Bergwerk meets Spaßbad: Der AQUApark Oberhausen

Glück auf, hat man so etwas schon gesehen? Ein attraktives Freizeitbad mit dem herzlichen Ambiente des Ruhrpotts? Große und kleine Kumpel erleben im AQUApark Oberhausen bestes Freizeitvergnügen vor origineller Kulisse. Ab-in-den-Urlaub.de stellt eines der besten Erlebnisbäder Deutschlands vor.

NIK_6041-+-kDer AQUApark ist Preisträger des Parkscout Awards 2011. Wohl auch, wegen seiner kreativen Gestaltung. Denn während woanders Tropenlandschaften und Piratenbuchten warten, hat sich der AQUApark Oberhausen ein viel weniger naheliegendes Thema gewählt: Bergbau! Es handelt sich sogar um das erste Bergbau-Erlebnisbad der Welt. Somit heißt hier der Umkleidebereich nicht einfach nur „Umkleidebereich“. Das wäre zu einfach. Stattdessen geht man in die „Waschkaue“, angelehnt an den Überbau eines Bergwerks-Schacht, der zur Umkleide der Bergleute dient.

Viel Action im Erlebnis-Revier

Sind alle Kumpel umgezogen, geht es weiter in das Bergwerksbad hinein. Es gliedert sich passend zum Ruhrgebiet in vier „Reviere“. Im Erlebnis-Revier wartet ein gewaltiger Förderturm von 18 Meter Höhe unter der großen, auffahrbaren Kuppel (40 Meter Durchmesser!), die den Innenbereich überspannt. Bei gutem Wetter wird hier sogar das Dach geöffnet und man genießt ein einmaliges Freiheitsgefühl unter dem Himmel von Oberhausen. Wohl aber interessanter sind die aufregenden Wasserrutschen X-Tube, Black-Hole und Flugrutsche.

Wasserrutschen der Superlative

Die „Black-Hole“ ist eine Dunkelrutsche als der Blindschacht des Bergwerks und misst 105 Meter. X-Tube misst 120 Meter und gilt als längste X-Tube-Rutsche in ganz NRW. Gerutscht wird allein oder zu zweit in Gummireifen. Die Breite der Rutsche ermöglicht sogar Überholvorgänge. Und die Flugrutsche am Förderturm wartet mit einem freien Fall von 1,5 Metern auf und ist daher nur für Kumpel ab 12 Jahren freigegeben. AquaparkZu Füßen des Förderturms liegt wiederum die Wasserlandschaft mit Flöznachbau, sprudelnden Geysirbecken und die große Schachthalle.

Sport- und Freibad-Revier

Ein weiteres Revier ist das „Sport-Revier“. Hierzu zählen die „Malocherhalle“ mit einem Fit&FunPool für Aquafitness sowie ein wettkampftaugliches 25-Meter-Becken. Das Becken verfügt sogar über einen Hubboden, der die Wassertiefe variieren lässt. Das dritte der vier Reviere ist das Freibad-Revier. Es bildet das größte Freibad in Oberhausen und Umgebung und bietet über 10.000 Quadratmeter Liegeweise. Selbst bei kühlem Wetter lässt sich hier auf Luftsprudelliegen die frische Luft genießen, während das Außenbecken stets auf 31 Grad Celsius geheizt wird. Und wem von der ganzen „Wassermaloche“ der Magen knurrt, macht sich auf in das „Gastro-Revier“. Die Kumpel der Innen- und Außengastronomie sorgen dafür, dass Kohldampf keine Chance hat.

So finden Sie den AQUApark

Wenn Sie sich jetzt sagen: „Schatz, pack die Badesachen, wir gehen untertage!“, nutzen Sie zur Anfahrt des AQUApark Oberhausen am besten die A42, Ausfahrt Oberhausen Neue Mitte. Am Bad gibt es ein kostenfreies Parkhaus für alle Gäste. Falls Sie mehrere Tage in Oberhausen verbringen möchten, hilft Ab-in-den-Urlaub die günstigsten Hotels in Oberhausen zu finden. Kumpel unter einem Meter erhalten kostenfreien Eintritt; Erwachsene bekommen eine Tageskarte für das Erlebenis-Revier bereits ab 10 Euro.

Kontakt:
AQUApark Oberhausen GmbH
Heinz-Schleußer-Straße 1
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 – 625359 – 0
Mail. info@aquapark-oberhausen.com
Web: http://www.aquapark-oberhausen.com/