Ab in den Kletterwald Schwindelfrei Brühl

schwindelfrei_5Der Kletterwald Schwindelfrei Brühl lockt mit Spaß und Spannung und bietet darüber hinaus ein unvergessliches Naturerlebnis. Schon ab fünf Jahren darf man sich an zwei Parcours versuchen. Außer für Familien ist der Kletterwald natürlich auch für Freunde oder Firmenausflüge geeignet. Die 14 Parcours bieten 100 zu überwindende Elemente. Damit für jeden Besucher etwas dabei ist, sind die Parcours unterschiedlich lang, hoch und schwierig. Schließlich sind Mut, Geschick und Kraft nicht bei jedem gleich. Die Höhen liegen zwischen einem und 20 Meter. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wird das System Coudou Pro verwendet, zusätzlich kommt eine Seilrolle zum Einsatz. Für die Nutzung des Kletterwaldes sind keine Vorkenntnisse nötig und selbst bei Regen darf geklettert werden. Festes Schuhwerk ist nicht verkehrt. Wer im Rheinland oder im nahe gelegenen Köln Urlaub macht, sollte sich den Kletterwald Schwindelfrei in Brühl nicht entgehen lassen.

Die Attraktionen des Kletterwalds

Der Kletterwald Schwindelfrei befindet sich im schönen Naturpark Rheinland inmitten des Mischwalds. Weil klettern jeder anbieten kann, hat der Kletterwald Schwindelfrei noch GPS-Touren, House-Running und geführte Wandertouren im Programm. Des Weiteren werden Junggesellenabschiede und Kindergeburtstage angeboten. Zu den Attraktionen auf dem Gelände gehören wackelige Burma-Brücken, Tarzan-Sprünge und Kletterwände.schwindelfrei_4 Die Lianen-Gänge und Seilrutschen sollen nicht unerwähnt bleiben. Ganz neu ist der Partnerparcours. Hier ist man nur erfolgreich, wenn man zusammenarbeitet. Wer sich auf den anderen einlässt und Vertrauen zu ihm hat, kommt weiter.

Sicherheit und Gruppenangebote

Die Sicherungen garantieren, dass sich die Besucher ganz auf den Kletterspaß mit seinen Herausforderungen konzentrieren können. Um das Hotel in der Nähe des Kletterparks muss sich der Gast allerdings selber kümmern ;-). Schulklassen oder größere Gruppen können auch außerhalb der Öffnungszeiten Termine bekommen. Begleitpersonen müssen natürlich nichts zahlen. Um wegen voller Parcours nicht unverrichteter Dinge abreisen zu müssen, empfiehlt sich eine Reservierung. Dieses Jahr kann der Kletterwald noch bis zum 20. November besucht werden.