Bootsverleih in Leipzig: Das kleine Venedig des Ostens entdecken

bild neu 2017Die Messestadt Leipzig erfreut sich unter Touristen weiterhin steigender Beliebtheit. Die Gäste, die hier hinreisen, besuchen den berühmten Zoo, die Thomaskirche und das Völkerschlachtdenkmal. Doch der wahre Reiz Leipzigs liegt auf dem Wasser.

Weiße Elster, Neue Luppe, Parthe und Pleiße – So heißen Leipzigs Flüsse. Hinzu kommen künstliche Wasserstraßen wie der 3,3 Kilometer lange Karl-Heine-Kanal im Westen der Stadt oder der zentrale Elstermühlgraben und man versteht, warum Leipzig als das „kleine Venedig des Ostens“ gilt. Für einen Urlaub in Sachsen ist Leipzig deshalb genau jetzt im romantischen Spätsommer eine Reise wert. Nutzt man die Wasserstraßen mit einem Boot, entdeckt man Leipzigs wahrste Seite. Man hat Blick in sonst verborgene Hinterhöfe und auf die großen Ziegelsteinhallen, die an die Speicherstadt von Hamburg erinnern. Man kommt durch Wäldchen und zu den Ruheoasen, welche die Einwohner aufsuchen und die Lebensqualität in Leipzig so auszeichnen. Vom Naturschutzgebiet Elster- und Pleiße-Auenwald über das Elsterbecken erstreckt sich das Wassersystem bis in den äußersten Nordwesten. Selbst für Leipziger ist es ein Erlebnis, die vielseitige Stadt so vom Wasser aus neu zu entdecken.

Mit dem Bootsverleih Herold durch Leipzig

IMG_7547Wer Leipzig nicht nur auf dem Pflaster, sondern auch auf dem Wasser entdecken will und somit Stadtbesichtigung und Wassersport verbindet, ist beim Bootsverleih Herold an der richtigen Stelle. Schon seit über 100 Jahren bietet Herold sowohl Boote zum Verleih, als auch Bootstouren durch Leipzig an. Wer flexibel sein möchte, kann sich ein Ruderboot, Kajak oder Canadier nehmen und damit auf eigene Faust aufbrechen. Die passende Anlaufstelle dazu ist in der Antonienstraße 2. Hier wird man freundlich in Empfang genommen, bekommt eine kurze Einweisung und auf Wunsch auch kostenlose Schwimmwesten und Sitzkissen für die Kinder ausgehändigt. Nach einer eindrucksvollen Bootstour durch Leipzig kann man im Anschluss auf der Terrasse an der Weißen Elster entspannen – einfach nur herrlich!

Ein touristisch noch interessanteres Angebot des Bootsverleih Herolds, das alleine schon eine Reise nach Sachsen wert ist, sind die geführten Motorbootfahrten durch das mondäne Industriegebiet. Hier hat man beste Sicht auf die luxuriösen Loftwohnungen am Kanal, die in alten Speichern entstanden; man erlebt das Flair am Palmengarten und gleitet beinah königlich unter den Baumkronen der dem Kanal nahstehenden Bäume hindurch. Auf der etwa 70 Minuten währenden Tour gibt es aber nicht nur Sehens- und Wissenswertes zu Leipzig, sondern auch einen Kaffee, Limo oder Bier. Dazu kann man sich ein Stück Kuchen gönnen und so das Sightseeing ganz genussvoll verbringen, während man sich einfach treiben lässt. Durch die kleine Gruppe von maximal 18 Personen herrscht während der Fahrt eine entspannte, ausgelassene Stimmung. Der Preis für solch eine Bootsfahrt mit einem erfahrenen Schiffführer beträgt 12 Euro inklusive Getränk.

Wasserratten werden Leipzig lieben

Der Bootsverleih in der Antonienstraße 2 ist nicht die einzige Station von Herold. Auch am Cospudener See im Süden Leipzigs ist Bootsverleih Herold vertreten. Genau an jenem See, an welchem die Leipziger ihre Sommerabende verbringen. Im Shop am Pier 1 (Hafenstraße 21) gibt es alles, was man zum Baden an einem von Leipzigs schönsten Seen braucht. Auch kann man hier Boote mieten oder einen Kurs in der Wassersportschule absolvieren. Wer sich eins der guten Hotels in Leipzig nimmt, kann sogar beides verbinden: Sightseeing in der Stadt und ein Erholungstag am See.

startWassersport Freizeit Herold
Antonienstr. 2
04229 Leipzig/Schleußig
[email protected]

Für weitere Informationen:

www.bootsverleih-herold.de