Oberstdorf Therme: Balsam für Leib und Seele

Umgeben von den postkartentauglichen Gebirgszügen der Allgäuer Alpen, lädt die Oberstdorf Therme zu entspannten Stunden in einer attraktiven Wellnessoase ein. „Des isch gsund, des düet mir güet!“ Das sagt der Oberstdorfer, wenn von „Wellness“ die Rede ist. Nach einer anstrengenden Schneewanderung oder der Klettertour zur Sommerzeit verhilft die Oberstdorf Therme auch Ihnen zu neuer Vitalität.

Sauna Außenbecken

© Obersdorfer Therme

Eine Therme zum Entspannen, Erholen und Regenerieren

Betreiber der Oberstdorf Therme haben es sich zur Aufgabe gemacht, effizient zur Entspannung, Erholung und Regeneration ihrer Gäste beizutragen. Das Erfolgsrezept besteht in vielfältigen Angeboten, die von Massagen über Saunagänge bis hin zur Erfrischung im feuchten Element reichen. Ob Alpenpeeling, Ganzkörpermassagen, Hot-Stone-Behandlungen oder Honigcrememassagen – das Angebot für Massagen ist in dem Thermalbad äußerst umfassend. Wer seine Lebensgeister bei diesen Massagen wecken und dennoch nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, kann die Massagen mit Ausnahme der Anwendungen im Hamam auch ohne Ticket der Sauna- und Badelandschaft buchen.

Viele Überraschungen im Saunenpark

Dennoch ist die Sauna der Oberstdorf Therme mit Sicherheit einen Besuch wert. Der Saunenpark überrascht mit einem Saunendorf, das sechs Saunen, eine Infrarot-Sauna mit bezaubernden Lichteffekten sowie Dampftempel auf seinem Terrain vereint. Ein Highlight ist die Salzhütte des Saunaaußenbereichs, nach deren Besuch sich Gäste der Therme im großen Ruheraum entspannen können. Besondere Aufgüsse stehen für Sie in dem Saunenpark bereit. Nach dem Saunengang versprechen Dreipunkt-, Schwallwasser- und Eimerduschen die nötige Abkühlung.

Das größte Wellenbecken der Region

Kinderbecken

© Obersdorfer Therme

Für Wasserratten hält die Oberstdorf Therme weitere lohnende Attraktionen bereit. Was ist angenehmer, als sich im Urlaub nach einer Wanderung im wohlig warmen Thermalsole-Becken zu entspannen und bei Wassertemperaturen von 35 Grad die Muskeln zu lockern? Im halbstündigen Rhythmus schwimmen Gäste des Thermalbads auf der perfekten Welle, die sich fünf Minuten lang über dem Wasser auf und ab bewegt. Das 33 Meter lange Wellenbecken hat im Oberallgäu echten Seltenheitswert und ist der perfekte Ort, um sich von den tosenden Wogen treiben zu lassen.

Kurse für Aktive und Familien

Wer den Aufenthalt im Thermalbad auf einer Reise nach Oberstdorf aktiv genießen möchte, sollte sich den Aquajogging-Kurs nicht entgehen lassen. Mit einem Schwimmgürtel am Körper befestigt, belastet der Lauf im Wasser viele Muskelpartien und fördert die Ausdauer effizient. Wassergymnastikkurse finden ebenfalls großen Anklang. Für die jüngsten Besucher stehen Bambini- und Kinderschwimmkurse auf dem Programm. Eltern und Kinder gehen im 33 Grad warmen Eltern-Kind-Bereich mit dem feuchten Element auf Tuchfühlung. Hier erlernt der Nachwuchs die Bewegungen im Wasser spielend und darf anschließend auf der Minirutsche ins Wasser gleiten. Abgerundet wird das Verwöhnprogramm für jedermann durch den Whirlpool mit Salzsole, der sich im Thermalbereich befindet.

Restaurant

© Obersdorfer Therme

Abends gelten in der Oberstdorf Therme vergünstigte Abendtarife. Am Montagmorgen sind Senioren herzlich zum 55+ Angebot mit vergünstigten Tarifen sowie unentgeltlichem Aquaaerobic-Programm eingeladen.

Kleine Snacks im Alpenstadl

Für den kleinen Hunger zwischendurch steht Ihnen fernab der kulinarischen Angebote Ihrer Hotels die Genusswelt Bistro/Restaurant Alpenstadl in der Therme zur Verfügung. Das kreative Küchenteam serviert regionale sowie internationale Spezialitäten. Therme und Sauna sind von April bis Anfang November vom 10 bis 21 Uhr sowie zur Winterzeit von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Jugendliche bezahlen für eine Tageskarte 11,50 Euro, Erwachsene jeweils 14,50 Euro. Der Saunazuschlag beträgt 7,50 Euro.

OBERSTDORF THERME

Promenadestraße 3

87561 Oberstdorf

Tel. 08322 / 606 96 – 0

Fax 08322 / 606 96 – 17