Der Familienpark Wolgast wartet auf Sie

Im Nordosten Deutschlands liegt die Stadt Wolgast, auch als „Tor zu Insel Usedom“ bekannt. Bekannt ist Wolgast für den ansehnlichen Stadtkern mit vielen Baudenkmälern, den schmucken Stadthafen sowie die Peene-Werft. Außerdem wartet hier der Familienpark Wolgast auf Ihren Besuch.

190-16 TP WLG Anette Fensch, Kapuziner, Ich, Kind (29)Für einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern bietet sich Wolgast als idealer Stützpunkt an. Von hier aus kann man Usedom erkunden, kann in Wolgast die gotische Petrikirche, das historische Rathaus und die viele gotische und spätgotische Wohnhäuser bewundern, welche aus der Altstadt eine schmucke Perle machen. Zwischen der Schlossinsel und dem Fischmarkt befindet sich der Museumshafen mit der über 100 Jahre alten Eisenbahnfähre Stralsund und am Ufer des Peenestroms kann man im Dreilindengrund sogar (eis-)baden.

Der Familienpark Wolgast

Eine weitere Attraktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte, ist der Familienpark Wolgast. Er wurde 1961 gegründet und zeigt 300 Tiere in 45 Arten. Das besondere an diesem Tierpark: Einige der sehr schönen, naturnahen Gehege sind begehbar. So kann man beispielsweise durch den Affenwald schlendern und die braunen Makis bewundern, die es in Deutschland nur in zwei Zoos zu sehen gibt. Beliebt sind auch das Kängurugehege sowie die wuscheligen Alpakas. Viel zu lachen bieten die Otter, die in ihrer Anlage mitunter einigen Blödsinn anstellen, immer neugierig sind oder auch einfach nur entspannt dösen. Wenn Fischotter im Wasser schlafen, halten Sie sich übrigens einander die Köpfe – ist das nicht süß? Frech und niedlich zeigen sich auch die Erdmännchen, die sich einander zur Wache einteilen, die aufgeweckten Lemuren und Frettchen. Und selbstverständlich gibt es im Familienpark Wolgast auch Spielplätze, Streichelgehege, eine Scooterbahn und freundliche Gastronomie.

Unsere Tipps für den Familienpark Wolgast

209-16 TP WLG Alpakas, Känguruh, Ponys, Cl.Wendt, J (35)Bei einer Reise nach Usedom sollten Sie einen Bummel durch Wolgast und einen Besuch des Familienparks mitnehmen. Es ist eines der Beispiele für Unternehmungen, die auch bei kleinem Budget einfach herrlich sind. Geöffnet ist der Familienpark Wolgast von November bis April täglich von 10 bis 16 Uhr. Ab Mai wird dann von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Familienpark bietet einen kostenfreien Parkplatz und auch der Eintritt für Kinder unter 3 Jahren ist rund ums Jahr frei. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 6,50 Euro und Kinder bis 14 Jahre 2,50 Euro in der Nebensaison. Wer die Fütterungen erleben will, sollte so planen, dass er gegen 14:00 Uhr bei den Erdmännchen, 14:15 bei den Nasenbären, 14:30 bei den Zwergottern oder 14:45 bei den Lemuren ist. Wer lieber Vormittags vorbei schaut, kann von Mai bis Oktober 12:15 bzw. 12:30 Uhr die Schaufütterungen der Alpakas oder Bennettkängurus begleiten.
Ein kleines Extra können Sie sich und den Kindern gönnen, wenn Sie den Tierpark mit einem Bollerwagen erkunden. Diese kann man sich im Familienpark Wolgast für kleines Geld ausleihen. Auch verfügt der Tierpark über einen Fahrradverleih der Firma Usedom Rad. Damit lässt sich die Herzogstadt Wolgast wunderbar erkunden und das Sperrgepäck kann Zuhause bleiben.

Hier unsere Tierpark Tipps für Ihren Wochenendausflug: