Hessen entdecken: Urlaub im Herzen Deutschlands

Majestätische Gebirge, quirlige Großstädte und leckeres Essen: Hessen ist ein buntes und vielseitiges Bundesland im Herzen Deutschlands. Wanderer sind im Westerwald und Taunus genau richtig, Shopping-Victims sollten sich nach Wiesbaden oder Frankfurt am Main aufmachen. Dazwischen liegen zahlreiche malerische Städtchen und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die den kulturellen und naturlandschaftlichen Reichtum Hessens widerspiegeln.

Ein Eldorado für Naturfreunde und Romantiker

Nicht-Hessen fällt beim Gedanken an das Bundesland meist als Erstes Frankfurt am Main ein. Die Großstadt ist bekannt für ihre Bürohochhäuser und hektische Betriebsamkeit, bietet jedoch auch viele malerische Fleckchen. Ein Beispiel dafür ist der Palmengarten: Hier erblicken Naturliebhaber die exotischsten Pflanzen der Welt, die im Palmengarten beinahe wie in ihrem natürlichen Umfeld gedeihen. Kakteen, Orchideen oder fleischfressende Pflanzen: All diese Gewächse ziehen die Blicke auf sich. Und mittendrin strecken heimische Stauden ihre Blätter in Richtung Sonne aus.

Ein Mann und eine Frau beim Wandern am Rheinsteig

Am Rheinsteig gibt es viel zu entdecken

Ein beeindruckendes naturlandschaftliches Pendant zum Palmengarten Frankfurt ist der Rheinsteig, der die Herzen von Aktivurlaubern als einer von Deutschlands romantischsten Wanderwegen erobert hat. Dieser malerische Wanderpfad verläuft von Bonn bis nach Wiesbaden und vereint Kultur sowie Natur auf besondere Weise. Neben weiteren Naturschönheiten wie dem Geopark Bergstraße-Odenwald entdecken Urlauber im schönen Hessen auch diese außergewöhnlich schönen Sehenswürdigkeiten:

1. Frankfurter Zoo
Der zweitälteste Zoo Deutschlands beherbergt eine Vielzahl exotischer Bewohner. Menschenaffen tummeln sich im Bongoriwald. Die nachtaktiven Tiere des Grzimekhauses sind eine Augenweide.

2. Bergpark Wilhelmshöhe
Die Hingucker des Bergparks Wilhelmshöhe in Kassel sind Bauten wie die Löwenburg oder das Schloss Wilhelmshöhe. Das Aushängeschild des Schlossparks ist eine Figur des Herkules.

3. Hessenpark
Dieses in Neu-Anspach im Taunus gelegene zentrale Freilichtmuseum vermittelt Einblicke in die ländliche Entwicklung des Bundeslandes in den vergangenen 400 Jahren. Südhessische Wirtshäuser, nordhessische Gutshöfe oder historische Mühlen sind nur einige der sehenswerten Exponate.

Kleine Städtchen ganz groß

Neben all diesen Attraktionen sind in Hessen kleine Städtchen wie Erbach einen Ausflug wert. Als „Elfenbeinstadt“ ist Erbach eines der wichtigsten europäischen Zentren für die Elfenbeinschnitzerei. Diesem Thema widmet sich auch das im Schloss Erbach ansässige Museum. Wunderschön ist auch das Städtchen Marburg anzusehen: Das Zusammenspiel der Treppen, Gassen und Fachwerkhäuser in der Marburger Altstadt ähnelt einem einzigen großen Gesamtkunstwerk. Die hiesige Philipps-Universität ist übrigens Deutschlands älteste protestantische Uni, die noch bis heute genutzt wird. Ein paar Einblicke in das facettenreiche Bundesland gewährt das folgende Video:

Quelle: YouTube/HessenTourismus

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder