Wellness-Ranking: Das sind die 5 besten Thermen

Bild Die besten ThermenWenn es draußen kalt und ungemütlich ist, zieht es uns nicht nur in die Sonne. Für den Kurzurlaub in heimischen Gefilden lohnt sich auch ein Besuch in der Therme. Ein aktuelles Ranking zeigt auf, welche die fünf besten Thermen in Deutschland sind.

Ein entspannter Wellnesstag ist wohl das, was sich viele jetzt am meisten wünschen. Unter Thermendach ist es egal, ob es draußen stürmt, regnet oder schneit. Wer für den Urlaub in der Sonne vor Weihnachten keine Zeit hat, sollte einen Blick auf die fünf besten Thermen in unseren Landen werfen. Anhand verschiedener Kriterien wie Bewertungen von Besuchern, Vielfältigkeit des Angebots sowie Preis-Leistungs-Verhältnis hat eine Reiseseite ein neues Ranking erstellt. Lernen Sie die Top 5 Thermen in Deutschland kennen!

Riesen Entspannungswelt in der Therme Erding

Glaubt man den Angaben der Therme im bayerischen Erding, ist sie die größte der Welt. In jedem Fall ist sie aber in Deutschland eine der beliebtesten und kann mit einem breiten Angebot aufwarten. 185.000 Quadratmeter Gesamtfläche mit verschiedenen Thermalbecken, Sprudelbrunnen, Kinderpool und sogar einem Wellenbad. Wenn auch jetzt die beliebteste Zeit für einen Besuch in der Therme Erding ist, kann doch bei gutem Wetter die große Glaskuppel über dem Wellnessparadies geöffnet werden. Ganze 26 Saunen befinden sich unter dem gläsernen Dach der Therme, von der Meditationssauna bis zum römischen Dampfbad. Dazu kommen 99 verschiedene Wellnessanwendungen die täglich angeboten werden und die große Rutschenwelt des Galaxy Erding: 26 Rutschen mit insgesamt 2.500 Metern.

Öffnungszeiten: Therme, Wellenbad und VitalOase haben wochentags 10 bis 23 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen 9 bis 23 Uhr. Bei der regelmäßig stattfindenden langen Thermenwelt-Nacht gilt die Öffnungszeit 9 bis 1 Uhr.

Preise: Die Tageskarte für alle Bereiche kostet montags bis freitags 40 Euro, am Wochenende 44 Euro.

Heilendes Wasser in der Therme Bad Wörishofen

Auch die zweitplatzierte Therme im deutschlandweiten Vergleich liegt in Bayern. Das Heilwasser, das in Bad Wörishofen auf die Haut kommt, wird aus 1100 Metern zu Tage befördert. Wer regelmäßig darin badet, kann Heilungsprozesse bei Muskelverspannungen auslösen etwa alte Sportverletzungen auskurieren. Neben dem Thermenparadies, das ganz im Zeichen der Südsee gestaltet ist, sind es auch die zwölf Saunen, die zum Entspannen einladen. Wem eine Sauna zu heiß ist, sei das neue Salzstadl empfohlen: Angenehm warme Luft, die mit Mineralien und Spurenelementen angereichert ist, kann hier in wohliger Atmosphäre inhaliert werden. Ein echtes Heilmittel in der kalten Jahreszeit! Ebenfalls empfehlenswert ist der textilfreie Samstagabend, der regelmäßig in der Therme Bad Wörishofen stattfindet (ab 16 Jahren).

Öffnungszeiten: Von Montag bis Mittwoch hat die Therme von 10 bis 22 Uhr geöffnet, donnerstags und freitags bis 23 Uhr, am Samstag je nach Themenschwerpunkt 9 bis 18 Uhr oder 19 bis 24 Uhr. Am Sonntag gilt die Öffnungszeit von 9 bis 22 Uhr.

Preise: Therme und Vitalbad kosten in Kombination wochentags 36 Euro, am Sonntag 39 Euro.

Südsee-Paradies in der Therme Sinsheim

Ebenfalls im Süden, allerdings in Baden-Württemberg liegt die drittplatzierte Therme Sinsheim zwischen Heilbronn und Heidelberg. Das wohltuende mineralische Wasser gepaart mit der Südseewelt in der Therme lässt Besucher wahrlich in eine andere Realität entfliehen. Über 400 echte Palmen und viele kleine Lagunen mit Poolbars lassen durchaus den Gedanken aufkommen, man befände sich bereits im Urlaub und nicht etwa in einer süddeutschen Therme. Wenn sie auch insgesamt nicht die größte Therme ist, kann die Thermen & Badewelt Sinsheim doch mit einem Rekord aufwarten: Im Guinnessbuch der Rekorde ist die Koi-Sauna mit gut 166 Quadratmetern als größte Sauna der Welt vermerkt.

Öffnungszeiten: Von Montag bis Donnerstag ist die Therme 10 bis 22 Uhr geöffnet, freitags bis 23 Uhr, am Samstag von 9 bis 24 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 9 bis 22 Uhr.

Preise: Die Tageskarte für alle Bereiche kostet 38 Euro, am Wochenende 41 Euro.

Bereit für den Feierabend? 😍🌴🍸☀😍 #badeweltsinsheim #palmenparadies #feierabend #therme #poolbar #afterwork #paradies #palmen

Ein Beitrag geteilt von Thermen & Badewelt Sinsheim (@badeweltsinsheim) am

Kurzurlaub in der Bali-Therme

Gänzlich fernöstlich wird es in der Bali-Therme im nordrhein-westfälischen Bad Oyenhausen, wo ebenfalls staatlich anerkanntes Heilwasser die müden Körper der Besucher wärmt. Auch die Farbgestaltung ist warm und wohlig, wenige Gestaltungselemente im asiatischen Stil vermitteln ein Gefühl der Entschleunigung – ideal für die stressige Vorweihnachtszeit. Ein besonderes Erlebnis ist etwa das Bad im Entspannungsbecken mit Unterwassermusik. Aber auch die Saunawelt nimmt Wellnessgäste mit in einen fernöstlichen Urlaub, für den man gar nicht weit reisen muss. Wer die Bali-Therme mit Kindern besuchen will, profitiert von der kostenlosen Kinderbetreuung.

Öffnungszeiten: Jeden Tag von 8 bis 23 Uhr, am Freitag und Samstag bis 24 Uhr.

Preise: Für die Kombination aus Therme und Sauna zahlen Besucher 28,50 Euro am Tag.

Wellness-Auszeit in der Claudius-Therme

Eine echte City-Therme ist die Claudius-Therme in Köln, mit Blick zum Kölner Dom. Direkt am Rheinufer gelegen, ist dieses Thermalbad für alle gut geeignet, die keine langen Wege auf sich nehmen wollen, um für ein paar Stunden oder einen ganzen Tag abzuschalten. Zwischen 33 und 37 Grad ist das Wasser warm, in dem die Gäste baden können. Verschiedene Whirlpools, Sprudelliegen oder auch Nackenduschen versprechen eine wohltuende Auszeit im Miniformat.

Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 24 Uhr ist die Bad- und Saunaanlage geöffnet.

Preise: Die Tageskarte gibt es ab 32,50 Euro für Sauna und Bad.