Winterwandern: Dieses Event macht rote Bäckchen

csm_DSC01774_4714b69a2eVom 17. bis 21. Januar 2018 wird von der Erlebnisregion Ochsenkopf der 3. deutsche Winterwandertag im Fichtelgebirge ausgerichtet. Neben Wanderungen durch verschneite Landschaften locken Ausflüge zu kulturellen Veranstaltungen.

Wintersportlern, die ihre liebste Freizeitaktivität mit dem Erleben von Landschaft und Kultur verbinden möchten, sei die Teilnahme am 3. deutschen Winterwandertag ans Herz gelegt. Die vier Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach haben mit dem ebenso gastgebenden Fichtelgebirgsverein e. V. ein fünftägiges Programm ausgetüftelt, das Winterwanderungen mit landschaftlichen und thematischen Schwerpunkten genauso bereithält, wie Ausflüge zu den kulturellen Angeboten der Region. Höchste Zeit, ein Hotel im Fichtelgebirge zu buchen, damit Sie noch von einer möglichst großen Auswahl profitieren können, bevor es Mitte Januar in Richtung Ochsenkopf geht.

Welche Wanderungen und kulturellen Veranstaltungen werden angeboten?

Der Fokus liegt auf klassischen Winterwander- und Gesundheitswandertouren, hoch im Kurs stehen auch Wanderungen mit Schneeschuhen. Wer sich lieber jenseits „getrampelter Pfade“ auf Skiern fortbewegt, schnallt sich befellte Bretter unter und begibt sich mit einer der Wandergruppen auf ungeräumtes Gelände, um den nächsten Berg zu erobern. Weil zu jeder Tour der Schwierigkeitsgrad angeben ist (bspw. „leicht“, „mittelschwer“ oder „anspruchsvoll“), weiß jeder, was ihn in etwa erwartet. Bei so viel körperlichem Einsatz darf das Kulturelle nicht fehlen, mögen sich die Veranstalter gedacht haben, als sie für alle Teilnehmer des 3. deutschen Winterwandertags Angebote wie eine Fahrt nach Selb ins Porzellanikon, nach Wunsiedel ins Fichtelgebirgsmuseum oder eine Stadtführung durchs nahe Bayreuth mit ins Programm nahmen. Wenn Ihnen die Festspiel- und Universitätsstadt so gut gefällt, dass Sie lieber von dort aus zum Winterwandertag fahren, können Sie natürlich auch ein Hotel in Bayreuth buchen.

Eröffnung, Abschluss und ganz wichtig: Bier

Wintersportler und Kulturfreunde, die es gar nicht abwarten können und von Anfang an dabei sein wollen, finden sich am ersten Veranstaltungstag um 20 Uhr im Kurhaus Bischofsgrün ein, wo die Eröffnungsfeier des 3. deutschen Winterwandertags stattfindet. Außer Informationen zum Ablauf der folgenden Tage gibt es einige musikalische Überraschungen, für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Abschlussabend wird am 20. Januar um 20 Uhr im Haus des Gastes in Warmensteinach ausgerichtet, wo ein Rückblick Bestandteil des bunten Programms ist. Sowohl am Eröffnungs- als auch am Abschlussabend, nicht zu vergessen während der ganzen fünf Tage, wird der eine ohne andere Liter des extra gebrauten Winterwandertagsbiers die durstigen Kehlen hinunterfließen. Da Besucher aus ganz Deutschland und dem Ausland erwartet werden, hat man sich für ein Pils entschieden.

Die Vorteile der Winterwandertagsplakette nutzen

Fahren Sie zu oben beschriebenen und anderen Veranstaltungen, wird es Sie freuen zu hören, dass Sie mit dem Kauf der Winterwandertagsplakette (erhältlich für 9,50 €, bestehend aus dem lokal vorkommenden Gestein Proterobas) mit den Pendelbussen und den ÖPNV-Linien 329 und 369 kostenlos von A nach B kommen. Mit dem Erwerb der Plakette sind zudem alle Kosten für die angebotenen Wanderungen abgegolten. So macht Urlaub im Fichtelgebirge Spaß. Diesen können Sie gerne auch unabhängig vom Winterwandertag am Ochsenkopf und der Umgebung machen, denn das Fichtelgebirge ist im Allgemeinen schneesicher. Bis Ende März können die Wintersportangebote, wozu u. a. zwei Skischulen und ein Snowboardpark gehören, genutzt werden.

logoFür weitere Informationen besuchen Sie:

www.erlebnis-ochsenkopf.de

Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf
Gablonzer Str. 11
95686 Fichtelberg
Tele. 09272 / 97032
Fax.  09272 / 97055