Unterhaltung auch bei Regen: Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

cabaretWenn der Urlaub sprichwörtlich ins Wasser fällt, ist guter Rat oft teuer. Bei Regen im Hotel zu hocken, ist dem Urlaubsfeeling schließlich nicht besonders zuträglich. Doch wer seinen Urlaub im schönen Münsterland verbringt, kann auf die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld zählen.

Keine 20 Kilometer nördlich von Münster liegt die benachbarte Gemeinde Greven mit dem Ortsteil Reckenfeld. Dort befindet sich eine idyllisch gelegene Freilichtbühne mit 720 teils überdachten Sitzplätzen. Schon seit 1953 wird die Bühne vom Verein Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V. bespielt. Die rund 735 Vereinsmitglieder bereichern somit das kulturelle Angebot der Region und setzen sich aktiv für die Förderung der Theaterarbeit ein. Urlauber und Gäste kommen so regelmäßig in den Genuss verschiedener Aufführungen, die kleines und großes Publikum auch bei schlechtem Wetter begeistern. Statt im Hotel in Münster festzusitzen, merken Sie sich also diese Adresse vor und freuen Sie sich auf einen kulturell wertvollen Ausflug.

Von Pippi Langstrumpf bis My Fair Lady

Dracula SchauspielNicht nur die schöne Freilichtbühne selbst lohnt den Besuch, sondern auch das talentierte Ensemble aus leidenschaftlichen Hobbyschauspielern muss man gesehen haben. Mehrere Stücke im Jahr bringen die etwa 250 Darsteller originell, mitreißend humorvoll oder in dramatischer Vollendung auf die Bühne. Von Kinderstücken wie Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ und „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling bis hin zu so legendären Klassikern wie Shakespeares „Romeo und Julia“ oder „My Fair Lady“ ist alles dabei, was man gerne sieht.

Termine, die man sich für die kommende Saison vormerken sollte, sind die „Open-Air Nacht der Musicals“ im August, mit einer musikalischen Sommerreise durch die größten Klassiker des Broadways. Die Lachmuskeln werden ab Juni 2018 bei der Erfolgskomödie „Der nackte Wahnsinn“ trainiert, Michael Frayns Dauerbrenner von 1982. Die Jugendgruppe der Münsterländischen Freilichtbühne Greven-Reckenfeld ist ebenfalls auf der Bühne zu erleben und präsentiert „Alice im Anderland“.

Ein besonderer Tipp aus dem kommenden Spielplan ist auch die Umsetzung von Jens Exlers „Tratsch im Treppenhaus“. Bereits 2017 hat dieser amüsante Schwank um die tratschsüchtige Meta Boldt und ihre Nachbarn hunderten Gästen in der Freilichtbühne einen köstlichen Abend beschert. Für Familien mit Kindern empfehlen wir von Ab-in-den-Urlaub.de hingegen schon ab Mai 2018 den Klassiker „Ronja Räubertochter“, der auf einer baumumstandenen Freilichtbühne wie in Reckenfeld nochmal einen ganz besonderen Reiz bekommt. Doch egal für welches Stück man sich entscheidet, die diesjährige Rekordbesucherzahl von 21.723 Besuchern zeigt, dass der Besuch auf jeden Fall lohnt.

Tag der offenen Bühne am 13. Mai 2018

Traditionell startet die neue Spielzeit der Freilichtbühne Greven-Reckenfeld zum „Tag der offenen Bühne“, welcher nächstes Jahr am 13. Mai 2018 begangen wird. Hierbei handelt es sich um eine Einladung an alle, die längst schon mal hinter die Kulissen eines Theaterbetriebs schauen wollten. Auch selbst einmal auf der Bühne stehen und in die andere Richtung blicken als sonst, ist möglich. Vielleicht entdeckt so ja jemand neue Talente? Verschiedene Darbietungen auf der Bühne und Kostproben aus den kommenden Stücken sorgen meist für einen bunten und kurzweiligen Tag, der sich so nicht so leicht wiederholen lässt. Für einen Urlaub in Münster sollte man die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld also unbedingt auf dem Zettel haben.

Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.

Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.

Zur Freilichtbühne 36
48268 Greven
Tel. 02575-1566
mail@reckenfeld-freilichtbuehne.de