Wasunger Karneval: Närrische Hochkultur in Südthüringen

IMG_0565Im fränkisch geprägten Süden des Freistaats Thüringen liegt Wasungen. Und anders als man es in Thüringen erwarten könnte, hat der Karneval hier Hochkultur. So ist Wasungen auch überregional als die Karnevalstadt bekannt. Höhepunkt ist der jährliche Festumzug.

Wer ins thüringische Wasungen kommt, entdeckt ein verwunschenes Plätzchen Erde mit märchenhaften Fachwerkbauten von erstaunlichem Alter. Die Pfaffenburg von 1387, die Stadtkirche St. Trinitatis von 1584, das alte Damenstift Wasungen aus dem 16. Jahrhundert und die Burgruine Maienluft sind nur einige Beispiele für die sehenswerten Perlen dieser touristisch noch eher unterschätzten Stadt. Doch nicht nur das erhaltene Stadtbild ist alt: Spätestens seit 1524 wird in Wasungen der Wasunger Karneval begangen.

„Woesinge Ahoi!“: Der Wasunger Karnevalsumzug

Für den Wasunger Karneval ist die Stadt überregional bekannt. 2017 findet der Wasunger Karneval bereits zum 482. Mal statt. Jedes Jahr steht der Umzug mit mehr als achtzig Themenwagen, zehn Musikkapellen und Spielmannszügen sowie 2000 Mitwirkenden unter einem neuen Motto und zieht traditionell am Samstag vor Rosenmontag feierlich durch die Innenstadt. Dieses Jahr unter dem Motto: „Mie lasse ons näest söe“ („Wir lassen uns nichts sagen“). – Ob die Umzugsteilnehmer dieses Jahr auch wieder mit einem Eimer Bier bezahlt werden, ist nicht klar; aber laut einer Stadtrechnung von 1524 soll es sich einst so zugetragen haben.

IMG_0618Beliebt ist der Wasunger Karneval aber nicht nur wegen seiner langen Tradition und des bunten Treibens per se, wie es ja auch in anderen Karnevalshochburgen gefeiert wird, sondern vor allem wegen seiner Volkstümlichkeit. Der Wasunger Karneval wirkt keinesfalls albern, sondern ist von besonderem Stolz und Würde umhaucht, was sich in den kunstfertigen, historischen Kostümen, die wie Uniformen vorgezeigt werden, sowie dem Schlachtruf „Woesinge Ahoi“ widerspiegelt. Es ist schon bemerkenswert, dass sich der Wasunger Karneval bis in das 21. Jahrhundert so traditionsbewusst bewahrt hat. Inzwischen sind jährlich mehrere Tausend Besucher in Wasungen zu Gast, um den Festumzug zu bejubeln. Der diesjährige historische Festumzug des 482. Wasunger Karnevals ist am 25. Februar vor der herrlichen Kulisse der Fachwerkstadt.

Musikalische Höhepunkte des Karnevals

Die Fachwerk- und Karnevalsstadt Wasungen im schönen Werratal umrahmt den großen Festumzug mit einer ganzen Reihe weiterer Veranstaltungen. Los geht es bereits am Samstag, 18. Februar, mit der närrischen Galaveranstaltung im Bürgerhaus „Paradies“. Am 23. Februar zieht der traditionelle Fackelzug durch die Innenstadt mit anschließender Feuershow. Am 24. ziehen die Kindergäten und Schulen in einem Festumzug durch die Straßen, angeführt von den Prinzenpaaren. Der große historische Festumzug des Wasunger Karnevals beginnt am 25. Februar um 14:11 Uhr. Anschließend sind alle Gäste zu Tanz und buntem Treiben bis in die Morgenstunden eingeladen. Woesinge Ahoi!