Vorsicht unter Palmen

Bild Hängematte unter Palmen am StrandDie schönste Zeit des Jahres birgt auch Risiken. Das kann wohl jeder bestätigen, der schon mal einen Sonnenbrand hatte. Wir weisen euch zur Abwechslung auf eine andere Gefahr hin, mit der ihr wahrscheinlich nicht gerechnet hättet.

Sonnenstich und Übelkeit

Einen Sonnenbrand hatte wohl jeder schon mal. Gemeinsam mit Magenproblemen und Insektenstichen gehört er zu den bekanntesten Risiken, mit denen Reisende im Urlaub zu kämpfen haben. Wer es etwas riskanter mag, muss schon etwas weiter reisen als auf die kanarischen Inseln.

Gefahren in der Natur

Giftschlangen und Haie sind eher in wärmeren Gefilden Zuhause, gerade letztere sind immer für eine Schlagzeile gut. Sich nun aus Furcht vor einem Haiangriff nur am Strand aufzuhalten, kann aber unweit gefährlicher sein. So sterben jährlich nur rund fünf bis zehn Menschen durch einen Haiangriff. 150 werden dagegen von Kokosnüssen erschlagen. Die idyllische Umgebung von Palmen ist also nicht immer der Garant für einen sorgenfreien Urlaub. Wollt ihr trotzdem nicht auf einen Strandtag in Kokosnussnähe verzichten, so empfehlen wir euch als zusätzliches Accessoire einen stabilen Helm – der schützt dann gleichzeitig noch vor der Sonne.