Totalausfall am Flughafen Hamburg


So hatten sich die Reisenden am Flughafen Hamburg ihren Sonntag bestimmt nicht vorgestellt: Der Totalausfall am Airport der Hansestadt legte den gesamten Betrieb lahm. Bis jetzt zeigen sich die Auswirkungen des Blackouts.

Seit Montag um 6 Uhr läuft der Betrieb am Hamburger Flughafen wieder, doch nach dem schwarzen Sonntag gibt es auch zum Wochenanfang noch Ausfälle. Bis der Flugplan wieder normal absolviert werden kann, wird es wohl noch einige Tage dauern. Zunächst müssen die Maschinen, die wegen des Blackouts umgeleitet wurden, wieder nach Hamburg geflogen werden. Zudem stauen sich vor den Check-In-Schaltern die Reisenden, die am Sonntag abfliegen wollten und jene, die einen Flug für Montag gebucht hatten. Wer am Wochenende nicht einen Alternativflug wahrgenommen hat, hofft wohl am Montag darauf, von der Hansestadt aus fliegen zu können.

Blackout mit Auswirkungen auf die weiteren Tage

Wegen des verstärkten Andrangs rät der Betreiber des Flughafens dazu, sich vor der Anreise zum Airport mit der jeweiligen Airline in Verbindung zu setzen und den aktuellen Stand zu erfragen. Auch die Webseite des Hamburger Flughafens gibt es Informationen zum aktuellen Stand der geplanten Flüge. Für den Montag waren 214 Starts und 214 Landungen vorgesehen, von denen 23 Abflüge und 12 Ankünfte bereits gestrichen werden mussten. Im Laufe des Montages dürften diese Zahlen steigen. Zudem werden vor allem einige Abflüge verspäten. Zwar arbeitet der Flughafen nach eigenen Angaben mit Hochdruck daran, Unannehmlichkeiten für Reisende gering zu halten, bis zum Dienstag wird es aber wohl noch dauern, bis sich der Flugbetrieb normalisiert hat.

Flughafen Hamburg muss für einen Tag schließen

Wegen des Totalausfalls musste der Flughafen Hamburg am gestrigen Sonntag komplett geschlossen werden. Etwa 30.000 Passagiere waren von dem Blackout betroffen, der rund 340 der 400 geplanten Starts und Landungen unmöglich machte. Bei schwül-heißen Temperaturen warteten viele Reisende über Stunden, dass es für sie weitergeht und mussten doch am Nachmittag den Flughafen Hamburg verlassen. Nach aktuellen Wissenstand soll ein Kurzschluss um 9:30 Uhr zum Stromausfall in allen Terminals des Flughafens geführt haben. Was die Ursache dafür war, konnte jedoch nicht so schnell ausgemacht werden, weshalb sich die Betreiber für eine ganztägige Schließung des Flughafens entscheiden. Wie die Flughafengesellschaft am Montag mitteilte, sei die Ursache inzwischen bekannt, die Entscheidung für die erneute Öffnung des Airports fiel um 3 Uhr in der Nacht zum Montag. Was genau den Stromausfall ausgelöst hatte, wollte der Flughafenbetreiber bisher nicht mit der Öffentlichkeit teilen.

Hier ein Video, welches die Zustände am Flughafen Hamburg vom Sonntag gut beschreibt:

Quelle: YouTube / WELT

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder