Reiseverhalten: Jeder zweite Deutsche reist allein

Bild Deutsche auf ReisenMan kennt uns als Herdentiere und Familienmenschen. Doch beim Urlaub scheint es für viele Bundesbürger mit der Gemeinschaft vorbei zu sein, wie eine aktuelle Analyse eines auf weltweite Reisedaten spezialisierten Unternehmens belegt.

Die meisten Flugreisenden aus Deutschland buchen für sich alleine, ebenso wie die Hotelgäste aus der Bundesrepublik. Paare und Familien machen den wesentlich geringeren Anteil der Buchenden aus, wie das Unternehmen ADARA aus insgesamt 55 Millionen deutschen Flugreisenden und Hotelgästen.

Flugreisende sind oft allein unterwegs

Demnach buchen 54 Prozent und damit mehr als die Hälfte der deutschen Flugpassagiere ihre Reise für sich alleine, bei den Hotelübernachtungsgästen sind es 51 Prozent. Paare hingegen machen nur 31 Prozent der Reservierungen für Flüge und immerhin noch 37 Prozent der Übernachtungsanfragen in Hotels aus. Den geringsten prozentualen Anteil an allen Buchungen haben Familien: Sie stellen 14 Prozent der deutschen Flugreisenden und 12 Prozent der Hotelgäste. Private Urlaube werden in Deutschland werden mit reichlich Vorlauf ausgewählt, gerade im Vergleich zu Geschäftsreisen. So brauchen (Pauschal-)Urlauber 54 Prozent mehr Zeit als Geschäftsreisende um einen Aufenthalt im Inland zu buchen. Bei Auslandsreisen steigt die Spanne gar auf 69 Prozent, so die Analysten von ADARA. Wir lernen daraus: Reisende Bundesbürger buchen nicht beim erstbesten Angebot, sondern vergleichen erst Preise und Hotels, bevor sie ihren persönlichen Zuschlag erteilen. Wer nur einen Flug bucht, tut dies durchschnittlich 76 Tage im Voraus, bei der zusammenhängenden Buchung von Flug und Hotel sind es dagegen nur 64 Tage. Noch entschlussfreudiger sind da die deutschen Geschäftsreisenden: Sie informieren sich etwa eine Woche über mögliche Angebote und buchen 3,5 Wochen vor der Abreise. Auch interessant: Urlauber, die einen günstigen Flug ergattert haben, wollen auch schnell das passende Hotel dazu finden. Die meisten buchen deshalb die Unterkunft gleich einen Tag nach dem sie den Flug festgelegt haben.

Deutsche im Flugzeug sind meist Urlauber

Wer geschäftlich unterwegs ist, reist nur selten mit dem Flugzeug, auch das geht aus dem Datenreport hervor: 75 Prozent der Flugreisenden tun dies aus privaten Gründen in ihrer Freizeit. In Sachen Hotel sieht die Lage wieder anders aus – hier sind es die Geschäftsreisenden die 58 Prozent des Anteils ausmachen. Im Umkehrschluss muss man davon ausgehen, dass ein gewisser Teil der gesamten Urlauber auch privat untergebracht ist, etwa bei der Familie. Interessant ist zudem, dass sich Urlauber und Business-Reisende bei den Ausgaben für das Hotel dann wieder so gar nicht unterscheiden. Der Durchschnitt liegt hier bei 172 Euro pro Übernachtung.