Surfen und segeln auf dem Müggelsee3

Mit seinen 7,4 km² ist der Müggelsee der größte der Berliner Seen. Aufgrund seiner Lage ist er gerade für die Ostberliner attraktiv, liegt er doch im Bezirk Treptow-Köpenik. Der 4,3 km lange und 2,6 km breite See eignet sich nicht nur zum Sonnenbaden, Schwimmen, Planschen und Spazierengehen, auch Wassersport kann hier betrieben werden. Zur Freude derer, die die Ruhe lieben und sich schön erholen wollen, ist das Befahren des Sees mit motorbetriebenen Sportbooten nur in der Mitte erlaubt; dort, wo sich die Fahrrinne befindet. Alle, die ihre Freizeit zum Surfen oder Segeln lernen nutzen wollen, können dies bei der Surf- und Segelschule Müggelsee tun. Neben Schulungen gibt es noch einen Verleih und ein Strandbistro, wo auch Musiker auftreten. Herrscht beim Urlaub in Berlin sonniges Wetter, lohnt sich ein Ausflug an den Müggelsee mit seinen vielfältigen Freizeitangeboten auf jeden Fall.

Angebotene Schulungen

Die Surfschule hat von Mai bis September täglich geöffnet und bietet in den Sommerferien täglich Surfkurse an. Für Kinder gibt es Extrabretter und Theoriehefte, Surfer mit eigener Ausrüstung dürfen diese gerne zu den Kursen mitbringen und diese gegen Gebühren auch einlagern. Interessierte können an Schnupperkursen, Grundkursen und Juniorkursen teilnehmen. Wer seine Kenntnisse nach dem Grundkurs noch vertiefen möchte, kann Einzelstunden buchen.

Der Unterricht zum Erwerb der Bootsführerscheine wird zum Festpreis angeboten. Es muss also keiner Angst haben, ein Vermögen auszugeben, sollten mehr Praxisstunden als gedacht nötig sein. Nach einem Theoriewochenende geht es dann mit qualifizierten Lehrern mit dem Prüfungsbooten aufs Wasser, die Praxistermine werden individuell abgestimmt. Die Surf- und Segelschule Müggelsee bietet Kurse für Bootsführerscheine Binnen und See sowie Sportküstenschifferscheine an.

2

Boots- und Surfverleih

Während sich die Badegäste bei schönem Wetter am Strand und im Badebereich drängen, können alle, die sich ein Boot oder Surfbrett ausleihen, auf den See hinausfahren und sich den Wind um die Ohren blasen lassen. Im Angebot sind Segeljollen, Tretboote, Kanus, Ruderboote, Stehpaddelausrüstungen und Katamarane. Die Surfausrüstung stammt von JP und Neilpryde. Übrigens ist die Surf- und Segelschule Müggelsee die einzige Katamaranschule in Berlin und gleichzeitig der einzige Katamaranverleih der Hauptstadt.

Verpflegung, Unterhaltung und Hochzeitsfeiern

Nach einem kräftezehrenden, aber schönen Tag auf dem Wasser ist jeder froh, wenn es etwas Nahrhaftes zu essen gibt. Dieses Bedürfnis erfüllt das Bistro „Die Borke“ gerne. Das von der Surf- und Segelschule geführte Strandbistro bietet Eintöpfe mit Fleisch und vegetarische sowie vegane Suppen für hungrige Mäuler an. Zum Menü gehören beispielsweise Erbseneintopf mit Kassler, Käse-Lauch-Suppe oder Süßkartoffel-Mango-Suppe. So werden alle satt. Am Abend gibt es hin und wieder Livemusik mit ausgesuchten Künstlern. Das Tolle daran: Der Eintritt ist frei! Da schmeckt das Essen gleich noch einmal so gut.

Auf dem Gelände der Surf- und Segelschule können sogar Hochzeitsfeiern abgehalten werden, und zwar in der Partyhalle mit angrenzender Wiese am Müggelsee. Nachdem sich Brautpaare das Jawort gegeben haben, können sie zum Paketpreis in der Halle gemeinsam mit den Hochzeitsgästen feiern und bei wolkenlosem Himmel den schönsten Sonnenuntergang in Berlin erleben. Im Leistungsumfang sind diverse Getränke, DJ, Barpersonal und Endreinigung enthalten. Die Raummiete endet dann um 2 Uhr morgens.

Alle, die die Angebote der Schule einmal wahrnehmen wollen, finden sie am Nordostufer des Großen Müggelsees am Fürstenwalder Damm 838.

Kontakt:
Surf-und Segelschule Müggelsee
Fürstenwalder Damm 838
12589 Berlin
Tel.: 030 / 648 15 80
Web: www.surf-und-segelschule-mueggelsee.de