Kloster Ensdorf

Der lang ersehnte Urlaub ist für viele Menschen die Zeit der Entspannung: Endlich können wir zur Ruhe kommen und vom Alltagsstress abschalten. Was bietet sich da besser an als ein Ausflug ins Kloster, in Deutschland gelegen? Am berühmten Jakobsweg in der Oberpfalz empfängt das Kloster Ensdorf Besucher und vermittelt ihnen einen spannenden Blick hinter die Klostermauern. Was Ausflügler in dem ehemaligen Benediktinerkloster erwartet, zeigt Ab-in-den-Urlaub.de.

Pilgerstation mit langer Tradition

Das Kloster Ensdorf liegt in der schönen Gemeinde Ensdorf in der Oberpfalz zwischen Regensburg und Amberg. Schon seit dem Mittelalter ist das Kloster ein beliebtes Ziel von Reisenden. Aus gutem Grund: Es ist als Pilgerstation auf dem berühmten Jakobsweg nach Santiago de Compostela bekannt. Lange Zeit war es Wirkungsstätte der Benediktiner und beherbergt heute eine Niederlassung der Salesianer Don Boscos. Das geschichtsträchtige Gebäudeensemble steht inmitten einer wunderschönen Parklandschaft im Vilstal am Ostrand des Hirschwaldes, eines anerkannten Naturparks.

Kloster Ensdrof Panoramabild

Das Kloster gilt als beliebter Wallfahrtsort

Hinter diesen Mauern steckt Geschichte

Das bayrische Kloster Ensdorf wurde 1121 gegründet und zählt damit zu den ältesten Klöstern in der Oberpfalz. Das Kloster erlebte in seiner fast 900-jährigen Geschichte wechselhafte Zeiten, zwischenzeitlich erlosch das klösterliche Leben gar ganz wegen der Folgen der Reformation. Bis zur gewaltsamen Auflösung 1802 war Ensdorf ein Benediktinerkloster, seit 1920 ist das Kloster Ensdorf Heimat der Salesianer Don Boscos. Diese errichteten im Kloster ihr Novizitat und erweiterten es um Handwerksbetriebe, Bildungshaus und Umweltstation.
Bis heute prägt die barocke Klosterkirche den Anblick des Klosters Ensdorf. Mit ihrem Bau wurde 1694 begonnen. Die Pfarrkirche beherbergt unter anderem sehenswerte Deckengemälde von Cosmas Damian Asam und eine künstlerisch sehr wertvolle, reich ausgestattete Sakristei. Derzeit wird das Schmuckstück restauriert und steht ab 2017 wieder allen neugierigen Besuchern offen.

Ein Blick hinter die Klostermauern

Das Kloster Ensdorf ist keineswegs ein stiller Ort der Vergangenheit: Die Salesianer Don Boscos haben die alten Gemäuer in ein bekanntes Zentrum der Jugendbildungsarbeit verwandelt. Auf dem Gelände gibt es unter anderem einen Niederseilgarten, eine naturbelassene Kneippanlage und eine Grüne Kapelle. Regelmäßig finden Veranstaltungen statt. Einblicke in das moderne Klosterleben werden gern und oft gewährt. Wer sich mehr für die Geschichte des Klosters interessiert, wird natürlich auch nicht enttäuscht: Auf Führungen erfahren Gäste viel Wissenswertes über das Kloster Ensdorf und dessen wechselhafte Geschichte. Im Ort können Besucher außerdem den Stephansturm besichtigen: Dabei handelt es sich um den Rest der einstigen Dorfkirche und einen der ältesten Kirchtürme Bayerns.
Seit 1984 steht Jugendbildungsarbeit für Schulen, Pfarreien und unterschiedliche Gruppen im Mittelpunkt. 1996 wurde das Bildungskonzept um die Umweltbildungsarbeit in der Umweltstation erweitert. Die Workshops, Schulungen und Kurse stehen unter dem Motto „SchöpfungsErleben Kloster Ensdorf“.

Ein Kleinod inmitten eines Naturparks

Das Kloster Ensdorf liegt am Jakobsweg, einem Jahrhunderte alten Pilgerweg von Osteuropa nach Santiago de Compostela an der spanischen Atlantikküste. Im Klosterpark informieren mehrere Stationen interessierte Besucher über das Pilgern, zudem können sie auf dem NaturWallfahrtsWeg eine (spirituelle) Wanderung unternehmen. Auf diesem elf Kilometer langen Weg können Wanderer und Pilger nicht nur religiöse Denkmäler und Gedenkstätten entdecken, sondern auch diverse Naturdenkmäler besichtigen.
Beim Kloster Ensdorf befindet sich einFeuchtbiotop an der restaurierten Vils. Unternehmt eine ausgedehnte Paddeltour auf den Armen der Vils und genießt die Naturbelassenheit der verschiedenen Flusswege. Abenteuerbegeisterte sollten auf Geocaching-Touren den Ort entdecken. Es lohnt sich auch eine Wanderung durch Ensdorf zur beschaulichen Streuobstwiese und dem Schaubienenstand.

Ausflüge in die Umgebung

Eine gemütliche Ferienwohnung in der Oberpfalz, ein komfortables Hotel in Bayern oder ein Zimmer im Kloster selbst sind ein guter Startpunkt für Ausflüge rund um Ensdorf. Der Hirschwald am Ortsrand ist ein schöner Naturpark und bietet sich für ausgedehnte Radtouren an. Eine mittelalterliche Stadt befindet sich im 17 Kilometer entfernten Amberg. Zahlreiche Kulturschätze und die beeindruckende Architektur machen die Stadt zu einem tollen Ausflugsziel. Nur knapp 50 Kilometer von Ensdorf entfernt liegt Regensburg – Die Domstadt, die vor einigen Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt wurde.

Kontakt

Wir bedanken uns beim Kloster Ensdorf für die Bereitstellung der Informationen. Bei Fragen und Interesse erreicht ihr das Kloster auf der Website www.kloster-ensdorf.de oder im Bildungshaus:
Bildungshaus Kloster Ensdorf
Hauptstraße 9
92266 Ensdorf
E-Mail: bildungshaus@donbosco.de
Telefon: (09624) 9200-30

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder