Malta-Urlaub in Corona-Zeiten


Stand vom 07.08.2020: Malta ist als kleinstes Land der EU riesengroß in Sachen Urlaub. Nicht viele Destinationen bieten so vielfältige Möglichkeiten vom Strandbesuch bis zum Sightseeing. Ein Glück, dass Urlaub in Malta wieder möglich ist. Wir klären euch über die Rahmenbedingungen auf.

Reisebeschränkungen in Malta

Einreise seit 1. Juli 2020 möglich
Einreise nur aus “sicherem Korridor”
Maskenpflicht & Temperaturmessung am Airport

Hotels & Gastronomie unter Auflagen geöffnet
Strände & Sehenswürdigkeiten geöffnet
weitere Länder seit 15. Juli im “sicheren Korridor”

Rückreise nach Deutschland: Für Reisende, die sich in den vorausgegangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet laut RKI aufgehalten haben und nach Deutschland einreisen wollen (Land-, Luft-, Seeweg), ist ein Corona-Test verpflichtend. Die Umsetzung der Testpflicht erfolgt über die Bundesländer. Zudem kann eine 14-tägige Quarantänepflicht bestehen. Mehr Informationen des RKI. Auch Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten haben die Möglichkeit, sich binnen 72 Stunden kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen.

Der oben genannte sichere Korridor für die Einreise nach Malta umfasst neben Deutschland aktuell folgende Länder: Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (außer Ile-de-France), Griechenland, Irland, Island, Italien (außer Emilia Romagna, Lombardei und Piemont), Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei, Spanien (außer Madrid, Katalonien, Kastilien-La Mancha, Kastilien und Leon), Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. Seit 15. Juli gilt dies auch für 28 weitere Länder, die ihr online beim Auswärtigen Amt einsehen könnt.

Wichtig ist nicht nur, dass ihr aus einem dieser Länder anreist, sondern dass ihr euch auch 14 Tage vor der Einreise nach Malta nicht außerhalb des Korridors aufgehalten habt. Beim Grenzübertritt müsst ihr das schriftlich bestätigen.

Mundschutz-Regeln: In Geschäften, öffentlichen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln gilt, wie in Deutschland, eine Maskenpflicht. In Malta ist auch das Tragen eines Gesichtsvisiers üblich. Für den Besuch von Banken wird es sogar empfohlen.


Erfüllt ihr diese Bedingungen, dürft ihr euch auf viele Reiseerlebnisse in Malta freuen. Erlebt pures Strandparadies an der Mellieha Bay oder schwimmt in St. Peter’s Pool. Aber auch die Hauptstadt Valletta hat mit ihren Sehenswürdigkeiten viel zu bieten. Malta könnt ihr auch in Corona-Zeiten gut auf eigene Faust entdecken.

Wann öffnen Hotels & Gaststätten für Touristen?

Hotels und Gastronomie dürfen seit Anfang Juni wieder öffnen. In Sachen Hygiene wurden alle Mitarbeiter geschult, es wird regelmäßig desinfiziert. Zum Hygienekonzept auf Malta gehört auch, dass für Gäste verstärkt das bargeldlose Zahlen angeboten wird. Auch stehen in Hotels Desinfektionsspender, Papierhandtücher und Trennwände bereit. Neben der Hygiene sollet ihr auch die räumliche Distanz wahren, um einen sicheren Urlaub zu genießen.

Hotels, Ferienhäuser & Ferienwohnungen

  • Hotels, Ferienhäuser & FeWo geöffnet
  • Verstärkte Hygienemaßnahmen
  • Verpflegung mit Abstandsregelung und Einlassbeschränkung
  • Außenpools geöffnet (max. 50% Belegung)
  • Hallenbäder & Saunen individuell geöffnet

Gastronomie

  • Restaurants, Cafés und Bars geöffnet
  • Verstärkte Hygienemaßnahmen
  • Verpflegung mit Abstandsregelung und Einlassbeschränkung

Freizeit

  • Strände geöffnet
    • Hinweise zu Abstand & Hygiene beachten
  • Wassersport möglich
  • Ausflüge & Bootsfahrten möglich
  • Museen, Kinos & Theater geöffnet
  • Sehenswürdigkeiten geöffnet

Flüge & Kreuzfahrten in Malta

Seit 1. Juli gibt es wieder einen regulären Flugverkehr von und nach Malta. Am Flughafen ist eine Maske oder ein Visier zu tragen. Auch eure Temperatur wird am Airport gescannt. Übersteigt diese 37,1°C, wird ein Corona-Test nötig. Im Falle einer bestätigten Erkrankung droht in Malta eine 14-tägige Quarantänepflicht. Erst mit einem negativem Test dürft ihr danach wieder nach Hause. Ihr müsst zudem am Flughafen eine Selbstauskunft über eure Reisen in den vergangenen 30 Tagen ausfüllen. Fahrt ihr mit dem Bus weiter ins Hotel, gilt auch während des Transfers Maskenpflicht.

Während Kreuzfahrten noch eher nicht an der Tagesordnung sind, könnt ihr ohne Probleme mit der Fähre nach Gozo oder mit dem Boot nach Comino reisen.

Reiseempfehlungen für Malta

Wissenswertes & Links

Informiert euch, bevor ihr euren Urlaub in Malta antretet, zu den Regelungen der Airline, mit der ihr fliegen wollt und den Hygienemaßnahmen am Flughafen sowie vor Ort. Unsere Ratgeber helfen euch an dieser Stelle weiter.

Zudem gibt es für euch Informationen für Reisende zum Coronavirus zum Nachlesen. Sehr empfehlenswert sind auch die Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes für Malta. Diese werden regelmäßig aktualisiert.

Anreise_CTA
Flug_CTA
Gesundheit_CTA

Hinweis: Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen. Er stellt angesichts der sich ständig verändernden Lage weder eine medizinische, noch eine rechtliche Beratung dar.

Invia Travel Germany GmbH