Mein Konto
Hotels Sardinien

Hotels Sardinien

Jetzt günstig dein Hotel buchen!
Bis zu 50% sparen
Pauschalreisen
Hotel
Reiseziel oder Hotel
Du bist hier:StartseiteHotelsHotels EuropaHotels ItalienHotels Sardinien
Unsere Specials
Urlaubsfreude - flexibel ohne Risiko
Kein Risiko mit FLEX-TarifKein Risiko mit FLEX-Tarif
Corona-Reiseschutz gratisCorona-Reiseschutz gratis
Volle KostenerstattungVolle Kostenerstattung
BestpreisgarantieBestpreisgarantie

Alle Städte in Sardinien

StädteHotels

Weitere Sardinien Angebote

Destinationsbewertungen für Sardinien
Durchschnittliche
4.6 / 5.0
81 Destinationsbewertungen gesamt
Urlauber
5.0 / 5.0
Unsere Region war ein wenig voll mit Touristen, haben wir aber auch so erwartet.
rosini
5.0 / 5.0
Sardinien ist eine wunderschöne Insel. Die Traumstrände und Buchten sind wahnsinn! Sowas schönes haben wir noch nie gesehen! Lu Impostu war unser Highlight!
Johnny
5.0 / 5.0
Die Stadt Palau ist ein guter Ausgangsort für viele Aktivitäten. Baden, Tauchen, Sehenswürdigkeiten, Boote mieten etc. Ueberlandstrassen sind in gutem Zustand. Schöne Strände sind mit dem Auto schon in 20 min erreichbar. In Sardinien braucht man ein Auto, auch wenn Velomieten etc. kein Problem wäre.
Hanna
4.0 / 5.0
Viele schöne Strände, Sand und auch Kletterfelsen
UweH
4.0 / 5.0
Die Region kann sehr gut mit einem Mietwagen erkundet werden, etliche Ausflugsziele stehen zur Verfügung, vor Besuch der Neptungrotte anrufen lassen, ob geöffnet ist, bei rauer See ist sie geschlossen

Hotels Sardinien - Die beliebtesten 322 Hotelangebote

Rocce Sarde
4.0 / 5.0
Gut (68 Bew.)
Rocce Sarde
4.0 / 5.0
Gut (68 Bew.)
San Pantaleo, Sardinien, Italien
Jazz Hotel - Olbia
4.3 / 5.0
Sehr gut (19 Bew.)
Jazz Hotel - Olbia
4.3 / 5.0
Sehr gut (19 Bew.)
Olbia, Sardinien, Italien
Blu Hotel Morisco Village & Nebenhaus Hotel Baja
3.8 / 5.0
Gut (47 Bew.)
Blu Hotel Morisco Village & Nebenhaus Hotel Baja
3.8 / 5.0
Gut (47 Bew.)
Cannigione, Sardinien, Italien
Pedraladda
3.8 / 5.0
Gut (71 Bew.)
Pedraladda
3.8 / 5.0
Gut (71 Bew.)
Castelsardo, Sardinien, Italien
Stelle Marine
3.9 / 5.0
Gut (31 Bew.)
Stelle Marine
3.9 / 5.0
Gut (31 Bew.)
Golfo di Cannigone, Sardinien, Italien
Rina Hotel
4.0 / 5.0
Gut (29 Bew.)
Rina Hotel
4.0 / 5.0
Gut (29 Bew.)
Alghero, Sardinien, Italien
Marina Resort - Golfo di Orosei
3.7 / 5.0
Angemessen (42 Bew.)
Marina Resort - Golfo di Orosei
3.7 / 5.0
Angemessen (42 Bew.)
Golfo di Orosei, Sardinien, Italien
Grande Baia Resort & Spa
3.8 / 5.0
Gut (116 Bew.)
Grande Baia Resort & Spa
3.8 / 5.0
Gut (116 Bew.)
San Teodoro, Sardinien, Italien
Li Graniti
3.8 / 5.0
Gut (73 Bew.)
Li Graniti
3.8 / 5.0
Gut (73 Bew.)
Baia Sardinia, Sardinien, Italien
Grand Hotel Colonna Capo Testa
3.8 / 5.0
Gut (50 Bew.)
Grand Hotel Colonna Capo Testa
3.8 / 5.0
Gut (50 Bew.)
Santa Teresa di Gallura, Sardinien, Italien

Essen und Trinken in Sardinien

  • Lemoncello, Kräuterlikör (Mirto)
  • Pasta z.B. Ravioli
  • Spanferkel, Wachteln, Wildschwein
  • Pecorino-Käse
  • Wein: Vino Bombarde, Vino Capo Caccia
  • Sardisches Brot, Fladenbrot

