Top 10 Städtereiseziele für Ostern


Eine gute Nachricht: Möchtet ihr Ostern für einen Städteurlaub nutzen, müsst ihr euch dazu noch nicht einmal freinehmen. Da für eine solche Reise meist wenige Tage angesetzt werden, würde die Zeit von Karfreitag bis Ostermontag prima passen. Das soll euch natürlich nicht davon abhalten, einen längeren Aufenthalt zu planen und die Zeit vor und nach den Feiertagen zu nutzen.

Istanbul ǀ Florenz ǀ Agadir ǀ St. Petersburg ǀ Tel Aviv | Athen ǀ Brüssel ǀ Stockholm ǀ Barcelona ǀ London

Wie ihr unserem Ratgeber für Brückentage entnehmen könnt, müsst ihr an Ostern nur acht Urlaubstage nehmen, um 16 Tage frei zu haben. Neben Klassikern wie London oder Barcelona stellen wir euch u. a. auch Tel Aviv und Brüssel vor.

Ostern in Istanbul verbringen

Ihr wollt einen Teil der Osterferien auf zwei Kontinenten verbringen? Dann nach Istanbul mit euch! Im April ist der Besucheransturm noch nicht so groß, im Juli/August hingegen ist es richtig voll. Bei 16 Grad Tagestemperatur kommt ihr auch nicht allzu sehr ins Schwitzen, wenn ihr die Stadt am Bosporus mit der berühmten Hagia Sofia besucht. Die im Jahr 537 fertiggestellte Kirche diente das Gotteshaus nach der Eroberung Byzanz durch die Osmanen als Moschee. Heute ist sie ein Museum. Beeindruckender sieht jedoch die Blaue Moschee mit ihren sechs Minaretten aus. Sobald ihr sie in angemessener Bekleidung außerhalb der Gebetszeit betreten habt, wiss ihr auch, wie die Moschee zu ihrem Namen kam: Blauweiße Fliesen zieren das Innere. Wollt ihr wissen, wie die Sultane früher lebten, macht ihr euch zum Topkapi-Palast auf. Das Gebäude diente den osmanischen Herrschern einige Jahrhunderte als Wohn- und Regierungssitz.

Blaue Moschee in Istanbul

Blaue Moschee in Istanbul

Das Zentrum der Altstadt stellt der Große Basar dar. Er kann über mehrere Ein- und Ausgänge betreten werden. Die Stände sind nach Themen angeordnet und bieten alles Mögliche an. Möchtet ihr euch vom Stadtrundgang erholen, lasst euch in einem Hamam massieren. Unternehmt außerdem eine mehrstündige Schifffahrt auf dem Bosporus und wechselt mit einer Fähre auch einmal auf den asiatischen Teil über. Dort ist der Stadtteil Kadiköy lohnenswert, wenn ihr die größte Stadt der Türkei einmal von einer weniger touristischen Seite kennenlernen wollt. Im hippen Kadiköy trefft ihr in den Kneipen viele Studenten an. Auf der europäischen Seite ist Beyoglu ein angesagtes Viertel, in dem ihr bei Bedarf an einem ausschweifenden Nachtleben teilhaben könnt. Zu Ostern bekommt ihr in der ehemaligen armenischen Wohngegend Kurtuluş im Stadtteil Şişli noch heute Hefezöpfe und Ostergebäck. Auch wenn Istanbul seit 1453 islamisch geprägt ist, ist das Christentum spürbar.

Lust auf Urlaub zwischen Orient und Okzident? Hier unsere Angebote für Istanbul.

Die Renaissancestadt Florenz besuchen

Willkommen in der Geburtsstadt der Renaissance! Als Anhänger von Kunst und Architektur werdet ihr euch in Florenz wohlfühlen. Wenn ihr euch Ostern auf den Weg macht, profitiert ihr von angenehmen 18 Grad und ihr könnt schon erste Blüten sehen. Verweilt ihr über die Feiertage in der Stadt, könnt ihr der Zeromonie „Scoppio del Carro“ (Der Knall des Wagens) beiwohnen. Ein mit Feuerwerkskörpern bestückter Wagen wird entzündet, um das heilige Feuer zu entfachen. Aber ihr seid ja nicht nur wegen der Osterbräuche hier ;-).

