Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda

Vom 7. – 9. Juli dieses Jahres wurde auf dem Messegelände Fulda das 15. Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda mit etwa 14.000 Besuchern erfolgreich ausgerichtet. Ein Muss für alle Freunde der Countrymusik, des Motorsports und außergewöhnlichen Essens. Erstmals mit dabei war das Streetfoodfestival 17/2.

TRF Fulda 3Aus dem Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda hätte man problemlos drei Veranstaltungen machen können. Nicht so Winfried Jäger, der Veranstalter des großen Spektakels. Unter seiner Gesamtleitung konnten Truckfahrer ihre Zugmaschinen von Besuchern bewundern und von einer Jury bewerten lassen, Countrybands wie Birdmountain und Copperhead Jack & Co die Festivalbesucher musiktechnisch begeistern und Streetfoodanbieter ihre Kreationen einem anspruchsvollen und hungrigen Publikum verkaufen. Zum breit gefächerten Angebot gehörten mexikanischer Bohnen-Mais-Salat, kalte Tortillas, Spareribs und fränkische Pfannkuchen, um nur einen kleinen Überblick zu verschaffen. Auswärtigen Festivalbesuchern, die ihr Hotel in Fulda innenstadtnah gebucht hatten, blieb dank der zentralen Lage des Messegeländes eine lange An- und Rückfahrt erspart.

Angebote für Motorsportfans

Freunde des Motorsports bekamen außer mehr als 200 beeindruckenden Sattelzügen noch eine actionreiche Motorradstuntshow geboten, darunter Sprünge über LKW, Fahren mit dem Motorrad ohne Telegabel und Vorderrad und Spaßeinlagen mit dem Pocket Bike sowie Quad. Das Autohaus Jakob präsentierte mit seinen Jeeps, Dreamcars und Doge Pick-ups PS-starke Maschinen und auch eine Offroadfahrt mit einem Jeep war für Zuschauer möglich. Am Samstag, den 8. Juli, wurde zudem der 18. private Autoflohmarkt Osthessen ausgerichtet. Die Ausstellung „on the Road“ brachte Offroad- und TRF Fulda 6 (1)Truckerfahrer mit Spediteuren, Disponenten und Zulieferern zusammen.

Musikalische Leckerbissen

Auch die Countryfans, Line- und Squaredancer kamen auf dem Country-, Trucker- & Streetfoodfestival voll auf ihre Kosten. Am Freitag, dem ersten Festivaltag, trat Copperhead Jack & Co aus dem Main-Kinzig-Kreis auf. Das Trio spielte Lieder von Johnny Cash, Shania Twain und Alan Jackson. Im Programm von Bird Mountain kamen u. a. Songs von Hank Williams und Garth Brooks vor. Weil sich der Auftritt von Lonnie Dale´s Road Band bei den vergangenen Festivals bewährt hat, traten sie auch 2017 wieder auf und sorgten bei den Zuhörern für Euphorie.

Unterhaltung für Kinder

Für Familienspaß wurde beispielsweise mit dem Kinder-, Fun- & Actionland gesorgt. Die kleinen Festivalgäste konnten sich beim Luftballonweitflugwettbewerb, auf der Hüpfburg und dem Bobbycarparcours amüsieren. Mega-4-Gewinnt, Minitischtennis und Cricket for Kids waren weiter Attraktionen. Black Eagle – Franklin Toapanta, der Indianer aus Mexiko, verzauberte Kinder wie Erwachsene mit seiner nativen Indianermusik.

Warum zum Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda gehen?

Wie in der Vergangenheit war auch dieses Jahr das Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda ein Höhepunkt in der Veranstaltungsszene und konnte Gäste außerhalb Fuldas und Hessens anziehen. Grund dafür war, ist und wird das breite Spektrum an Angeboten und Unterhaltung für Jung und Alt, für Einzelbesucher, Familien und Gruppen sein. Der nächste Urlaub in Hessen sollte unbedingt mit einem Besuch des Festivals verbunden werden.Logo 2018 Wer es dieses Jahr mit der Familie, alleine oder mit Freunden nicht geschafft hat, beim Country-, Trucker- & Streetfoodfestival Fulda dabei zu sein, darf sich 2018 auf die Zeit vom 6. – 8. Juli freuen: Dann findet das Festival wieder statt.

Für weitere Informationen besuchen Sie:

www.dafks.de/truckerfestival