Schöner Herbst in Deutschland: Das Gute liegt so nah

Bild Herbst in DeutschlandDer Sommer ist nun endgültig vorbei, doch einen Grund zur Traurigkeit gibt es deshalb noch lange nicht. Der Oktober bringt uns mit seinen goldenen Tagen die wahrscheinlich schönste Herbstzeit. Tolle Reiseziele finden Sie jetzt gerade in Deutschland.

Zugegeben, im Oktober scheint nicht immer die Herbstsonne. Gerade in den nächsten Tagen rechnen ist in Deutschland mit starken Regenfällen und kalten Winden zu rechnen. Doch auch das ist der Herbst: abwechslungsreich. Die kommenden zwei Monate sollten Sie deshalb in Ihrer Urlaubsplanung nicht aussparen, sondern sich vom der bunten Jahreszeit inspirieren lassen. Wer seinen Herbsturlaub in Deutschland verbringen möchte, findet jetzt ideale Bedingungen vor, denn sieben Bundesländern haben bereits die Herbstferien begonnen. Wenn auch der 3. Oktober als Feiertag für den Urlaub nicht mehr nutzbar ist, lohnt es sich dennoch, gerade jetzt einige freie Tage zu investieren.

Wandern im Schwarzwald

Wie wäre es etwa mit einer Reise in den äußersten Südwesten Deutschlands? Der Schwarzwald zeigt sich im Herbst von seiner mystischen Seite, wenn die Nebelschwaden am frühen Morgen über den Baumwipfeln hängen. Es ist noch warm genug, dass die Sonnenstrahlen tagsüber für gute Laune sorgen und gegen die Morgenfrische hilft die passende Kleidung. Mit Fleece, Softshell- oder Regenjacke und einer Mütze ausgerüstet, kann Ihnen auch der Morgenfrost im Schwarzwald nichts anhaben. Von anspruchsvollen Wanderwegen bis zu familienfreundlichen Spazierrouten hat die Region rund um Freiburg viel zu bieten. Wer die Landschaft lieber mit dem Rad erkunden will, hat auch hier die Wahl zwischen herausfordernden Strecken über Stock und Stein, oder sich sanft entlang schlängelnden Wegen, etwa durch die Weinberge. Was im Schwarzwald nie fehlen darf, ist auch kulinarische Genuss: Nach einer langen Herbsttour an der frischen Luft dürfen Sie sich gerne eine der herzhaften Spezialitäten und natürlich ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte gönnen.

Frische Brise an der Ostsee

Das Auf und Ab der deutschen Mittelgebirge ist so gar nichts für Sie? Dann sollten Sie auch im Herbst eine Reise an die Ostsee wagen. Im Vergleich zum Sommer sind die großen Besucherströme vorbei, selbst in den beliebten Ostseebädern beginnt jetzt die Zeit des ruhigen Genießens. Auf der berühmten Seebrücke in Zingst ohne großes Gedränge spazieren, menschenleere Strände bei Wind und Wetter entdecken – das ist der Herbst an der Ostsee. Danach wärmen Sie sich am besten bei einer Tasse Tee und einem Stück Apfelkuchen auf oder besuchen einfach das Spa Ihres Ostsee-Hotels. Wer nicht immer nur am Strand spazieren gehen will, kann sich auch jeden Tag ein neues Ausflugsziel suchen. Für Familien mit Kindern sind etwa Karls-Erlebnisdorf in Rövershagen und der Rostocker Zoo sehr zu empfehlen. Wer auf Usedom seinen Herbsturlaub verbringt, kann die historischen Kaiserbäder leicht mit dem Fahrrad oder mit der Bahn erreichen. Zudem lässt gerade das wechselhafte Wetter an der See garantiert keine Langeweile aufkommen.

Herbst genießen in München

Wer das Oktoberfest vielleicht bewusst gemieden hat, sollte genau jetzt einen Blick nach München werfen. Wenn der Trubel um das größte Volksfest der Welt verflogen ist, atmet auch die bayerische Landeshauptstadt wieder durch. Die Touristen sind erst einmal weg, die Hotelpreise in „Minga“ sinken wieder auf ein annehmbares Niveau. Für erstmalige Besucher in München ist es natürlich Pflicht, erst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, den Marienplatz und den Odeonsplatz, aber auch den Olympiapark und die Alte und Neue Pinakothek abzuhaken. Doch es gibt auch viele ruhige Ecken in der „nördlichsten Stadt Italiens“, wie München auch gerne genannt wird, die vorrangig von Einheimischen besucht werden. Wagen Sie sich doch einmal in den Nordteil des Englischen Gartens hervor, wo die Wege verschlungener sind und das Gras höher wächst. Zum Verweilen laden dann einige Biergärten garantiert ohne Trinktouristen ein, etwa die Sankt Emmeramsmühle. Ebenfalls ein guter Tipp für eine Pause vom Münchner Stadtbummel ist das Café im Innenhof der Glyptothek am Königsplatz. Unter Bäumen entspannen Sie hier bei bestem italienischem Kaffee, während drinnen bedeutende Kunstwerke der Antike darauf warten, besichtigt zu werden.