Dass die Stadt einst ein wohlhabender Ort war, werdet ihr bei der Fülle an schönen Gebäuden schnell feststellen. Die berühmte Familie Medici stammte von hier. Möchtet ihr deren private Kunstsammlung bestaunen, begebt euch in den Palazzo Pitti. Nicht zu übersehen ist der Dom Santa Maria del Fiore, bei dem es sich um die viertgrößte Kirche der Welt handelt. Besteigt die Kuppel, wenn ihr einen tollen Blick über die Hauptstadt der Toskana haben wollt.

Blick auf Florenz vom Süden aus

Florenz: links der Dom

Steht ihr auf der Piazza della Signoria, seid ihr bei eurem Stadtrundgang auf dem Rathausplatz mit dem Neptunbrunnen angekommen. Das Rathaus ist im kompakten Palazzo Veccio untergebracht. Früher war hier das Stadtparlament von Florenz untergebracht. Ist euer Durst nach Kunst noch nicht gestillt, könnt ihr gleich daneben in die Uffizien gehen. Dort sind u. a. Werke von Rembrandt, Albrecht Dürer und Leonardo da Vinci ausgestellt. Möchtet ihr Geld und Wartezeit sparen, besorgt ihr euch vorher im Internet eine Eintrittskarte.

Im Booli-Garten erwarten euch neben viel Grün einige Brunnen, Skulpturen und Grotten. Um dorthin zu gelangen, müsst ihr den Arno überqueren. Nehmt zu diesem Zweck die Ponte Veggio, wenn ihr die älteste Brücke der Stadt sehen möchtet. Sie ist zu beiden Seiten bebaut, drei Bögen in der Mitte machen den Blick auf den Arno frei. Ebenfalls im südlichen Teil der Stadt befindet sich der Piazzale Michelangelo, von dem ihr dank seiner erhöhten Lage eine gute Aussicht auf Florenz habt. Zeit, die Kamera rauszuholen und ein Panoramabild zu schießen.

Wenn ihr Ostern in die Hauptstadt der Toskana wollt, dann checkt unsere Angebote für Florenz!

Um Ostern nach Agadir fliegen

Habt ihr euch für einen Städteurlaub in Agadir entschieden, könnt ihr an Ostern mit Temperaturen von knapp unter 20 Grad rechnen. Da viele Badegäste erst ab Juni in der am Atlantik befindlichen Stadt eintreffen, habt ihr die Gelegenheit, ungestört Spaziergänge am neun Kilometer langen Strand zu unternehmen. Eine Strandpromenade von fünf Kilometer Länge ist ebenso vorhanden. Am Meer gelegen, bietet es sich in Agadir außerdem an, durch die Häfen zu schlendern. Macht dabei im Fischereihafen in einem Restaurant halt, wenn ihr frischen Fisch essen wollt, oder schaut euch die im Jachthafen liegenden Boote an.

Ein Erdbeben im Jahr 1960 sorgte leider dafür, dass es in Agadir kaum historische Bauten gibt. Zu übrig gebliebenen zählt die Kasbah, die nördlich der Bucht von Agadir stehend, über die Stadt wachte. Immerhin sind die Außenmauern noch vorhanden. Von der auf 240 m Höhe befindlichen Kasbah habt ihr eine tolle Aussicht auf die Bucht und Stadt sowie das Hinterland.

Bucht von Agadir

Die Bucht von Agadir

Im Souk El Had taucht ihr in orientalisches Markttreiben ein. Vielleicht ersteht ihr ja günstig ein Mitbringsel für Zuhause. Komplett ummauert ist der Markt über elf Tore betretbar. Südlich von Agadir können die Naturfreunde unter euch einen Abstecher in den Nationalpark Souss Massa unternehmen. Dort leben z. B. Gazellen, Atlashörnchen und Flamingos. Lagunen, Steppe, Dünen und Felsküste zählen zu den vorkommenden Landschaftstypen. Agadir ist auch ein guter Ausgangspunkt für (organisierte) Ausflüge ins Atlasgebirge. Touren nach Marrakesch werden ebenso feilgeboten. Braucht ihr ein bisschen Entspannung, nutzt die Wellnessangebote eurer Hotels. Gerade die größeren unter ihnen haben ein reichhaltiges Angebot, darunter Thalasso.

