphänomene der Insel. Mit ihrer Größe von 418 Hektar ragen sie an ihrer breitesten Stelle 1,5 Kilometer ins Landesinnere und stehen seit 1987 unter Naturschutz.

Playa del Inglés ist ideal für Familien mit kleinen Kindern, denn der weitläufige Strand besitzt zahlreiche geschützte Stellen, an sie arglos im Sand spielen können. Auch Windsurfer versammeln sich an diesem Strandabschnitt und sausen über die Wellen – zur Freude vieler Urlaubsgäste, die das bunte Treiben auf dem Wasser von ihren Sonnenplätzen bestaunen.

Zwischen Abschalten und Auspowern

Gran Canaria ist ideal, um den Alltag zu vergessen und sich den schönen Dingen des Lebens zu widmen: Ob ein Spaziergang am Hafen in der Foto Promenade in MaspalomasInselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria oder bei einer Spa-Behandlung in Maspalomas. Wer seine Urlaubstage aktiver gestalten will, kann die Insel auch sportlich erkunden. Surfen, Windsurfen oder Kitesurfen sorgen für den nötigen Adrenalin-Kick. Unter Wasser können Taucher schwerelos den Artenreichtum der Vulkaninsel entdecken. Auch Wandern sowie Mountainbike-Fahren gehört zu den absoluten Lieblingssportarten der Urlauber auf Gran Canaria. Zudem kommen Golfer das ganze Jahr über auf ihre Kosten.

Sehenswert sind neben der Naturschönheit des Roque Nublo, dessen Gipfel voller Magie in der kargen Landschaft emporragt, die Schlucht von Guayadeque, das Museum der Cueva Pintada, das Besucher in eine mystische Höhlenwelt führt, und der landestypische, pittoreske Stadtkern von Teror.