Hotels in Sardinien und mehr

Die zu Italien zählende Insel Sardinien verfügt über sehenswerte Landschaften und über eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten aller Art. Die Fläche der Insel beträgt 24.089,89 Quadratkilometer, und die Einwohnerzahl beläuft sich auf etwa 1,64 Millionen. In der Hauptstadt Cagliari lebt etwa ein Zehntel der Inselbevölkerung. Überwiegend werden unterschiedliche sardische Dialekte gesprochen, als Amtssprache indes wird Italienisch verwendet. Sardinien zählt zu den Mittelmeerinseln, die praktisch das ganze Jahr über bereist werden können. Insbesondere für Mountainbiker, Wanderer und Wassersportler finden sich hier ideale Bedingungen. Schöne, teilweise sogar recht einsame Strände bieten Sonnenanbetern den richtigen Rahmen.

Mit dem Flugzeug anreisen

Da sich mit Cagliari Elmas, Alghero Fertilia und Olbia Costa Smeralda gleich drei Flughäfen auf Sardinien befinden, bietet sich die Anreise mit dem Flugzeug an. Für den erforderlichen Transfer zur gebuchten Unterkunft vermag auf Busse oder Taxis zurückgegriffen zu werden. Mit diesen Verkehrsmitteln sind auch die kleinsten Orte der Insel zu erreichen; zudem bleibt die Mobilität gewahrt, wenn man beispielsweise weiter entfernte Sehenswürdigkeiten auf Sardinien aufsuchen möchte. Die Fahrten mit den staatlichen oder privaten Busunternehmen sowie mit der italienischen Bahn sind recht günstig, Taxifahrten hingegen sind nur unwesentlich billiger als in Deutschland. Innerhalb von Städten liegt die Mindestgebühr bei fünf Euro; Aufschläge werden beispielsweise für Gepäckstücke und Nachtfahrten erhoben. Wer sich für ein Taxi entscheidet, sollte eines wählen, das zu einem Taxiunternehmen gehört: erkennbar an dem Taxischild auf dem Autodach und an dem Aufkleber, der die jeweilige Firma benennt. Für eine Anreise mit dem eigenen Auto ist die Brennerautobahn zu befahren, und von der toskanischen Küste aus bieten sich Gelegenheiten, mit der Fähre nach Sardinien überzusetzen.

Nützliche Informationen vor der Hotelbuchung in Sardinien

  • Generell ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden, Bars und Restaurants eingeschlossen, untersagt.
  • Mitgebrachte elektrische Geräte, die über einen Eurostecker verfügen, können ohne Probleme angeschlossen und genutzt werden. Für Geräte mit Schuko-Steckern jedoch sollte ein Adapter mitgenommen werden.
  • Wer auf Sardinien „Paste“ bestellt, bekommt keine Nudeln (Pasta), sondern Gebäck, das eine Cremefüllung enthält.
  • Cappuccino wird auf der Insel nur morgens getrunken, da er nach Ansicht der Sarden ansonsten der Verdauung nicht zuträglich ist.
  • Üblicherweise sind Trinkgelder auf Sardinien bereits im jeweiligen Preis enthalten. Möchte man trotzdem als Anerkennung für besonders guten Service ein Trinkgeld geben, sollte ein kleinerer Betrag auf dem Tisch hinterlassen werden.

Sardinien - Erleben und Genießen

Die Strände auf Sardinien gehören zu den schönsten am Mittelmeer, beziehungsweise werden einige der Strände sogar zu den schönsten der Welt gezählt. Und tatsächlich ist die Auswahl an attraktiven Strandabschnitten gigantisch: Sowohl im Süden und in der Gegend von Cagliari, an der Ostküste als auch im Westen an der Costa Verde kommt jeder auf seine Kosten, der lange und breite Strände sowie klares Meerwasser sucht. Da man auf Sardinien aber nicht nur am Strand liegen, sondern auch etwas unternehmen und erleben möchte, sollten unbedingt einige der zahlreichen Attraktionen besucht werden: Von der Natur geschaffene Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise der Capo d’Orso, ein etwa 122 Meter hoher, von Wasser und Wind geformter Felsen in der Nähe von Palau sowie die Felsenhalbinsel Capo Testa mit imposanten Felsskulpturen. Vor allem in Cagliari findet der Reisende zahlreiche historische Bauwerke vor, unter anderem das Amphitheater Romano, das im 2. Jahrhundert vor Christus etwa 20.000 Menschen aufnehmen konnte. Das historische Zentrum, das auf Sardinien „Casteddu“ genannt wird, weist in erster Linie barocke Fassaden und Kuppeln auf.

