Loreleyblick Maria Ruh: Kaffeerösterei mit Ausblick auf Vater Rhein

Loreleyblick Maria Ruh - PicknickparkIm UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal liegt die sagenumwobene Loreley. Aber wen interessiert schon ein alter Felsen, wenn es auf dem Hang gegenüber so richtig gute Kaffeespezialitäten zu genießen gibt? Die Kaffee-Rösterei Loreleyblick Maria Ruh lohnt den Besuch.

Das Welterbe Oberes Mittelrheintal erstreckt sich von Bingen bis Koblenz entlang des Rheins auf insgesamt 67 Kilometern. Eine der berühmtesten Stellen, an denen Vater Rhein das Schiefergebirge durchbricht, ist etwa auf halber Höhe die Loreley. Dieser 132 Meter steil aufragender Felsen ist der Inbegriff der Rheinromantik und nicht zuletzt durch das Loreleylied von Heinrich Heine eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Der schönste Blick auf die Loreley bietet sich zu Wasser, bei einer Rheinrundfahrt. Ein guter Ausgangspunkt dazu ist Boppard. Der vom Weinbau geprägte Ort direkt am Rheinufer bietet mit der St. Severus-Kirche, dem Kloster Marienberg und Schloss Schöneck ein malerisches Ortsbild und ist Ausgangspunkt für Dampfer der Rheinschifffahrt zur Loreley, aber auch nach St. Goar oder flussabwärts nach Koblenz mit Deutschem Eck und Burg Ehrenfels. Aufgrund der vorteilhaften Lage ist Boppard entsprechend beliebt und ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort. Zahlreiche Privatunterkünfte, Campingplätze oder ein gemütliches Hotel direkt in Boppard sind entsprechend gut zu finden. So beispielsweise das Romantik Hotel Schloss Rheinfels, welches sich nicht weit entfernt in St.Goar befindet und von den gleichen Betreibern der Rösterei geführt wird. Allein der atemberaubende Ausblick ist zumindest einen Besuch wert und im mittelalterlichen Ambiente kann sich jeder Gast wie Ritter oder Burgfräulein fühlen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Kaffeespezialität mit echtem Hochgenuss

Loreleyblick Maria Ruh - KaffeeroestereiEin wirklich lohnendes Ziel für eine Schiffsfahrt zur Loreley oder einer Wanderung entlang des Mittelrheintals ist der Loreleyblick Maria Ruh. Von Boppard aus liegt er 17 Kilometer rheinaufwärts auf etwa 240 Metern über dem romantischen Tal der Loreley. Wegen der grandiosen Aussicht gilt diese Location nicht umsonst als einer der schönsten Aussichtspunkte im Oberen Mittelrheintal. Wanderer und Spaziergänger können sich hier oben direkt gegenüber der sagenumwobenen Loreley einen richtig guten Kaffee gönnen. Auch für Kaffeeabstinente ist die kleine, aber feine Kaffee-Rösterei von Gerd Brengmann ein Blickfang. Hier wird der Kaffee tatsächlich noch im traditionellen Trommelröstverfahren selbst geröstet. Der „Mann mit der Kapp“ ist mit Leidenschaft und Freude bei der Sache und weiß so ziemlich alles über Kaffee, was es zu wissen gibt. Vor einem alten Holzregal mit golden und silbern glänzenden Kaffeepäckchen wirkt man sich zudem etwas in der Zeit zurückversetzt – ein kleiner „Tante-Emma-Laden“ für Kaffeespezialitäten oben über dem Rhein!

Wer mehr als nur schauen will, sollte vorab einen Termin vereinbaren, um bei einem kleinen Exkurs von 30 Minuten die Kaffeephilosophie vermittelt zu bekommen. Dabei wird unterhaltsam über den Anbau und die Unterschiede von Kaffee und seiner bekanntesten Sorten wie Robusta oder Arabica informiert. Das kleine Infoprogramm mit Verköstigung kostet pro Person 8 Euro.

Für Familienfeiern, zum Geburtstag oder sonstigen Anlässen gibt Gerd Brengmann gern auch seine beliebten Kaffee-Seminare. In kurzweiligen 2,5 Stunden führt er dabei in die Welt des Kaffees ein. Dabei erlebt man live die Röstung von 5 Kilo rohem Kaffee, kann den einmaligen Duft genießen und den „First Crack“ miterleben. Auch werden Fragen geklärt, wie zur Wirkung und Verträglichkeit von Koffein. Welche Rolle das Wasser und die Milch spielen, erklärt Gerd Brengmann ebenfalls, nicht ohne seine Zuhörer in Verwunderung zu versetzen. Abgeschlossen wird das Kaffee-Seminar von einer Verkostung des röstfrischen Kaffees zusammen mit einem Stück Kuchen. Einfach nur herrlich.

Weitere Tipps für den Urlaub in Boppard

Loreleyblick Maria Ruh - Aussicht auf die LoreleyDie traditionelle Kaffeerösterei am Loreleyblick Maria Ruh ist ein rührendes Kleinod und mit dem guten Kaffee und der schönen Aussicht schmecken die täglich frischen Kuchen und Torten aus der hauseigenen Schloss-Konditorei gleich nochmal so gut. Es gibt aber noch weitere Attraktionen, die man bei einem Urlaub in Boppard nicht verpassen sollte. Den Ausgleich zu Kaffee und Kuchen bietet beispielsweise der Bopparder Klettersteig. Unweit der Sesselliftanlage lädt dieser Kraxelspaß zu abenteuerlichen Höhen an steilen Felswänden ein. Eine daran anschließende Wanderroute, die empfehlenswert ist, ist der Weg zum Gedeonseck. Von dort hat man Blick auf die Rheinschleife und kann anschließend mit dem Sessellift zurück ins Tal schweben. Wer hingegen lieber mit dem Rad unterwegs ist, sollte den Bikepark Boppard auf dem Zettel haben. Dabei handelt es sich um eine Mountainbike-Strecke im Bopparder Stadtwald. Seit der Auszeichnung mit dem „Stern des Sports“ in Silber dürfte auch dies bald kein Geheimtipp mehr im Oberen Mittelrheintal sein.