Top 10: Das sind Deutschlands schönste Wasserparks 2017

Fast überall in Deutschland gibt es Freizeitbäder, Thermen und Wasserparks und unter der großen Menge solcher Freizeiteinrichtungen finden sich echte Perlen. Wohin sich die Reise 2017 besonders lohnt, verrät unsere Top 10 der schönsten Wasserparks.

Mit dem August steht uns der schönste Monat des Sommers erst noch bevor. Höchste Zeit, die Badesachen zu packen und ein Wochenende in der Therme oder dem Spaßbad zu verbringen. Wohin es gehen könnte, dazu regt unsere Top 10 Liste der schönsten Wasserparks an. Vom Tropischen Inselland über traditionsreiche Therme bis hin zum klassischen Spaßbad hat man die Qual der Wahl. Ob eine Reise nach Stuttgart oder ein Urlaub in Berlin, grandiose Erlebnisbäder und Wasserparks gibt es deutschlandweit einige. Doch genug der einleitenden Worte: Wasser marsch!

Platz 10: Freizeitbad Aquatoll in Neckarsulm

Etwa 50 Kilometer nördlich von Stuttgart liegt Neckarsulm, Heimat des Freizeitbads Aquatoll. Wer hier zu Gast ist, erlebt ein modernes und typisches Freizeitbad im besten Sinne, denn das Aquatoll ist Erlebnisbad, Saunawelt und Sportstätte in einem. 1990 eröffnet, ist das Aquatoll längst überregional bekannt und sehr beliebt. Die jährlich über 400.000 Gäste lieben die große Glaskuppel über der Badehalle, die tropischen Pflanzen und das natürliche Felsgestein, die das Aquatoll verschönern. Ein reißender Wildwasserfluss mit über 70 Metern Länge, die große Wasserrutsche, eine Kinderwelt mit Seeräuberschiff, die Solebecken innen und außen, die weite Liegewiese sowie die Saunalandschaft zeichnen das Aquatoll als besonders schönes Familienfreizeitbad aus.

Platz 9: Schwapp Schwimm- und Wasserparadies in Fürstenwalde

Große Freizeit 1 ist die passende Adresse für das Schwapp in Fürstenwalde. Auch hier stehen sowohl Spiel und Spaß, als auch Entspannung und Erholung gleichberechtigt im Vordergrund. Mehrere Rutschen wie die 109 Meter lange Black Hole oder die Berg- und Talrutsche Master Blaster sorgen für Action, während im Kleinkinderbereich sicher mit allerlei Spielgeräten geplantscht werden kann. Ein Wasserfall mit Grotte und der Strömungskanal sind ebenfalls tolle Extras dieses Bades. Im Außenbereich warten Whirlliegen und der großflächige Liegebereich, der sogar ein Volleyballfeld bietet. Sport kann man aber auch im großen Sportbad treiben, zu welchem eine Infrarot-Kabine und ein Solarium gehört. Die Sauna-Wellness-Oase des Schwapps bietet zudem verschiedene Saunen im Außen- und Innenbereich und einen rein biologischen Badeteich. Entspannung für Körper und Geist verschaffen als Krönung eines ausgefüllten Badetages die Massagen des professionellen Schwapp-Teams.

Platz 8: Sport- und Badezentrum Fildorado in Filderstadt

Südlich von Stuttgart befindet sich das Fildorado, welches Freibad, Erlebnisbad und Wellnesszentrum zu einer Oase vereint. Das Erlebnisbad punktet mit der Schanzenrutsche, Reifen- und Blackholerutsche. Außerdem gibt es ein Wellenbad und einen Strömungskanal. Wer nach draußen wechselt kann im Freibad das weitläufige Außengelände nutzen und zwischen Schwimmerbecken und Sprungbecken wählen. Eine Breitrutsche, Kletterwand, Beach Sport-Stadion und Trampolinanlage sorgen hingegen dafür, dass auch im Außenbereich das Vergnügen nicht zu kurz kommt. Im Wellnesszentrum des Fildorado geht es hingegen ganz entspannt zu. Stolze 6.000 Quadratmeter Saunabereich sowie Beauty-Angebote aus Licht und Duft, Massagen und Schönheitsbehandlungen wirken nicht nur belebend, sondern bringen Körper und Geist auch wieder in Einklang.

