Hallo 2019!


Mit Knallerei und bunten Lichtern wurde auf der ganzen Welt das neue Jahr begrüßt. Während in Deutschland das private Böllern noch üblich ist, setzen andere Länder auf offizielle Feuerwerke. Unsere Silvester-Highlights aus den großen Metropolen.

Jahreswechsel in Berlin

In Berlin feierten am 31. Dezember wieder hunderttausende Menschen vor dem Brandenburger Tor den Jahreswechsel. Unter dem Motto „Welcome 2019“ gaben sich auf der Bühne am Anfang der Partymeile Acts wie Namika, DJ Bobo oder Nico Santos die Klinke in die Hand. Leichter Nieselregen konnte das Publikum nicht davon abhalten, ausgelassen zu feiern. Um Mitternacht dann das Highlight des Silvesterabends: das große Feuerwerk, das über dem Brandenburger Tor erstrahlte. Ihr habt Silvester in Berlin verpasst? Hier ein paar Eindrücke:


Quelle: YouTube/MusikCloud

Silvester-Sause in Sydney

Noch eine Nummer größer können natürlich die Australier. Das Feuerwerk vor der Kulisse von Harbour Bridge und Opernhaus in Sydney ging über ganze zwölf Minuten, dafür wurden insgesamt 8,5 Tonnen an Material in die Luft geschossen. Der besondere Clou: Feuerwerke und Lichter wirkten als dreidimensionale Gebilde perfekt aufeinander abgestimmt. In den Farben Limette und Pfirsich erstrahlten zum Jahreswechsel die bunten Gemälde am Nachthimmel, der sich erst kurz zuvor aufgeklart hatte. Seht selbst:


Quelle: YouTube/City of Sydney

Verregnete Küsse in New York

Weniger Glück mit dem Wetter hatten jene, die sich in New York zum traditionellen „Ball Drop“ am Times Square eingefunden hatten. Sie mussten bei strömendem Regen zusehen, wie der funkelnde Kristallball herabfiel und aufleuchtete. Noch vor dem großen Feuerwerk um null Uhr hatten schon Christina Aguilera und Bebe Rexha für Unterhaltung auf der Bühne am berühmtesten Ort des Broadways gesorgt. Die perfekte Kulisse für alle, die zu Silvester verreisen wollen! Tolle Stimmung, für euch zum Nachfühlen:


Quelle: YouTube/CBS News

Starkes Statement in London

In London hatten die Menschen zum Jahreswechsel 2018/19 da seltene Vergnügen, das Glockenspiel des Big Ben zu hören. Mit einem eigens eingebauten elektrischen Mechanismus wurden der Glocke Töne entlockt, obwohl sie wegen Renovierungsarbeiten derzeit nicht im Betrieb ist. Das gigantische Feuerwerk in London, das sich anschloss, hatte dann noch eine ganz besondere Botschaft: „London is open“. Dieser Satz wurde in gleich mehreren Sprachen aufgesagt, als die rund 70.000 Raketen in den Londoner Nachthimmel entstiegen. Dazu das London Eye in Blau, mit gelb beleuchteten Gondeln, genauso wie die Flagge der Europäischen Union – ein eindeutiges Statement zum anstehenden Brexit.


Quelle: YouTube/BBC

Heißes Feuerwerk in Rio de Janeiro

Auch in Rio de Janeiro hatten die Feiernden am Strand wieder besten Ausblick auf das imposante Feuerwerk. Rund zwei Millionen Menschen blickten auf die bunten Lichter über der Copacabana und begrüßten gemeinsam das Jahr 2019. Das Feuerwerk wurde von Musik untermalt, in den Stunden davor tanzten und feierten Einheimische und Besucher bereits gemeinsam dem Jahreswechsel entgegen. Sehr hier die Lichtershow in der Atlantikbucht von Rio de Janeiro:


Quelle: YouTube/delcueto

Tipp: Wer bald in Rio feiern will, sollte sich als nächsten Termin den Karneval 2019 vormerken!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder