Keramik bemalen im Lieblingswerk in Leipzig

Lieblingswerk Au+ƒenansichtIhrer Kreativität können Leipzigurlauber im Lieblingswerk freien Lauf lassen. Neben einer schönen Zeit im Keramikmalstudio locken kulturelle und architektonische Attraktionen. Ein Kabarettbesuch bleibt genauso unvergessen wie der Anblick des ehemaligen Reichsgerichts.

Führt der Urlaub in Deutschland in die Heldenstadt Leipzig, ist das Bemalen von Keramik im zentral gelegenen Lieblingswerk eine tolle Ergänzung zum vorgenommenen Programm. Nach der Ankunft in den Räumlichkeiten des Lieblingswerks wählen Sie als Erstes aus einer Vielzahl an Rohlingen Ihren Favoriten. Nun heißt es, die Keramik ganz individuell und fantasievoll zu bemalen, für Anregungen sorgen bei Bedarf Muster. Die Angestellten stehen auch gerne mit Rat und Tat beiseite. Ist das mit Hingabe, Geduld und in völliger Versunkenheit geschaffene Kunstwerk vollendet, wird Ihr Lieblingswerk (Achtung Wortspiel!) vom Lieblingswerk glasiert und gebrannt. Sollte der Leipzigaufenthalt kürzer sein als die benötigte Zeit zur Fertigstellung der Keramik durch das Studio, verschickt Selbiges das gute Stück auch gerne sicher verpackt an Ihre Heimatadresse. Mit diesem Service punktet Lieblingswerk gegenüber vergleichbaren Läden, deren Besuch nur lohnt, wenn man mehrere Tage an einem Ort ist und die Keramik noch abholen kann.

So läuft ein Besuch im Lieblingswerk ab:

Lieblingswerk KeramikauswahlMöchten Sie einen sicheren Platz in den Räumlichkeiten ergattern oder haben Sie vor, mit mehreren Leuten vorbeizuschauen, empfiehlt sich eine Reservierung. In Abhängigkeit von der Gruppengröße kann auch das komplette Studio gebucht werden.

Wer das Lieblingswerk nicht selber besucht – sei es allein, mit Freunden, mit dem Kindergeburtstag, mit den Kollegen im Rahmen eines Betriebsausflugs oder einer Firmenfeier –, kann einen Gutschein zu einem beliebigen Wunschwert erstehen und jemandem, der dies zu schätzen weiß, eine Freude damit machen.

Lieblingswerk WinterkeramikDie Kosten für schöne Stunden im Lieblingswerk belaufen sich für Sie auf den Kaufpreis des ausgesuchten Keramikrohlings. Kleinere Exemplare sind schon für unter 10 € erhältlich, die meisten kosten so um die 15 bis 30 €. Praktischerweise gibt es keinen Mindestumsatz, bemalt wird, was gefällt! Außer guter Laune brauchen Sie nichts mitzubringen, die Materialien werden gestellt sowie leckere heiße und kalte Getränke serviert.

Über das ganze Jahr verteilt werden Workshops und Veranstaltungen organisiert, darunter beispielsweise die Schnullerrunde, wo Eltern die Patschehändchen und -füßchen ihrer Kleinen auf Tellern und Tassen verewigen können oder Mädels- und Seniorenabende. Keramiken verzieren ist etwas für jedermann! Aufgrund der innerstädtischen Lage kann ein Abstecher zum Keramikmalstudio übrigens nahtlos mit einer Stadtbesichtigung verknüpft werden.

Unterwegs in Leipzig

 Lieblingswerk SelbstgemachtIn der zwei bis drei Gehminuten entfernten Innenstadt warten abends auf kulturaffine Besucher Kabaretts wie die „Pfeffermühle“, die „Leipziger Funzel“ oder das „Akademixer“, welche alle schon zu DDR-Zeiten spielten. Freunde der Musik und des Gesangs lassen den Abend im Gewandhaus oder der Oper ausklingen. Tagsüber bieten sich Einkaufsmarathons in der Fußgängerzone an, Filialen internationaler Geschäfte sind genauso vertreten wie Unikate.

Mit Einkaufstüten bepackt, geht es zwischendurch ins Café. Wer es stilvoll mag, setzt sich in den traditionsreichen „Zum Arabischen Coffe Baum“ oder ins „Piquet“. Zum Abendessen empfiehlt sich das Einkehren in „Auerbachs Keller“, den Goethe schon zu schätzen wusste. Eine vorherige Tischreservierung ist aufgrund der Beliebtheit der zweitältesten Gaststätte Leipzigs sinnvoll. Geschichtsinteressierte Leipzigurlauber informieren sich in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ über die Stasi, laufen zur Alten Handelsbörse und zum heutigen Bundesverwaltungsgericht. In dem Gebäude war von 1895 bis 1945 das Reichsgericht untergebracht. Vom City-Hochhaus haben Sie aus 120 m Höhe einen guten Ausblick auf Leipzig und Umgebung, so können Sie von hier beispielsweise das etwas mehr als vier Kilometer entfernte Völkerschlachtdenkmal sehen und vielleicht auch Ihr Hotel in Leipzig. Bei der Planung Ihres Aufenthalts in der Messestadt sollten Sie berücksichtigen, dass das Lieblingswerk montags und dienstags geschlossen hat.

Kontakt:
logo

Naundörfchen 2
04109 Leipzig

Tel.: 0341 26890060
E-Mail: leipzig@lieblingswerk.de
Web: www.lieblingswerk.de