Es befindet sich kein Hotel in ihrer Merkliste.

Hotelbewertung für Hotel Sonnhof Rauris

Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen

Salzburger Land / Rauris

Hotel Sonnhof Rauris

Ort:
Rauris
Region:
Salzburger Land
Land:
Österreich
Dieses Hotel jetzt bewerten

Die beliebtesten Städte für Ihren Urlaub

  Preisvergleich - die besten Angebote zum Hotel Sonnhof Rauris

Besondere Vorlieben

Reisedaten

WeiterempfehlungneinBewertung (1.9 / 38%)

Name ReisemonatOktober
Alter---Reisedauer7 Tage
Verreist alsAlleine/SingleReisejahr2011
Mitgereiste Kinder 0UrlaubsartWander- und Wellnessurlaub

Titel Hotelbewertung Hotel Sonnhof Rauris

Brrr - Kaltes Wasser!

  Hotel

Das Hotel ist ein altes Hotel das ich von früher (40 Jahre vorher) kenne, das sehr schön aussieht, typische österreichische Bauweise mit Holzbalkonen. Das Hotel hat einen behindertengerechten Anbau, der als Neubau bezeichnet wird. Es liegt zentral im Ort mit einem freien Blick auf den Hohen Sonnblick und viel Grün drumherum. Eigentlich ein sehr schöner Standort für die zentrale Lage. Man ist zu Fuß in 3 Minuten direkt im Ort. Vor dem Hotel und daneben sind Weiden mit zeitweise Ziegen, Schafe, Pferde oder Kühe.
Zustand des HotelsAllg. Sauberkeit der einz. BereicheFamilienfreundlichkeitBehindertengerechtAtmosphäre im Hotel
     

  Lage

Zu dieser Zeit ist fast alles zu in der Umgebung. Vereinzelt ist eine Kneipe oder ein Restaurant geöffnet. Alle Ausflugsmöglichkeiten sind zu. Ich persönlich mag das, weil ich das nicht brauche. Gehe wandern und nehm mir essen mit. Ich komme schon seit 40 Jahren nach Rauris.
Einkaufsmöglichk. in UmgebungVerkehrsanbind. und Ausflugsmögl.Restaurants & Bars in der NäheSonstige Freizeitmöglichk.Entfernung zum Skilift
     

  Service

Das komplette Personal des Hotels ist ungarisch. Der Besitzer oder Pächter ein Ungar. 90 % der Mieter Ungarn. Man sitzt in Österreich, erwartet österreichischen Dialekt aber rundherum ungarisch. Das Essen ungarisch morgens Aufbackbrötchen, die billigste Margarine statt Butter (ok, manchmal gab es auch Butter) All Inclusive war Frühstück und Abendessen und Lunchpaket wenn man wollte. Das Essen (bis auf die Brötchen) war nicht schlecht, an manchen Tagen mehr an manchen Tagen weniger aber für Österreich? Einfach nichts für einen Österreichurlaub. Nachmittags gabe es nur Kaffee, keinen Tee, denmusste ich immer extra organisieren. Der Kuchen oder Gebäck wieder ungarisch. Der Chef sprach keine Deutsch und auch keine Englisch. Er hate eine Übersetzerin an seiner Seite. Im Zimmer war ein Schild mit der Ansage, dass die Wäsche und Handtücher 2 x die Woche gewechselt werden und wenn man mehr gewechselt haben möchte, müsse man die Handtücher auf den Boden werfen. Ich dachte, 2x die Woche reicht und hatte nach 7 Tagen noch keinen Handtuchwechsel. Auf meine Anfrage hin wurde mit erklärt, dass ich das nicht richtig verstehe. Später war der Dolmetscher schuld. Bettwäsche hatte ich in der ganzen Zeit gar nicht. Einen Haartrockner musste ich mir extra ausleihen, er war total zerbrochen und eigentlich eine gefährliche Zumutung, Die Nachbarn mussten einen Kinderrucksack für 5 Euro pro Tag ausleihen. Vor der Haustür stand auch in der Nacht eine Kerze (Windlicht) gleich neben 2 Strohpuppen, die immer wieder umfielen und das Ding fast in Brand gesetzt hätten, wenn ich nicht darauf bestanden hätte die Kerze auszumachen oder an einen anderen Platz zu stellen. Niemand kam auf die Idee die Tür aufzuhalten wenn man bepackt davor stand.
Service (z.B. Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft des Personals)Kompetenz & Fremdsprachenkennt. des PersonalsCheck-In Abfertigung / Freundlichkeit des EmpfangsUmgang mit Reklamationen
    