Ihr wollt zu Ostern Sonne satt? Dann jetzt die Agadir-Angebote durchstöbern!

St. Petersburg: Venedig des Nordens

Mit dem Gründungsdatum 1703 ist St. Petersburg die zweitjüngste Stadt in unserer Top 10 Liste. Sie ist übrigens auch die Einzige aus unseren Tipps, für die ihr ein Visum benötigt. Das sollte allerdings kein Hindernis für euch sein, um Ostern rum ein paar schöne Tage in Russlands zweitgrößter Stadt zu verbringen. Fällt das Fest in den April, sind die Temperaturen inzwischen auf bis zu 8 Grad angestiegen. Für viele ein Grund, auf die wärmeren Sommermonate zu setzen, wovon ihr profitiert. Vergesst nicht, warme Kleidung mitzunehmen, wenn ihr St. Petersburg erkundet.  Der bekannteste Bau der Zarenstadt ist die Eremitage, von außen wie innen sehenswert. Betretet ihr sie, befindet ihr euch in einem der bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Zum Gebäudeensemble, aus dem die Eremitage besteht, zählt auch der Winterpalast als frühere Hauptresidenz der russischen Herrscher.

Die Auferstehungskirche und die Isaakskathedrale gehören zu den Gotteshäusern, die ihr in der an der Ostsee gelegenen Stadt gesehen haben solltet. Erstere fällt durch ihre bunte Außenfassade auf, Letztere wirkt von außen vielleicht klobig, ist innen aber hell und die Wände sind mit Gemälden behangen. Möchtet ihr den Ursprung des auf einem trockengelegten Sumpfgebiet erbauten St. Petersburgs besichtigen, begebt ihr euch zur Peter und Paul Festung. Da sie den ihr zugedachten Zweck nie erfüllen musste, wurde sie lange Zeit als Gefängnis genutzt.

Winterpalast in St. Petersburg

Winterpalast in St. Petersburg

Die Flaniermeile von St. Petersburg heißt Newski-Prospekt. Anfang bzw. Ende werden durch die Admiralität (beherbergt das Oberkommando der russischen Marine) und das Alexander-Newski-Kloster markiert. Auf dem Prachtboulevard könnt ihr euch in einem Café von der Stadterkundung erholen oder, falls ihr hungrig seid, in einem der Restaurants etwas essen. Beim Bummel entlang der viereinhalb Kilometer langen Straße kommt ihr an weiteren Sehenswürdigkeiten wie der St. Petri Kirche oder der Kasaner Kathedrale vorbei.

Warum St. Petersburg den Beinamen „Venedig des Nordens“ trägt, bemerkt ihr spätestens beim Überqueren der Newa oder der Kanäle, die die Stadt durchziehen. Unweit von St. Petersburg befindet sich übrigens in Puschkin der Katharinenpalast mit einem schönen Park. Hauptgrund, warum es die Touristen dorthin zieht, ist jedoch das rekonstruierte Bernsteinzimmer.

Lernt zu Ostern die Zarenstadt kennen und schaut euch dazu unsere Angebote für St. Petersburg an.

Ostern in Tel Aviv urlauben

Ihr wollt wissen, wie Tel Aviv so ist? Freut euch auf eine weltoffene, westlich orientierte Metropole. Um Ostern rum habt ihr bereits Temperaturen von etwa 20 Grad. Bummelt die Strandpromenade entlang und lasst die Sonne auf euch scheinen. Steht das Kulturprogramm an, begebt euch nach Jaffa, dem ältesten Teil der Stadt (das bereits in der Antike existierende Jaffa wurde mit dem erst 1909 gegründeten Tel Aviv 1950 vereint).

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Immanuelkirche sowie der Uhrenturm. Schaut beim Schlendern durch die Gassen in die Galerien oder Basare rein und pausiert bei Bedarf in einem der Cafés oder Restaurants. Vom Jaffaer Hafen aus habt ihr einen guten Blick auf das Viertel. Tel Avivs ältester Stadtteil heißt Neve Tzedek. Touristen mögen die Mischung aus heruntergekommenen und sanierten Bauten, in denen auch der eine oder andere Künstler zu Hause ist. Ähnlich verhält es sich mit dem Florentin, Szeneviertel und Heimat vieler Kreativer.

