Familienurlaub Bayerischer Wald

Eine der schönesten Regionen Deutschlands entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Hotels Europa Deutschland Bayerischer Wald Familienurlaub Bayerischer Wald

Familienurlaub im Bayerischen Wald

Seit Jahrhunderten behutsam bewirtschaftet, hat sich das naturnahe Mittelgebirge im Osten Bayerns zu einem riesigen Naturschutzgebiet gemausert, das sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet hat.

Während Urlaub in Bayern sich allseits großer Beliebtheit erfreut, ist gerade der Bayerische Wald noch eine Perle mit unentdeckten Schönheiten. Dabei eignet sich das große Waldgebiet gerade als Anlaufpunkt für Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters. Seit Jahrzehnten wird in die familienfreundliche Infrastruktur investiert, sodass mittlerweile sowohl Kleinkinder als auch Teenager im Bayerischen Wald jede Menge Gelegenheiten finden, den Urlaub zu genießen.

Bayerischer Wald Familienurlaub_1100_441

Dabei ist die Universitätsstadt Passau ein idealer Einstiegsort für Ferien, da sie die Annehmlichkeiten einer touristisch voll erschlossenen Stadt mit dem Charme der bayerischen Lebensart perfekt verbindet. Wunderschön an drei Flüssen gelegen, kann sie der Ausgangspunkt für abenteuerliche Radtouren werden. Rundfahrten auf dem Fluss oder eine Besichtigung der historischen Feste bieten an besonders kühlen oder heißen Tagen Möglichkeiten der Ablenkung für groß und klein.

Wandern in geschichtsträchtiger Umgebung

Zahlreiche Gastgeber haben sich mit Ferienwohnungen, Hotels oder Pensionen direkt im Bayerischen Wald auf Familien spezialisiert. Hier finden sich ideale Startpunkte, um zum Beispiel das Mittelgebirge auf Schusters Rappen zu erkunden. Der Arber, höchster Berg im Bayerischen Wald, verzaubert mit dem wunderschönen Arbersee, an dessen Ufer für die kleinen Gäste ein nostalgisches Märchenland liegt, und fordert mit einem durchaus anspruchsvollen Wanderweg die größeren Besucher heraus. Ausgestattet mit Seilbahn und Gaststätte auf dem Gipfel, können alle Sinne verwöhnt werden. Leben wie zu Urgroßmutters Zeiten? In den Museumsdörfern im Bayerischen Wald wird Geschichte gelebt. Schnell erhält man eine Ahnung davon, wie schwer der Alltag in vergangenen Zeiten war und an bestimmten Schautagen darf man den Kunsthandwerkern und Museumspädagogen sogar bei der Arbeit zur Hand gehen. Wer selbst einmal Hand anlegen möchte, sei an die traditionellen Glasmacherwerkstätten verwiesen. Bis heute ist in Zwiesel eine der wenigen Schulen für Glasmacher ansässig, bei den anliegenden Werkstätten im bayerischen Wald können Gäste in Führungen einen Blick auf das uralte Handwerk werfen und gleich selbst ihr Glück versuchen und für den heimischen Garten eine leuchtende Glaskugel herstellen. Gerade Kinder sind fasziniert von den Möglichkeiten, die das alte Handwerk bietet.

Natur und Spektakel

Im großen Naturschutzgebiet um den Arber herum finden Familien viele Möglichkeiten, den Urlaub abwechslungsreich zu gestalten. Ein Waldwipfelweg führt die Gäste ganz nach oben und man erhält die Möglichkeit, die große Weite des Waldes aus der Vogelperspektive zu sehen. Dabei ist der Weg an sich ein spektakuläres Designobjekt, das sich als riesiges, hölzernes Ei aus den Wipfeln der Bäume erhebt. Nicht weit davon können Kinder auf dem Tierfreigelände im Nationalpark Bayerischer Wald geschützte Tierarten wie Luchse, Wölfe und Braunbären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Ganz Tapfere wagen sich auf den Fußweg durch das Wildschweingehege. Immer wieder finden sich Stationen, die nicht nur spielerisch wertvolle Informationen vermitteln, sondern auch zum Mitmachen anregen.

Bayerischer Wald Familienurlaub_1100_438

Wer es dagegen sportlich mag, interessiert sich vielleicht für Boots- und Kanufahrten auf den kleineren Flüssen im Bayerischen Wald. An zahlreichen Seen kann zudem gebadet werden. Quer übers Jahr finden außerdem in den Städten und Ortschaften der Region traditionelle Veranstaltungen statt, die für Kinder oft spektakuläre Erlebnisse bedeuten. Der Further Drachenstich im August gehört dazu genauso wie zahlreiche Weihnachtsmärkte im Dezember, das Maibaumstellen oder die Perchtenjagd Anfang Januar. Bräuche aus längst vergangener Zeit werden gelebt und mit den Gästen geteilt und sorgen für so manch innige Erinnerung.