Platz 7: Gezeitenland auf Borkum

Wir wechseln in den Norden der Republik auf die Insel Borkum. Das Gezeitenland ist hier die Attraktion und schon von Weitem ein Hingucker. Das Wasser- und Wellnessparadies ist in der Form einem Ozeandampfer nachempfunden. Wer an Bord kommt, kann sich auf ein Erlebnisbad, eine Sauna und einen Wellnessbereich auf insgesamt 8.000 Quadratmetern freuen. Allein das Erlebnisbad bietet mehrere Pools für Entspannung, Spaß oder Sport. So gibt es ein 25 Meter langes Sportbecken, aber auch einen FlowRider für sicheren Surfspaß. Von der 75 Meter langen Riesenrutsche bekommen die meisten Besucher nie genug und wer die Sonne sucht, wechselt in den Außenbereich mit seinem Warmwasserbecken. Noch heißer geht es dann in der Sauna zu. Nachdem man schwitzend den Blick auf die Nordsee genießen konnte, kann man es sich im Bademantel auf dem 500 Quadratmeter großen Sonnendeck gemütlich machen und Kreuzfahrtfeeling ahnen oder man genießt noch eine wohltuende Massage im Wellnessparadies. Ein Urlaub auf Borkum wird so noch schöner.

Platz 6: Das elypso in Deggendorf

_SSC3820Auch im niederbayerischen Deggendorf kann man den Sommer mit allerlei Wasserspaß genießen. Es gibt eine Badewelt, ein Freibad sowie Sauna und Wellness. Die Badewelt bietet ein Sportbecken für die Vielschwimmer, ein Multibecken mit 32 Grad Celsius unter der Sonnenkuppel sowie einen sicheren Kleinkinderbereich. Statt ins Schwimmbad, kann man im elypso aber auch ein Dampfbad nehmen oder sich in der Solekabine erholen. Im Außenbereich geht es ähnlich vielfältig zu, denn neben dem zweiten Sportbecken warten hier ein Erlebnisbecken mit Breitrutsche, ein zweites Kinderbecken und eine herrliche Liegewiese. Die teils beschattete Wiese erstreckt sich über 12.000 Quadratmeter, bietet Gelegenheit für Beachvolleyballturniere und beinhaltet einen Kinderspielplatz sowie ein Fußballfeld zum bolzen. Im Sauna- und Wellnessbereich punktet vor allem die Panoramasauna mit Ausblick auf den Saunagarten und der herrliche Naturbadeteich. Gerade bei Sonnenuntergang herrscht hier eine einzigartige Stimmung. Finnische Sauna, Erdsauna, Sanarium und Duftsauna erweitern das große Angebot im elypso.

Platz 5: AquaMagis in Plettenberg

DCIM100MEDIADJI_0052.JPG

Unter dem Motto „Hier rutscht Deutschland!“ stellt das AquaMagis im Westen des Sauerlands den Hotspot für Freunde von großen Wasserrutschen dar. Insgesamt dreizehn Wasserlandschaften, zwölf Rutschen und elf Ferienhäuser laden ein, im AquaMagis eine magische Wasserzeit zu genießen. Mit den Wasserrutschen „Pink Jump“ (6 Meter Freiflug) und „AquaLoping“ (bis zu 65 km/h) bietet das AquaMagis aber auch pures Adrenalin. Und auf den Stehrutschen erfährt man eine völlig neue Art des Rutschens. Das Wellenbecken, der Erlebnisfluss und der Strömungskanal sind weitere Highlights des AquaMagis. Im Kinderbereich gibt es zudem viele Wasserspielzeuge, kleine Rutschen und ein Piratenschiff zu entdecken. Wer sich ausgetobt hat, kann im Außenbecken (FKK-Bereich) an der frischen Luft relaxen oder direkt im Erlebnisfluss die Cocktailbar besuchen. Für ausgedehntere Erholung sorgt die Baumhaus-Sauna, die Salz-Sauna sowie der schön gestaltete Garten. Um die vielen Facetten des AquaMagis auskosten zu können, ist längst mehr als ein Tagesausflug ratsam. Passender Weise bietet das Erlebnisbad auch gemütliche Ferienhäuser an.

