Weinstadt Würzburg: Genussevents mit Seele

Oben auf dem Berg ist die Festung Marienberg von Weinreben umrankt, unten auf dem Marktplatz macht die edle Frucht in flüssiger Form die Gläser voll – Wein und Würzburg, das ist eine Symbiose! Weinfestveranstaltungen wie das Würzburger Weindorf und die Würzburger Weinparade haben aus diesem Grund hier noch eine Seele und sind getreu der fränkischen Wirtsphilosophie zum Genießen, Wohlfühlen und Beisammensein da.

Die Würzburger Weinwelt lebe hoch

Weindorf_Wuerzburg_Kirche und Markt

Buntes Treiben in Würzburg

In Würzburg finden über das Jahr verteilt gleich zwei große Wein-Events statt. Gestartet wird mit dem Würzburger Weindorf vom 25. Mai bis zum 5. Juni 2016. Kaum drei Monate später wird erneut gefeiert, denn die Würzburger Weinparade vom 24. August bis zum 04. September 2016 steht vor der Tür.

Mit dem Würzburger Weindorf, dem ersten Fest, verwandelt sich der Marktplatz der Stadt bereits zum 30. Mal in Folge in ein fränkisches Schlaraffenland. Anlass der Feierlichkeiten ist wie jedes Jahr die 1200-jährige Anbautradition des fränkischen Weines, was in einer vertraut geselligen Atmosphäre, ganz ähnlich eines Dorffestes, gefeiert werden will. Zwölf Würzburger Wirte, die auch nicht selten Hotels in Würzburg betreiben, versorgen jährlich etwa 100.000 Gäste mit einem exklusiven Angebot an Speis und Trank. Qualität und Genuss werden dabei groß geschrieben: Nur regionale Weinanbieter finden Eingang in die Festtagslauben der Wirte, was der Angebotspalette allerdings nicht abträglich ist. Vom Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner bis zum Spätburgunder, Rotling und Schwarzriesling finden Weinliebhaber hier alles, was das Herz begehrt. Auf den Teller kommen mal ganz traditionell, mal modern angerichtete fränkische Spezialitäten, wie der Zwiebelblootz, ein deftiger Zwiebelkuchen. Auch für überregionale Vielfalt ist durch einen italienischen und gleichzeitig Würzburger Gastronom gesorgt. Eintönig ist das Ganze auf jeden Fall nicht: Bei einer Auswahl von mehr als 100 verschiedenen Franken-Weinen und ebenso vielen verschiedenen Gerichten, fällt die Entscheidung eher schwer. Deshalb vor dem Besuch am besten nicht so viel zu sich nehmen, damit man überall ein Häppchen und ein Tröpfchen genießen kann.

Weindorf_Wuerzburg_Festzelt

Festzelte laden zum Verweilen ein.

Das gilt auch für die Würzburger Weinparade wenig später: Hier präsentieren ausschließlich Würzburger Weingüter ihre Qualitätsweine, darunter auch den beliebten Eiswein. Der Qualitätswein wird aus gefrorenen Trauben, die bereits im Januar oder Februar bei Minustemperaturen geerntet werden, hergestellt und schmeckt aus diesem Grund besonders süß. Doch auch die neuen Weine der Saison können bei der Würzburger Weinparade probiert werden, fällt das Fest doch genau in die Zeit der Weinlese. Ähnlich wie beim Würzburger Weindorf erhalten Besucher auch hier einen Einblick in die Fränkische Kulinarik. Fans guter Küche und hochwertiger Weine werden es also nicht bereuen, sich schon jetzt diese beiden Events fest vorzumerken und einen Besuch in Würzburg einzuplanen.

Abseits des Weintrubels viel zu entdecken

Wer sich einmal aus der Weinlaube herausbegibt, lernt eine zweite sehenswerte Seite Würzburgs kennen, nämlich die der attraktiven Mittelalter- und Barockstadt. Nicht umsonst zählt die Würzburger Residenz zum UNESCO Weltkulturerbe. Verantwortlich für den Prachtbau zeichnet der Architekt Balthasar Neumann, der ebenso die sehenswerte Schörnbornkapelle entwarf. Daran angegliedert ist der St. Kilians-Dom, die viertgrößte romanische Kirche Deutschlands. Neben den Highlights der rechten Uferseite der Stadt sollte nach einem Gang über die alte Mainbrücke auch ein Besuch der Festung Marienberg nicht fehlen.

farbenfrohe staende beim wuerzburger weinfest

Farbenfrohe Stände von oben, Foto: Weindorf Würzburg

Mit Kindern können Würzburgs Sehenswürdigkeiten am besten bei den speziell kindgerechten Stadtführungen „Mittelalterliches Leben in der Stadt“ und „Freud und Leid der Barockzeit“ erkundet werden. Ein Stopp sollte im TouchScience des Didaktikzentrums M!ND der Universität Würzburg gemacht werden: Hier ist Wissenschaft für Kinder in Form einer spannenden Mitmachausstellung aufbereitet. Im Würzburger Kinderland kann dafür richtig getobt werden, denn es gibt einen großen Indoor-Spielplatz mit Kletterwand, Trampolin und einigem mehr.

Aktiv werden können Kinder und Erwachsene aber auch draußen: Die Wanderwege „Steinweinpfad“ und der „Weinwanderweg Schloßberg & Leiste“ führen in die Natur und hoch auf die Würzburger Weinberge. Für längere Wanderungen empfiehlt sich der Mainwanderweg zwischen dem fränkischen Weinland und dem Naturpark Spessart. Ob Weinliebhaber oder nicht, für einen Urlaub in Bayern ist die Stadt Würzburg ein attraktiver Ausgangspunkt oder auch ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Weitere Informationen rings um das Würzburger Weindorf und die Würzburger Weinparade finden Sie unter http://www.weindorf-wuerzburg.de und http://www.weinparade.de.

———————————————————————————————————————————–

Weitere Angebote rings um Würzburg:

Hotels in Bayern
Hotels in Hotel Maritim Würzburg
Hotel Mercure Würzburg am Mainufer
Hotel Franziskaner Würzburg