Strand von Tel Aviv

Strand von Tel Aviv

Bekannteste Straße ist der Rothschild Boulevard, der von vielen Gebäuden im Bauhausstil gesäumt ist. In seiner Mitte verläuft ein begrünter Streifen für Fußgänger und Radfahrer. Nutzt die große Straße für ein Päuschen auf einer Bank oder testet das gastronomische Angebot, sollte der Magen knurren. Kostet unbedingt von der nahöstlichen Küche und probiert Falaffel, Hummus und Sabich. Die etwa 4.000 im Bauhausstil errichteten Häuser Tel Avis werden übrigens unter dem Begriff „Weiße Stadt“ zusammengefasst. Sie sind Teil des UNESCO-Welterbes. Möchtet ihr einen Teil der Museumslandschaft kennenlernen, könnt ihr im Tel Aviv Museum of Art oder in der Independence Hall, wo die Gründung des Staates Israel erklärt wurde, vorbeischauen.

 Klickt euch durch die Angebote für Tel Aviv, wenn ihr Ostern Urlaub am östlichen Mittelmeer machen möchtet.

Auf den Spuren der alten Griechen in Athen

Wie in Tel Aviv, so könnt ihr euch auch in Athen an Ostern über Temperaturen von bis zu 20 Grad einstellen. Beste Voraussetzungen zur Stadterkundung. Im Sommer ist es hingegen ziemlich heiß und trocken, was sich auch bei den Pflanzen bemerkbar macht. Freut euch in Athen auf einer Zeitreise durch die Antike. Unübersehbar thront auf einem 156 m hohen Felsplateau die Akropolis über der modernen, griechischen Hauptstadt. Den Parthenon werdet ihr bei einer Begehung sofort als solchen identifizieren können. Im unter dem Burgberg befindlichen Parthenon-Museum könnt ihr Ausstellungsstücke bewundern, die euer Bild von der antiken Anlage vervollständigen. Aus der Zeit der römischen Herrschaft über Athen stammt der Hadrianbogen aus dem Jahr 132, der an der Grenze von der damaligen Alt- und Neustadt den Kaiser ehrte. Gleich daneben steht das Olympieion (Tempel des Olympischen Zeus), dessen jahrhundertelang andauernden Bau Hadrian vollenden ließ.

Wenn ihr wissen möchtet, wo 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit ausgetragen wurden, macht ihr euch zum Panathinaiko-Stadion auf. Es wurde exakt an der Stelle errichtet, wo einst ein antikes Stadion war. Interessiert euch die Geschichte Griechenlands von der Antike bis zur Gegenwart, macht einen Abstecher ins Benaki-Museum, wo Künstler auch in einer Wechselausstellung ihre Werke zeigen.

Blick auf die Akropolis in Athen

Blick auf die Akropolis in Athen

Zu den bedeutenden Plätzen zählen der Omonia- und Síntagma-Platz. Ersterer ist ein Verkehrsknotenpunkt, an dem sich viele Leute, vor allem Migranten, treffen, Letzter ist der Platz der Verfassung mit angrenzendem Parlament und Nationalgarten. Fällt in eure Urlaubszeit ein Sonntag, könnt ihr auf dem Monastiráki-Platz den Flohmarkt besuchen. Straßenhändler sind jedoch immer anzutreffen. Diese stehen auch auf der Athinas Straße, wo sich außerdem Markthallen befinden. Schaut vormittags vorbei, wenn ihr das authentische Athen erleben möchtet. Einen tollen Blick auf die Stadt habt ihr vom Lykabettus aus, dem Hausberg Athens. Falls ihr keine Lust habt, den 277 m hohen Berg zu besteigen, nehmt ihr einfach die Seilbahn hinauf.

Lasst euch zu Ostern in die Antike entführen und seht die Angebote für Athen an.

Zu Ostern in Brüssel sein

Wenn ihr um Ostern rum nach Brüssel reist, umgeht ihr die Schwüle, die im Sommer bei hoher Feuchtigkeit auftreten kann. Manneken Pis oder das Atomium lassen sich so viel angenehmer besichtigen. Wer den kleinen Jungen beim Pinkeln zuschauen will, erlebt ihn vielleicht kostümiert. Immer mal wieder bekommt die gerade einmal 61 cm große Bronzestatue nämlich ein Kostüm verpasst. Welche er schon getragen hat, könnt ihr im Museum gleich daneben sehen. Das Atomium im Stadtnorden verdankt seine Existenz der Weltausstellung von 1958. Von ihm könnt ihr nicht nur ein Foto schießen, sondern es auch von innen erkunden. Einige Kugeln sind begehbar und zeigen Ausstellungen. In der obersten der neun Kugeln sind mehrere Aussichtsetagen und ein Restaurant. Unterm Atomium zeigt der Park Mini-Europa berühmte europäische Bauwerke.