Historisches und Kulturelles

Aufgrund seiner geografischen Lage war Sardinien für viele Völker interessant. Waren es zunächst die Phönizier und die Punier, die Herrscher über die Insel waren, folgten die Römer und schließlich die Byzantiner. Trotz der heutigen Zugehörigkeit zur Italienischen Republik möchten die Sarden als eigenständiges Volk behandelt werden. Ein gewisser Autonomie-Status kommt Sardinien seit 1948 (Erklärung der “Statuto speziale per la Sardegna”)zu. Das sardische Volk ist stolz auf seine Traditionen: Trachten und Feste gehören zum Leben der Einwohner. Gerade in der dunklen Jahreszeit finden viele Feste, die heidnischen Ursprungs sind, statt. Beispiele hierfür sind die Sagra des Heiligen Efisio in Cagliari und der Karneval in Barbagia. Im Grunde genommen gehören zu jedem Fest sowohl die sardischen Trachten als auch die meisterhaften Festtagsbrote.

Das bietet die Küche

Nahezu einhundert Brotsorten finden sich auf Sardinien: zum Beispiel das "pane carasau", ein sehr dünnes, knackiges Fladenbrot oder das „pani artistici“ (künstlerisches Brot) aus Hartweizengrieß, das mit diversen Zutaten verfeinert wird und besondere Formen erhält. Käse wird nahezu zu jedem Gericht mit auf den Tisch gestellt und fungiert als Grundnahrungsmittel. Zumeist sind es eher einfache Gerichte, die gereicht werden, die sich aber durch sorgfältige Zubereitung und Verwendung bester Zutaten auszeichnen. Es ist üblich, nach deftigen Speisen einen Kaffee und einen Grappa oder aber einen Myrtenlikör zu trinken. Da Sardinien über mehrere Weinanbaugebiete verfügt, gibt es einige Weinsorten, die man ruhig einmal probieren sollte: etwa Cannonau oder Vermentino.

Durchaus auch sehenswert

  • Der Ort Orosei auf Sardinien besitzt einen sehenswerten historischen Ortskern mit einer typischen Piazzetta sowie diversen barocken und mittelalterlichen Bauwerken. Zu finden ist Orosei im Nordosten in der Provinz Nuoro.
  • Selbst in der Ferienzeit ist der Südwesten Sardiniens mit den Inseln Sant Antioco und San Pietro nicht allzu sehr von Touristen bevölkert. Hier hat man demzufolge auch keine Probleme, an den Stränden noch Platz zu finden.
  • In der Provinz Sulcis-Iglesiente kann durch die hügelige Landschaft gewandert werden, und an einigen Stellen gibt es aufgelassene Minen und Bergwerke zu besichtigen.

Billige Hotels in Sardinien


Wir zeigen Ihnen die billigsten Hotels für Sardinien in unserer übersichtlichen Angebotsliste.
Aufgrund des billigen Preises müssen Sie nicht auf Komfort verzichten – guter Service, ansprechende Hotelzimmer und eine zentrale Lage finden Sie auch in einem billigen Sardinien Hotel. Wenn Sie sichergehen wollen, dass ein billiges Hotel auch gut ist, sortieren Sie die Angebotsliste einfach nach Weiterempfehlungsrate. Und jetzt schauen Sie sich einfach unsere billigen Hotels an und freuen Sie sich auf Sardinien!