Platz 4: Tropical Islands in Krausnick

Zwischen Berlin und Cottbus liegt die deutsche Südsee, denn dort liegt das Tropical Islands. Etwa 60 Kilometer von der Hauptstadt entfernt entstand bis 2004 ein riesiger, tropischer Freizeitpark in einer ehemaligen Werfthalle, die als größte freitagende Halle der Welt gilt. Unter ihrem Dach findet sich ein authentisches Tropendorf, ein Regenwald mit 50.000 Pflanzen und über 600 Tierarten, ein Atollbecken mit 200 Meter langem Sandstrand getreu der Südsee sowie die Bali-Lagune mit 32 Grad Celsius Wassertemperatur. Hier kann man also wie im Urlaub Sandburgen bauen und sich bei gutem Wetter auch von der echten Sonne bräunen lassen. All das macht das Tropical Islands zu einem wahren Paradies und natürlich fehlen auch hier die Wellness- und Beautyangebote nicht. Auch Minigolf kann gespielt und mit dem Fesselballon aus 60 Metern Höhe die Aussicht genossen werden. Da sich auch hier eine Übernachtung anbietet, verfügt das Tropical Islands sowohl über klassische Zimmer und Suiten, als auch über Lodges, Zelte und Ferienhäuser.

Platz 3: Kölner Freizeitbad Aqualand

Willkommen auf dem Treppchen! Platz 3 unserer Hitliste der schönsten Wasserparks belegt das Aqualand in Köln. Im Mittelpunkt stehen hier die Bereiche Badewelt, Saunawelt, Wellness-Oase und das Fitness-Studio AQUAfit. Die Badewelt liegt unter einer großen, lichtdurchlässigen Kuppel und bietet Badevergnügen in 31 Grad Celsius warmen Wasser. Noch einige Grad mehr herrschen in der Sauerstoff-Therapie-Grotte mit ihrem Sole-Wasser, das aus Bad Reichenhall kommt. Vor allem auf junge Besucher wartet eine große Rutschanlage mit 7 spektakulären Rutschen. Die neuesten Highlights sind der AQUAracer und der AQUAcanyon. Looping, Boomerang und die AQUAconda sorgen für den ganz besonderen Kick. Die Trichterrutsche und die Red Star runden dieses besondere Rutschenerlebnis ab. Im Außenbereich der Badewelt gibt es auch noch ein überdachtes Therapie- und Bewegungsbecken mit Strömungskanal. Erholungssuchende können hingegen auf den beheizten Bänken der Erlebnisgrotte ausruhen, die Himalaya-Salzgrotte aufsuchen oder die Saunawelt erkunden. In dieser gibt es elf verschiedene Saunen und zwei Dampfbäder für volle Entspannung. Hamam, Ayurveda-Behandlungen und exotische Massagen sind hingegen die Klassiker der Wellness-Oase. Das ganzheitliche Konzept für Gesundheit und Fitness ist aber erst mit dem Fitnessstudio AQUAfit komplett. Hiermit bietet das Aqualand zu alledem noch eine Trainingsmöglichkeit in angenehmer Atmosphäre. Für einen Wellnessurlaub in Köln ist das Aqualand also unverzichtbar.