Im Süden Brüssels liegen sich Königlicher Palast und Parlament – nur durch den Königlichen Park/Warandepark getrennt – direkt gegenüber. Benötigt ihr eine Verschnaufpause vom Sightseeing, könnt im Jubelpark zur Ruhe kommen. Neben dem Grün erfreut ein Thriumpfbogen das Auge.

Brüsseler Rathaus am Grote-Markt

Brüsseler Rathaus am Grote-Markt

Nicht verpassen solltet ihr den Grote-Markt neben dem Rathaus im gotischen Stil. Schaut im Europaviertel vorbei, wenn euch interessiert, in welchen Gebäuden Organe der Europäischen Union untergebracht sind. Im Berlaymont-Gebäude sitzt die Europäische Kommission, im Justus-Lipsius-Gebäude der Rat. Kräfte sammeln für eure Unternehmungen in der belgischen Hauptstadt könnt ihr beim Pommes, Schokolade und Waffelessen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um die gesündesten Nahrungsmittel, aber grade in Brüssel schmecken sie besonders gut. Also beide Augen zudrücken und probieren! Abschließend und eigentlich überflüssig zu erwähnen: Auch Bierliebhaber haben mit Brüssel ihr Paradies gefunden.

 Durchstöbert die Brüssel-Angebote an Ostern zum Kennenlernen der „EU-Hauptstadt“.

Stockholm: Stadt im Wasser

Im u. a. auf 14 Inseln liegenden Stockholm habt ihr es nie weit bis zum Wasser. Westlich der schwedischen Hauptstadt befindet sich der Mälaren, seine Abflüsse führen in die Ostsee. Nördlich und südlich des Sees sowie mittendrin erstreckt sich die 950.000 Einwohner Stadt. Im Frühling ist es in Stockholm noch vergleichsweise kühl, so dass ihr nicht so viel für euer Hotelzimmer zahlen müsst. Die meisten Urlaubsgäste kommen in den Sommermonaten. Schaut früher als sie im historischen Zentrum Gamla Stan das Stockholmer Schloss, das Riddarhuset (Ritterhaus), die Nikolaikirche in ihrer Funktion als Dom und die Deutsche Kirche (Tyska Kyrkan) an. Entgegen eurer Vermutung befindet sich das Rathaus nicht in Gamla Stan. Verlasst die auf der Insel Stadsholmen gebaute Altstadt mit ihren teils engen Gassen in Richtung Nordwesten, um auf die Insel Kungsholmen zu gelangen. Dort steht das backsteinernde Rathaus, wo alljährlich das Festessen anlässlich der Nobelpreisvergabe stattfindet.

Möchtet ihr außer dem Stockholmer Schloss ein weiteres Domizil der Königsfamilie kennenlernen, unternehmt einen Ausflug nach Schloss Drottningholm gleich westlich von Stockholm. Lustwandelt durch den hübschen Garten und nehmt bei Bedarf an einer Führung durch die Räumlichkeiten teil. Ihr habt die Möglichkeit, per Bootsfahrt dorthin zu kommen. So habt ihr gleich zwei Erlebnisse auf einen Schlag.

Stockholms Altstadt Gamla Stan

Stockholms Altstadt Gamla Stan

Die Geschichtsinteressierten unter euch können im Vasa Museum ein Kriegsschiff gleichen Namens anschauen. Aufgrund eines Konstruktionsfehlers sank es im Jahr 1628 auf seiner Jungfernfahrt bereits nach ein paar Hundert Metern. Das Museum findet ihr auf der Insel Djurgården. Wenn ihr die Musik von Abba mögt, könnt ihr gleich auf Djurgården bleiben ;-). Ein Museum, das sich mit der erfolgreichen Band beschäftigt, steht nämlich auch dort. Wer sich für das Leben der Schweden im 18. und 19. Jahrhundert interessiert, schaut im Freilichtmuseum Skansen vorbei. Wohin müsst ihr dafür? Natürlich nach Djurggården! Hier bekommt ihr übrigens noch mehr Reisetipps für Stockholm.

