Flughafen Hannover brät, Ryanair-Passagiere kochen

Heute ist der bisher heißeste Tag des Jahres 2018 – und wirklich alle sind betroffen. Ab-in-den-Urlaub Magazin mit den Details vom Flughafen Hannover und von den Streiks bei Ryanair.

Bild Sonne

Die Hitze macht vielen Menschen arg zu schaffen

Hitzeschlacht am Flughafen Hannover

Am Flughafen Hannover brutzelt der Asphalt: Wegen der anhaltenden Hitze hatten sich Platten der nördlichen Start- und Landebahn am Airport gelöst und angehoben. Weil die Südbahn wegen Sanierungen außer Betrieb war, konnte sie nicht ersatzweise genutzt werden. Der Flugbetrieb musste deshalb am Dienstagabend unterbrochen werden. In Folge der Sperrung waren 41 abgehende Flüge und 44 eingehende Flüge und damit fast 15.000 Reisende betroffen. Wer sich schon am Flughafen Hannover befand, wurde per Durchsage gebeten, nach Hause zu fahren. Auf seiner Website gab der Airport zudem aus, Passagiere sollten am Dienstagabend nicht zum Flughafen anreisen.

Von einem Flugchaos, wie wir es von größeren Airports kennen, will man in Hannover jedoch nicht reden: Anders als etwa Berlin, Düsseldorf oder Hamburg ist Hannover in der Tat kein großer Transitflughafen. Dennoch bildeten sich am gestrigen Abend lange Schlangen vor den Schalter der Airlines – Reisende wollten wissen, wie es weitergeht. Die Antwort: Es geht seit Mittwoch früh weiter, am Morgen landete die erste Maschine aus Mallorca in Hannover. Über Nacht wurden die hitzebedingten Schäden an der Nordbahn vollständig behoben, der Flugbetrieb konnte um 6 Uhr wieder aufgenommen werden, bereits ab 3 Uhr öffneten die ersten Check-in-Schalter. Mit rund 2,76 Millionen Passagieren im Jahr ist Hannoveraner Airport der größte in Niedersachsen und fertigt aktuell besonders viele Passagiere ab, die in den Sommerurlaub starten wollen. Wenn auch die Flugzeuge wieder starten und landen, kann es auch am Mittwoch noch zu Verzögerungen und Flugausfällen kommen. Flugreisende von und nach Hannover sollten sich deshalb weiterhin über den aktuellen Flugstatus informieren – je nach Reise bei ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Airline.
Das Wetter lässt indes nicht auf eine Entspannung für die beanspruchte Nordbahn am Flughafen Hannover hoffen, denn auch in Niedersachen soll es heute noch einmal heißer werden – bis zu 37 Grad werden erwartet.

Flugausfälle bei Ryanair

An anderer Stelle hat der Billigflieger Ryanair heute massive Probleme. Wie bereits in der vergangenen Woche angekündigt, muss die Airline heute 300 Flüge in ganz Europa absagen. Grund ist der Streik der Flugbegleiter von Ryanair, von dem auch Verbindungen von und nach Deutschland betroffen sind. Streikorte sind jedoch die Ryanair-Basen in Spanien, Portugal und Belgien. Ebenso hat die italienische Gewerkschaft CGIL Flugbegleiter und Piloten von Ryanair zum Streik aufgefordert. Es kann demnach durchaus sein, dass auch italienische Airports betroffen sind. Folgende Flugausfälle für Deutschland stehen bereits fest:

• Flughafen Köln/Bonn: Mittwoch und Donnerstag je acht Starts und Landungen
• Flughafen Berlin-Schönefeld: Mittwoch und Donnerstag insgesamt sieben Starts und Landungen
• Einzelne Streichungen in: Memmingen, Nürnberg, Weeze, Dortmund, Hamburg und Bremen

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder