Lissabon: Kultur pur in der Stadt der Seefahrer

Foto Blick über LissabonEin besonderer Zauber liegt in Lissabon in der Luft. Die Hauptstadt und größte Stadt Portugals ist ein Ort, der voller Geheimnisse steckt. In der Vergangenheit etablierte sich die Stadt an der Atlantikküste als Anziehungspunkt für Seefahrer, die vor Ort wertvolle Luxusgüter importierten und exportierten. Der Seehandel bescherte den Einwohnern Lissabons ungeahnten Reichtum, aus dem zahlreiche Sehenswürdigkeiten resultierten. Obwohl einige dieser Attraktionen aufgrund eines großen Erdbebens aus dem Jahr 1755 zerstört wurden, hat sich Lissabon sein historisch-romantisches Flair bis heute bewahrt.

Diese Stadt steckt voller Romantik

Weit mehr als einen Hauch von Romantik verbreitet die kulinarische Seite Lissabons, von deren Vorzügen sich hungrige Urlauber im berühmten Café Pasteis de Belém überzeugen können. Bereits seit 1837 ist dieses Etablissement für seine herausragenden Puddingtörtchen bekannt, die die Gaumen hungriger Gäste unter der Bezeichnung „Pasteis de Nata“ verzaubern. Das architektonische Aushängeschild der Stadt ist der Torre de Belém. Dieser vis-á-vis zur Küste gelegene Turm ist ein 1521 konstruiertes Bauwerk, das die Hafeneinfahrt einst vor angreifenden Schiffen schützen sollte. Der Torre de Belém ist ein Meisterwerk des für Portugal typischen manuelinischen Baustils und verfügt über eine Aussichtsplattform, die bis zu 35 Meter in die Höhe ragt.

Echte Hingucker: Bauwerke im manuelinischen Baustil

Foto Torre de BelémEin weiteres Aushängeschild der manuelinischen Baukunst ist das Kloster Mosteiro des Jerónimos, das nach 100-jähriger Bauzeit zu Beginn des 17. Jahrhunderts fertig gestellt wurde. Die Innenräume sowie die Fassaden sind mit zahlreichen Fresken und Zacken dekoriert. Persönlichkeiten aus der Geschichte wie Seefahrer Vasco de Gama haben in den Gemäuern des Klosters ihre letzte Ruhestätte gefunden. Auch diese Sehenswürdigkeiten ziehen bei einem Urlaub in Lissabon die Blicke auf sich:

– Castelo de São Jorge: Diese Ruine einer Burg aus dem 10. Jahrhundert beherbergt bis heute die Grundmauern von Bauten aus verschiedenen Epochen,
– Botanischer Garten: Diese grüne Oase ist mit ihren drei Teichen sowie kunstvoll gestalteten Brunnen die älteste ihrer Art in ganz Portugal,
– Gulbenkian Museum: Als eines der schönsten Museen in Portugal lockt diese Ausstellung mit einer Mischung aus geschichtsträchtigen Büchern, Porzellanwaren, Tapisserien sowie Werken von Malern wie Rubens oder Rembrandt.

Mekka für Aktivurlauber

Die zauberhafte Hauptstadt Portugals hat jedoch nicht nur leckere Speisen und beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Während nahe gelegene Strände zum Bad im Atlantik einladen, entdecken Aktivurlauber in vielen Regionen in und um Lissabon hervorragende Möglichkeiten zum Segeln, Surfen und Tauchen. Wer Lissabon aus einer völlig anderen Perspektive in Augenschein nehmen möchte, wird die Stunden auf einer Bootsfahrt auf dem Fluss Tejo vermutlich nie wieder vergessen. Einen Vorgeschmack auf die nächste Städtereise nach Lissabon gibt das folgende Video:

Quelle: YouTube/VisitLisboa