Eifelpark Gondorf – eines der schönsten Tiergehege Deutschlands

Eifelpark NaturAuf einer Fläche von rund 100 Fußballfeldern bietet der Eifelpark Gondorf eine einzigartige Kombination aus Tierpark und Freizeitpark. Ideal also für einen Urlaub mit der ganzen Familie.

Direkt am Eingang teilen sich weißes und schwarzes Damwild ein großes Freigehege mit einem Emu- und einem Nandu-Paar. Der Rothirsch, der König der deutschen Wälder, ist gemeinsam mit weiblichen Tieren, Kälbern und Jungtieren im Tal der starken Hirsche zu finden. Die Besucher dürfen das Wild mit dem im Park erhältlichen Wildfutter gerne füttern.

Vom Aussichtsturm oberhalb des „Tals der Wölfe“ aus lässt sich ein Wolfsrudel in seinem großen Freigehege mit natürlichen Höhlen, einem Wasserlauf und zahlreichen Bäumen und Sträuchern wunderbar beobachten.

Highlight und Wahrzeichen des Eifelparks sind die Braunbären. Sie leben in der Bärenschlucht, einem großzügigen Gehege mit Badesee und Rückzugsmöglichkeiten in der üppigen Vegetation. Braunbär Maja ist übrigens ein echtes Showgirl. Während der Fütterung steigt sie auf die Hinterbeine oder schaukelt mit den Füßen in den Händen und versprüht ihren Charme mit vielen kleinen Kunststückchen.

In dem neu errichteten, großen Luchsgehege kann man die wunderschönen Raubtiere und ihre Kletterkünste beobachten. Die jüngsten Luchse sind jetzt vier Jahre alt und wurden im Eifelpark geboren.

Eifelpark ZiegenTipp: Bären, Wölfe und Luchse sind Teil der Tierfütterungsrunde, die ganzjährig täglich um 14 Uhr am „Tal der Wölfe“ startet.

Während der Hauptsaison ist die Falknerei ein weiteres tierisches Highlight des Eifelparks. In einer atemberaubenden und beeindruckenden Flugschau lässt Sie unser Falkner Greifvögel wie Adler, Mönchsgeier, Falken, Milane und Wüstenbussarde hautnah erleben.

Das Kontaktgehege mit Sikawild und Damwild liegt auf dem 2 Kilometer langen Rundlauf durch den Bergwildpark. Früher wurde hier roter Sandstein abgebaut, der zu Schleifsteinen weiterverarbeitet wurde, die sich in Solingen großer Beliebtheit erfreuten und heute dem Bergwildpark sein bizarres und einzigartiges Erscheinungsbild verleihen. Die dort lebenden Mufflons und Alpensteinböcke verfügen über großzügige Flächen mit Baumbeständen und Unterständen.

Der Eifelpark Bauernhof mit seinem Streichelzoo ist ein echtes Paradies für Tierliebhaber: Hier kann man tierische Momente genießen und Mini-Ponys und Ziegen streicheln, Esel füttern, Hängebauchschweine, Heidschnucken, Gänse und Laufenten beobachten. Da schlagen nicht nur Kinderherzen höher!

In den Tierhäusern und Gehegen an der Purzelgasse findet man Wallaby Kängurus, Erdmännchen, Papageien, Kaninchen, Landschildkröten und Meerschweinchen.

Während der Hauptsaison vom 8. April bis 15. Oktober 2017 sind zudem die Fahrgeschäfte wie die neue Achterbahn Käpt’n Jack’s Wilde Maus, die riesige Sommerrodelbahn Eifel-Coaster sowie über 40 weitere spannende Attraktionen geöffnet.

Wichtige Informationen für Besucher

image001Weitere informationen erhalten Sie auf www.eifelpark.com
Saison/Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet
Wild- und Freizeitpark: 08.04.-15.10.17 von 10-17 Uhr (Hauptsaison 9-18 Uhr)
Wintersaison: nur Wildpark von 10-16 Uhr geöffnet

Eintritt:
Tageskarte:
Besucher (ab 150 cm): € 21,50
Besucher (120-150 cm): € 18,50
Besucher (100-120 cm): € 16,50
Besucher unter 100 cm: frei
Spar-Ticket (gültig für 2 Besucher über 150 cm und 2 Besucher unter 150 cm): € 70,00
Senioren (ab 65 Jahre): € 18,50