Im TuTump Keramik kreativ bemalen

Abschalten, kreativ sein und sich hinterher über das Ergebnis freuen heißt es, wenn es ins TuTump Ceramic Art Studio geht. Im Zentrum des hessischen Rodgaus warten mehr als 150 Keramikmodelle darauf, von Ihnen bemalt zu werden.

IMG_0271Fällt die Wahl beim Urlaub in Deutschland auf das im Rhein-Main-Gebiet gelegene Rodgau, ist damit eine gute Ausgangsbasis für Abstecher ins nahe Frankfurt, Aschaffenburg oder Darmstadt gegeben. Ausflüge in den Odenwald oder Spessart bieten sich gleichermaßen an. Für Abwechslung sorgt auch das in Rodgau gelegene TuTump, wo die Urlauber ihre Kreativität ausleben können. „TuTump“ steht dabei für den Herzschlag, der sich in Erwartung von anderthalb bis zwei erholsamen Stunden schlagartig verlangsamt.

Der Kunde darf sich auf eine Beschäftigung freuen, die den Alltag vergessen lässt. Hat man sich – Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Gruppen und natürlich auch Sie dürfen sich angesprochen fühlen – für ein oder mehrere Keramikmodelle entschieden (preislich bewegen sie sich zwischen 3,90 Euro und 42,90 Euro), beginnt nun die ganz persönliche Verzierung derselben. Um die 100 verschiedenen Farben stehen zur Auswahl, sobald es daran geht, die Keramik geduldig, konzentriert und völlig in die Aufgabe aufgehend zu bemalen. Wer mit dem Kunstwerk fertig ist, übergibt es dem TuTump Ceramic Art Studio, damit es glasiert und gebrannt werden kann. Drei Tage später kann es abgeholt werden.

An wen richtet sich das Angebot und wann kann es wahrgenommen werden?

IMG_0562Die denkbaren Anlässe, seiner kreativen Ader im TuTump freien Lauf zu lassen, sind mannigfaltig: Kindergeburtstage, Privat- und Firmenfeiern sind genauso willkommen wie Junggesellinnenabschiede oder Team Buildings. Eine schöne Idee ist auch das Angebot des „Baby Days“ oder „Mädelsabends“. Einmal monatlich können Eltern die Füße oder die Hände ihres Nachwuchses auf Keramik verewigen und die Frauenrunde nach einem Willkommensdrink bei lockerer Musik die Pinsel schwingen.

Das TuTump hat dienstags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet, wollen Sie zusammen mit einer größeren Gruppe kommen, ist es sinnvoll, mindestens ein Tag im Voraus zu reservieren, damit alle unterkommen. Bei einer Gruppengröße ab acht Personen oder einem Mindestumsatz von 150 Euro bietet das TuTump Ceramic Art Studio seine Dienste auch gerne außerhalb der üblichen Öffnungszeiten an.

Tagsüber die Umgebung besichtigen, abends im TuTump runterkommen

IMG_0443Weil das TuTump erst um 20 Uhr schließt, bietet es sich vorher an, einen Ausflug in die Umgebung zu unternehmen. Der weniger bekannte Ort Rodgau bietet einige Geheimtipps für Touristen. So erfreuen sich Besucher an Kirchen, Fachwerkhäusern, Brunnen, Skulpturen sowie der klassischen und modernen Architektur. In der  Ferne kann man auch die Skyline Frankfurts sehen, deren Wolkenkratzer wie die Zwillingstürme der Deutschen Bank oder der Commerzbanktower zu den gern aufgesuchten und fotografierten Sehenswürdigkeiten gehören. Während eines Spaziergangs durch die Stadt, haben Sie einen guten Blick auf die Silhouette der Stadt.

Eine Pause von der Stadterkundung, die auch den Römer (das Rathaus), die geschichtsträchtige Paulskirche oder die Alte Oper zum Ziel haben sollte, kann in Alt-Sachsenhausen gemacht werden. In dem Stadtviertel mit seinen kleinen Straßen, dem Kopfsteinpflaster und den Fachwerkhäusern laden „Eppelwoi-Wertschafte“ zum Verweilen ein. Gestärkt durch Rindfleisch mit grüner Soße, Handkäs und Apfelwein, geht es zurück zum Hotel in Rodgau, um noch kurz die Füße hochzulegen, bevor das TuTump als krönender Tagesabschluss ruft.

Kontakt:  a1-source-file

TuTump Ceramic Art Studio
Ludwigstr. 2-6
63110 Rodgau

Telefon: +49 (0)6106 7799474
Fax: +49 (0)6106 7799475

E-Mail: stefan@TuTump.de
Webadresse: www.tutump.de