  Gastronomie

Ein großer Speisesaal, wo man als Einzelperson immer wieder an einen Tisch mit irgendwelchen Menschen gesetzt wurde. Eine Theke, die nur einen Baarhocker hatte und man spürte, dass man da nicht sitzen sollte. Wein aus großen PlastikflaschenAlles nur ungarisch....einfach Alles.kein Mitternachtssnack. Nach 22 Uhr war nichts mehr zu wollen. Die Hintergrundmusik von morgens bis abends Tecno.......schrecklich und das in Österreich mit Blick auf die Berge. Passt gar nicht.
Vielfalt der Speisen & GetränkeGeschmack/Qualität der Speisen & GetränkeAtmosphäre & Einrichtung im Hotelrestaurant und BarSauberkeit im Restaurant und am Tisch
    

  Sport

Das Schwimmbad ist eine einzige Chlorbrühe, die nicht klar ist und einige feste Bestandteile im Wasser hatte. Die Metallteile im Bad sehr angerostet. die Sauna wurde laut Aussage einer Zimmernachbarin ohne Handtücher benutzt. Einfach nur eklig. Die Leute aus dem Bad direkt nass in die Sauna usw.
Freizeitangebot (z.B. Sauna, Tennis, Animation ...)Zustand und Qualität des PoolsKinderbetreuung oder Spielplatz
   

  Zimmer

Ich war im Altbau unterbebracht. Die Zimmereinrichtung war von früher, kein Problem für mich. Die Bettwäsche war so dreckig dass ich sie sofort reklamieren musste. Nicht nur die Überzüge sondern auch das darunter. Das Laken war vom Vormieter noch nicht gewechselt, die Schamhaare lagen noch auf der Fläche. Ansonsten war die Sauberkeit in meinem Zimmer ok. Bei den Nachbarn im Erdgeschoß rannten sehr viele Silberfischchen im Bad herum und die meisten deutschen URlauber wollten sofort wieder abreisen. TV war vorhanden hatte aber ein Bild das nur schneite, lediglich ein oder 2 Programme funktionierten. Das Wasser zum Duschen war immer kalt. Ich musste jedesmal also 7 tage lang jedes Mal vor dem Duschen ninuntergehen und Bescheid sagen, dass ich duschen möchte. Dann wurde ein Boiler eingeschaltet. Dies half manchmal nur ein paar Minuten und das Wasser war schneller wieder kalt als man fertigduschen konnte. Das Ansagen der Dusche war das kleinere Problem, aber diese unendlichen Erklärungsversuche des Personals waren unerträglich. Am letzten Tag musste ich 3 mal runterlaufen und das Wasser war dann immer noch kalt, daraufhin habe ich das Hotel verlassen und mir für die letzte Nacht ein anderes Hotel gebucht. Einmal richtig duschen war einfach toll. Kein Telefon, Kein ganzer Spiegel, kein Föhn, kein Bademantel, keine Minibar, kein Safe,
Sauberkeit des Zimmers (Reinigung, Bettwäschewechsel ...)ZimmergrößeZimmerausstattung (TV, Balkon, Safe ...)Bad / Dusche / WC (Größe, Beschaffenheit, Sauberkeit ...)
    

  Preis/Leistung

Nach 40 Jahren Rauris, kenn ich natürlich alles was man so machen kann dort und in der Nähe. Ich fürchte, wenn ich jetzt anfange zu schreiben, sitze ich morgen früh noch hier. Ein Tipp aber trotzdem: In Rauris gibt es ein Projekt das Bartgeier aufzieht und im Krumltal wieder auswildert. Man kann sie dort beobachten. Sehr schön. Es gibt auch ein tolles Museum, leider ist es so spät im Jahr aber auch nicht mehr geöffnet.

Brrr - Kaltes Wasser!, Hotel Sonnhof Rauris

Der Urlauber Petra R. hat für Sie eine sehr interessante Hotelbewertung mit dem Titel "Brrr - Kaltes Wasser!" für das Hotel Sonnhof Rauris veröffentlicht. Der Gast verreiste im Reisemonat Oktober im Jahr 2011. Das Hotel Sonnhof Rauris wählte der Urlauber als Wander- und Wellnessurlaub. Haben auch Sie 7 Tage oder länger im Hotel Sonnhof Rauris verbracht, dann schreiben auch Sie eine Bewertung für andere Urlauber.