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Hotels Sardinien

Sehr schöner Aufenthalt im Liscia Eldi, San Teodoro
Badeurlaub
08.12.2017
Gästebewertung:
3.8 / 5.0
  • Preis Leistung / Fazit
    Sehr schöne, preiswerte Anlage, tolle Strandlage, mit einfachen aber sauberen Zimmern! Wer Seafood mag, ist genau am richtigen Ort, tolle Vielfalt beim Vorspeisenbuffet, das warme Buffet war auch gut, leider waren die Speisen oft nicht warm genug.
Perfekter Urlaub
Badeurlaub
26.09.2016
Gästebewertung:
3.9 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Freundlich und gepflegt
  • Lage
    Zentrale Lage, sehr schöne Aussicht
  • Service
    Service sehr aufmerksam und Gut
  • Gastronomie
    Frühstück und Essen herausragend
  • Sport / Wellness
    Pool in Ordnung, Eigener Strand Gut mit Einschränkungen
  • Zimmer
    Zimmer etwas klein aber in Ordnung
  • Preis Leistung / Fazit
    Gutes und sauberes Hotel der gehobenen Mittelklasse. idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und nicht weit zu Traumstränden.Essen und Service herausragend. würde ein zweites mal dorthin reisen
Mit Freunden auf Entdeckungsreise
Badeurlaub
24.06.2016
Gästebewertung:
4.2 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Gut, nett
  • Lage
    Direkt am Meer mit wunderschönem Blick auf Centro Istorico.
  • Service
    Bis auf eine Ausnahme "sehr gut", daher NUR "gut"
  • Gastronomie
    Dinner sehr gut, Frühstück ein bißchen eintönig.
  • Sport / Wellness
    Für TV-Freaks aus Deutschland auf dem Zimmer nur ZDF. Sonst in der Sunny-Bar ein Großbildschirmgerät, auf dem man z.Z. die EM'2016 auf Italienisch verfolgen kann. Ein Billard ist auch vorhanden sowie ein 20m Pool (sehr sauber, täglich gereinigt!).
  • Preis Leistung / Fazit
    Direkt in des Nähe des Hotels ein sehr kleiner Stein- und Kieselstrand. Sonst in ca. 5 bis 8 km - Entfernung drei Sandstrände: Lukullus Bagnu, Valledoria und Bades. Falls man über ein Auto verfügt: Besichtigungen des Nordens (Stintino, Sassari, Alghero, Sedine, Porto Torres, Santa Teresa, Porto Cervo etc.,etc.) Man kann weiter empfehlen.
Mix aus Baden und Wandern
Badeurlaub
06.11.2015
Gästebewertung:
3.8 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Schöne, sehr weitläufige Anlage .
  • Lage
    Das Hotel ist von dem nächsten Ort - San Teodoro - ca. 10 Autominuten entfernt, ein Mietauto ist also allein dafür schon zwingend notwendig.Das resort hat eine eigene kleine Badebucht, dort ist aber immer relativ windig gewesen. Und wenn man auf La Cinta, dem nächstgelegenen größeren Strand war, möchte man auch eigentlich nicht mehr in Bucht.Einkaufsmöglichkeiten in der Hotelanlage eher schlecht, Supermärkte (für wasser etc.) also auch sonst wieder nur mit dem Auto zu erreichen.Vom Hotel wird ein Shuttledienst nach San Teodoro bzw nach La Cinta angeboten, kostet aber pro Person und Richtung jeweils 5, 00 €, wenn man also zu zweit da ist, rechnet sich wieder das eigene Auto.Wenn man zum Wandern hinfährt, wäre ein Hotel südlicher zu empfehlen - so Richtung Cala Gonone.Badeurlaub ist hier sehr gut möglich.
  • Zimmer
    Wir hatten ein Comfort-Doppelzimmer inkl. kleiner Terasse, das auch sehr schön groß war, besonders das Bad hat uns gefallen.Allerdings gibt es da bei gleichen Preisen wohl auch innerhalb dieser Bezeichnung große Unterschiede .
  • Preis Leistung / Fazit
    Internetempfang war vor allem im Rezeptions-, Pool- und Barbereich ausreichend. Wie schon erwähnt, eine Mietauto ist fast zwingend nötig, wenn man etwas sehen möchte.Das Resort ist sehr abgelegen, daher auch sehr ruhig, keinerlei Verkehrslärm.
Wer Ruhe und Erholung sucht mit Familie ist hier richtig
Badeurlaub
05.09.2015
Gästebewertung:
4.4 / 5.0
  • Preis Leistung / Fazit
    Ein Mietauto ist absolut empfehlenswert, da die Hotelanlage etwas abseits, dafür aber ruhig liegt. Der Strand war einer der schönsten der Gegend, bei anderen muss man auch mit Parkkosten rechnen. Das Mietauto auch unbedingt schon von Deutschland aus buchen. Ist günstiger und am Hotel selber bekommt man nicht so spontan eins. Ein kleiner Laden hatte nie auf, da der Ladenbesitzer keine festen Öffnungszeiten hat. Hotel hilft aber am Anreisetag gerne mit Wasser aus. Die Anlage hat ein großes Ameisenproblem, aber daran wird stetig mit Spritzmittel gearbeitet. Die Gartenanlage ist blumenreich und gepflegt gestaltet. Der Pool ist mit Salzwasser. Viel angenehmer zu Haut und Augen. Das Essen ist verbesserungswürdig, vor allem muss es für Familien eher beginnen. Die Animation ist top. Sehr kinderlieb und sehr bemüht alle zufrieden zu stellen.