Reisen mit Kindern

Bild FamilienreisenMit Kindern lassen sich kaum spontane Reisen unternehmen. Die Knirpse erfordern beste Koordination und Organisation bei der Reiseplanung seitens der Eltern. Kein Wunder also, dass Familien häufig Pauschalreisen buchen, bei denen der Reiseveranstalter einen Teil dieser Planung bereits abnimmt – etwa die Verpflegung oder das Unterhaltungsprogramm vor Ort. Wir haben zusammengetragen, was bei der Vorbereitung zu beachten ist.

Reisedokumente rechtzeitig beantragen

Ganz wichtig sind die Reisedokumente. Kinder bis 12 Jahre können mit einem Kinderreisepass für 13 Euro fast in alle Länder der Welt einreisen. Besonders Europa ist da unproblematisch. Schwieriger wird es unter anderem bei den USA. Hier wird auch von Babys der ePass (elektronische Reisepass) verlangt. Auf der Website vom jeweiligen Auswärtigen Amt oder der Botschaft kann man sich vorab über die Einreisebestimmungen des Zielortes informieren. Wichtig ist, sich diese Informationen rechtzeitig einzuholen, da die Beantragung von Pässen schnell ein paar Wochen in Anspruch nehmen kann.

Sind Impfungen für die Reise nötig?

Gerade wer ein fernes Reiseziel gewählt hat, sollte rechtzeitig ans Impfen denken. Empfehlenswert sind meist eine Malariaprophylaxe sowie Impfungen gegen Gelbfieber und Hepatitis. Hierzu am besten den Hausarzt fragen, welche wirklich sinnvoll sind. Der weiß auch, welche Vorkehrungen eventuell noch zu treffen sind. Im Krankheitsfall sind Kinder bei ihren Eltern mitversichert. Allerdings hat jede Krankenkasse unterschiedliche Konditionen, sodass ein kurzer Anruf bei der Krankenversicherung sinnvoll ist.

Wer mit Kindern reist, reist mit jeder Menge Gepäck

Kinderwagen, Wickeltasche, Sandspielzeug, Hygieneartikel, Gläschen-Nahrung und, und, und. Eltern haben bei einem Familienurlaub jede Menge zu schleppen. Daher sollte sich im Voraus bei der Airline nach der Freigepäckgrenze erkundigt werden. Sonst kann es beim Check-In böse Überraschungen geben. Ganz wichtig beim Thema Gepäck: die Reise-Apotheke. Fieberthermometer und fiebersenkende Mittel, Medikamente gegen Durchfall, Sonnenmilch und Pflaster sollten unbedingt dabei sein.

Unterwegs mit Kindern

Für die Reise selbst, egal ob Fahrt oder Flug, sollte an ein Buch oder kleine Spiele gedacht werden. Das verkürzt den Kindern die Reisezeit. Im Idealfall schlafen die Kleinen während der Reise. Achtung: Kinder unter zwei Jahren haben im Flugzeug keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz! Auch wenn das Kosten spart und man mit dem Flugzeug deutlich schneller vor Ort ist, sollte über das Auto als Anreisemittel nachgedacht werden. Hier haben die Kinder mehr Platz und Pausen können beliebig oft eingelegt werden. Für alle Reisearten empfiehlt sich, ein Arzneimittel gegen Übelkeit dabei zu haben, damit die Anreise nicht zur Tort(o)ur wird.