Klettern im Kletterwald Plochingen

DSC04025Der Kletterwald Plochingen liegt etwa 25 km südöstlich von Stuttgart. Im März 2016 begann für ihn die vierte Saison, in der übrigens ein elfter Parcours gebaut wird. Neben Schulklassen wird der Kletterwald gerne von Familien genutzt. Bisher wurde der Kletterwald von den in der Region Stuttgart Wohnenden gut angenommen. Kleinkinder ab drei Jahren können im „Parcours Pink Kids“ unter den aufmerksamen Augen ihrer Eltern erste Klettererfahrungen sammeln. Die Kletterhöhe liegt bei 80 cm. Haben Kinder das sechste Lebensjahr erreicht, dürfen sie zusammen mit den Eltern auch andere Parcours ausprobieren. Alle, die gerade Urlaub in Stuttgart und Umgebung machen, sollten es sich überlegen, hier vorbeizuschauen.

Die verschiedenen Parcours

Mutige Kletterer können sich auf der Suche nach dem Kick den „Baumwipfel-Parcours“ vornehmen. Schwindelfreiheit, Gleichgewicht und Körperspannung sind gefordert. Das Finale besteht in einem Sprung aus 17 m Höhe. Zur sportlichen Herausforderung wird der „Schwarze Parcours“ aufgrund der kraftintensiven Übungen. Beim ein Mal monatlich stattfindenden Nachtklettern bewegt man sich mithilfe einer Stirnlampe vorwärts, sollte der Vollmond nicht für genug Helligkeit sorgen. Für Firmen werden erlebnispädagogische Module angeboten, damit die Gruppendynamik und das Vertauen ineinander zunehmen. Problemlösungsstrategien und Reflexion des eigenen Verhaltens sind weitere wichtige Punkte, die vermittelt werden.

DSC03996Sicherheit und was der Kletterwald sonst noch so zu bieten hat

Um die Sicherheit zu gewährleisten, legen die Kletterwaldbesucher zusammen mit den Trainern Gurte an und setzen Helme auf. Danach erfolgt die Einweisung in das Sicherheitssystem und es wird ein Übungsparcours geklettert. Anschließend geht es dann „richtig“ los. Bevor der Kletterwald Plochingen öffnet, wird er stets von den Trainern auf die Sicherheit geprüft und das Sicherungsmaterial wird kontrolliert, bevor es an die Besucher ausgehändigt wird. Im Kletterwald kommt das Sicherungssystem „Smart Belay“ zum Einsatz. Es ist so konstruiert, dass sich immer nur einer der beiden Karabiner öffnen lässt, wodurch ein Komplettaushängen nicht möglich ist. Am Kiosk können sich die Kletterwaldbesucher nach ihren Touren durch die Bäume mit Snacks und Kaltgetränken versorgen. Die Kletterer und deren Begleitungen können sich außerdem auf der Sonnenterrasse entspannen und erholen. Wer als Zuschauer das Klettern hautnah miterleben möchte, nimmt dazu auf den Bänken in Parcoursnähe Platz. Reisen in Richtung Stuttgart können gut mit einem Abstecher zum Kletterwald Plochingen kombiniert werden.