Reformationstag 2017: So feiern Sie Martin Luther in Wittenberg

Bild Reformationstag in WittenbergIn diesem Jahr kommen nicht nur einzelne Bundesländer sonder gleich ganz Deutschland in den Genuss des Reformationstages. Anlässlich des 500. Jubiläums des Tages, an dem Martin Luther seine 95 veröffentlichte, haben nicht nur Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, sowie Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern frei.

Am 31. Oktober 1517 nagelte der Reformator 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg und machte sie so der Öffentlichkeit zugänglich. Mit diesem Akt wies er auf die Missstände der damaligen Kirche hin (Stichwort: Ablasshandel), die sich seiner Meinung nach dringend auf ihre Wurzeln zurückbesinnen sollte.

Was bedeutet der 31. Oktober für Deutschland?

Zunächst als Diskussionsanstoß unter Gelehrten gedacht, waren Luthers Thesen in Latein verfasst und wurden erst im Frühjahr des nächsten Jahres für mehr Menschen zugänglich, als sie ins Deutsche übersetzt wurden. Der Thesenanschlag war schließlich Auslöser für die Spaltung des Christentums, wie wir es im Westen kennen – verschiedene Konfessionen entwickelten sich in Folge. 2017 gilt der Reformationstag wegen des 500-jährigen Jubiläums als bundeseinheitlicher Feiertag, was besonders jenen Bundesländern zugute kommt, die seit jeher auch an Allerheiligen (1. November) frei haben. Mit einem geschickt gewählten Brückentag am 30. Oktober lässt sich so ohne weiteres ein Kurzurlaub in Deutschland realisieren. Nicht sehr verwunderlich sprechen sich laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov 72 Prozent der Deutschen dafür, dass der Reformationstag dauerhaft Feiertag in allen Bundesländern wird. Vorerst wird es jedoch bei der alten Regelung bleiben: Schon 2018 gilt der 31. Oktober wieder nur in einigen Teilen Deutschlands als frei.

Reformationstag in der Lutherstadt Wittenberg erleben

Zum Reformationsjubiläum lohnt ein Abstecher in das geschichtsträchtige Wittenberg, das sich anlässlich dieses besonderen Tages 2017 besonders herausputzt. Rund um den Feiertag erwarten Besucher zahlreiche Veranstaltungen, wie das historische Marktspektakel, zu dem sich die Gäste gerne auch einmal in die entsprechenden Kostümen bewegen. Daneben gibt es Festgottesdienste und Konzerte, sowie das Renaissance Musikfestival für alle Liebhaber höfischer Kunst. Wie in der Zeit vor 500 Jahren können sich Besucher des Reformationsfestes auf dem Marktplatz und den Altstadthöfen fühlen, wenn sie den zahlreichen Akteuren in der Stadt begegnen: Gaukler, Musikanten, aber auch Handwerksleute und Wirte aus dem Mittelalter bieten ihre Künste und Waren feil. Das offizielle Programm beginnt in Wittenberg um 10.00 Uhr mit den Festgottesdiensten in Schlosskirche und Stadtkirche, um 17.00 Uhr folgt der Festakt im Stadthaus, um 17.30 Uhr das Fest der Lieder in der Schlosskirche, um 18.30 Uhr das Festkonzert zum Reformationstag in der Stadtkirche. Aber auch ohne die offiziellen Festakte zu besuchen ist eine Reise in der Lutherstadt Wittenberg am Reformationstag ein echtes Erlebnis. Als Hotels in Wittenberg empfehlen wir Ihnen das Best Western Stadtpalais Wittenberg und die Alte Canzley, beide im historischen Zentrum der Stadt.

At the door where Martin Luther nailed the 95 Theses. #Reformation500 #Wittenberg #CastleChurch #Germany

Ein Beitrag geteilt von FLAME (@flame314) am