Platz 2: Wonnemar in Marktheidenfeld

IMG_4337

Auch in Unterfranken weiß man zu leben. Entsprechend beliebt ist das Wonnemar in Marktheidenfeld. Es handelt sich um ein großes Spaß- und Sportbad mit Thermalbereich, Saunawelt, Spa und Freibad. Im Spaß- und Sportbad ist die 80 Meter lange Röhrenrutsche die große Attraktion. Daneben gibt es ein 25m-Schwimmbecken mit fünf Bahnen sowie das „Wonni-Land“, wie sich der Kinderbereich im Wonnemar nennt. Kinder freuen sich nicht nur über die Wasserspielzeuge, sondern auch Eltern über die beheizten Sitzflächen rund um die Babymulde. Für Nichtschwimmer gibt es zudem ein niedriges Schwimmbecken. Zum Thermalbereich gehört wiederum ein Tahalasso-Becken mit 36 Grad Celsius warmem Meersalzwasser. Für den Kreislauf lohnt eine Runde durch das Kneippbecken und für die Bronchen das Inhalieren im Sole-Inhalationsstollen. Auch ein Dampfbad, ein Thermal-Solebecken mit Außenbereich, ein Whirlpool, ein Grottenwasserfall und das Perlbad gehören zum komfortablen Thermalbereich. Im Saunabereich bietet das Wonnemar eine Welt für alle Sinne. Unter anderem gibt es ein Aroma-Dampfbad, eine Finnische Sauna, eine Panorama-Sauna, eine Infrarotkabine, ein Warmbecken sowie Ruheräume und eine Dachterrasse. Peelings, Massagen oder eine Weincreme-Packung gibt es hingegen im Spabereich. Im Außenbereich bietet das Wonnemar zudem noch Badeseefeeling auf einer 500 Quadratmeter großen Liegewiese. Das Außenbecken wird von Rutschen und Springtürmen bereichert und beschert im Sommer Sonne satt. Damit ist das Wonnemar in Marktheidenfeld besonders vielfältig.

Platz 1: Urlaubsparadies Therme Erding

TE_GALAXY-ERDING_Sommerrutschen_Rainbow-Racer_Familie-High-Five Platz 1 geht in die altbayerische Herzogstadt Erding. Das dortige Thermalbad mit staatlich anerkanntem Thermalheilwasser erstreckt sich auf insgesamt 180.000 Quadratmetern und ist damit die größte Therme der Welt. Auch hier lohnt es sich, einen Urlaub zu verbringen. Ein Hotel in Erding erlaubt es, alle Angebote der THERME ERDING ausgiebig zu genießen.

 
TE_Wellenbad_Herzform_Hand-in-HandZum Angebot der THERME ERDING gehören gleich mehrere Highlights. Im Wellenbad beispielsweise sorgen über 300 große Palmen für karibisches Flair an der türkisfarbenen Lagune. Ein Strömungskanal, der „Crazy River“ führt vom wohltemperierte Innenbecken in das wohltemperierte Außenbecken. Dort kann man auf Sprudelliegen entspannen und den Himmel beobachten oder man begibt sich an die exotische Poolbar für einen prickelnden Drink. Prickelnd ist aber auch der „Sprudelbrunnen“ mit seinen 34 Grad Celsius Wassertemperatur. Nächste Attraktion ist das „GALAXY ERDING“, welches als Europas größte Rutschenwelt gilt. Stolze 26 Rutschen sorgen hier für jede Menge Action. Die „Magic Eye“ ist mit 360 Metern Länge sogar die längste, geschlossene Röhrenrutsche auf der Welt. Das Kontrastprogramm dazu bietet die eigentliche Therme. Das bis zu 40 Grad Celsius warme Wasser leuchtet unter dem Licht der riesigen Glaskuppel türkis und wenn die Sonne scheint, lässt sich die Kuppel sogar öffnen. Das Thermalbecken bietet außerdem eine Grotte, einen Wasserfall sowie Nacken- und Massagedüsen. Mehrmals täglich werden auch Masken und Peelings ausgegeben. Für Schönheit, Entspannung und Gesundheit sorgt zudem der Wellnessbereich „VitalOase“ mit drei Textil-Saunen wie der asiatischen Meditationssauna. Die traumhaft gestaltete Lotus-Lounge in asiatischem Ambiente und der Bali-Garden sorgen zudem für exotisches Flair. Wer es ganz erstklassig möchte, der kann all die Vorzüge der THERME ERDING auch im Royal Day Spa des Saunabereichs genießen.