Touristen-Limit für Mallorca: Viel Wirbel um nichts?

Foto Zu viele Touristen auf Mallorca?Ein Touristen-Limit – wo gibt’s denn so etwas? Auf Mallorca, zumindest wenn es nach der neuen linken Regierung der beliebten Mittelmeerinsel geht. Was es mit dem ungewöhnlichen Vorschlag auf sich hat, verrät Ab-in-den-Urlaub.de Extra.

Auf Mallorca tut sich derzeit einiges: Die Balearen-Insel will sich von ihrem schlechten Image als Party-Paradies verabschieden und setzt dieses Vorgehen konsequent um. Erst gab es Benimmregeln, dann ein Alkoholverbot in der berüchtigten Feierhochburg Magaluf und kürzlich sorgten schließlich Pläne für eine Urlaubssteuer für Aufsehen. Doch damit nicht genug: Nun gibt es Wirbel um ein mögliches Touristen-Limit für die Sommermonate, über die handelsblatt.com berichtet. Wie Biel Barceló, der stellvertretende Ministerpräsident der Autonomen Gemeinschaft der Balearen, zu Beginn dieser Woche in Palma erklärte, sei eine solche Regelung zukünftig nicht ausgeschlossen.

Die Kapazitäten sind erschöpft

14 Millionen Touristen besuchen die Balearen pro Jahr, etwa 80 Prozent davon kommen im Sommer auf Ibiza, Mallorca & Co. Laut Barceló seien sich alle Verantwortlichen darüber im Klaren, dass besonders in den Sommermonaten die Aufnahmekapazität von Mallorca, Menorca und den anderen Balearen-Inseln „total erschöpft“ sei. Er erklärte, dass es viel Spielraum gebe, um den Tourismus in der Nebensaison wachsen zu lassen. Mallorca-Urlauber müssen sich bislang allerdings keine Gedanken darüber machen, ob sie ihre Ferien im kommenden Sommer noch auf der schönen Balearen-Insel verbringen können. Ideen, wie das Limit umgesetzt werden soll, wurden nämlich noch nicht bekannt. Ob und wann aus dem Vorschlag tatsächlich ein Touristen-Limit entsteht, bleibt daher fraglich.