Solltet ihr jetzt Lust verspüren auf Ostern im hohen Norden, schaut euch unsere Angebote für Stockholm an.

Ostern Barcelona entdecken

Wollt ihr eure freien Tage an Ostern am Mittelmeer verbringen, könnt ihr euch ins nach wie vor angesagte Barcelona aufmachen. Wie in allen Ländern mit hohem katholischen Bevölkerungsanteil, gibt es auch hier zu den Feiertagen Prozessionen. An Karfreitag führt die „Virgen de la Macarena“ von der Eglésia de Sant zur Kathedrale der Stadt. Neben christlichen Riten hat Barcolona natürlich noch anderes zu bieten. Falls ihr noch nie da wart, schaut euch als Erstes die Sagrada Família an. An der von Gaudí entworfenen Kirche wird voraussichtlich bis 1926 gebaut. Im gleichen Stadtteil, nämlich Eixample, befindet sich mit der Casa Milà ein weiteres, von Gaudí stammendes und im Stil des Modernisme erbautes Haus.

Lasst euch außerdem nicht die Altstadt, auch Barri Gòtic genannt, entgehen. Hier trefft ihr u. a. auf La Catedral und die Plaça del Rei (Königsplatz). Ein zweiter bekannter Platz ist die Plaça de Catalunya. Gelegen zwischen dem Gotischen Viertel und Eixample, wird er von den Einwohnern der katalanischen Hauptstadt als deren Zentrum angesehen. Von hier geht übrigens auch die Straße La Rambla ab. Das andere Ende des bekannten Boulevards befindet sich bei der Kolumbusstatue am Alten Hafen.

Sagrada Familia in Barcelona

Sagrada Família in Barcelona

Von dort ist es auch nicht mehr weit bis zur Playa de la Barceloneta, solltet ihr Lust verspüren, ein wenig die Strandpromenade entlangzuschlendern oder ein paar Schritte durch den Sand zu gehen. Am nördlichen Ende des Strands erblickt ihr mit El Peix ein einen Fisch darstellendes, metallenes Kunstwerk, das im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1992 dort aufgestellt wurde. Möchtet ihr euren Aufenthalt um Kunst erweitern, schaut doch im Picasso-Museum vorbei. Der Maler lebte von 1895-1904 in Barcelona.

Erholung vom Sightseeing und Kulturprogramm findet ihr im Ciutadella Park. Das er an den in Paris befindlichen Jardin du Luxembourg erinnert, liegt daran, dass eben jener als Vorlage diente. Von der Zitadelle, die hier früher einmal stand, ist der Gouverneurspalast und das Arsenal übrig geblieben. Letzteres beherbergt heute das katalanische Parlament. Ist noch irgendetwas unklar? Häufig gestellte Fragen zum Urlaub in Barcelona und wie du in der Hauptstadt Kataloniens Geld sparen kannst, beantworten wir dir gerne auch.

Begebt euch auf die Spuren von Gaudí und vergleicht die Angebote für Barcelona.

London erkunden

Haltet ihr euch während der Osterzeit in London auf, habt ihr einen Zeitraum mit wenig Regen erwischt. Eine gute Voraussetzung zur Stadterkundung, oder? Wohnt gemeinsam einer Wachablösung am Buckingham Palace bei und schaut euch die Westminster Abbey an, wenn ihr wissen möchtet, wie der Krönungsort der britischen Monarchen aussieht. Am Palace of Westminster, dem Parlamentssitz, stößt ihr auf den Elisabeth Tower mit seiner weltberühmten Glocke Big Ben. Ein geschichtsträchtiger Ort ist auch der Tower of London, der in seiner Vergangenheit schon viele Funktionen hatte, beispielsweise diente er als Palast, Gefängnis, Hinrichtungsstätte und heute noch als Aufbewahrungsort der Kronjuwelen.

Seid ihr schwindelfrei, steigt am Themse-Ufer ins Riesenrad London Eye und genießt aus 135 m Höhe den Blick über die Stadt. Bei guten Sichtverhältnissen könnt ihr während der halbstündigen Fahrt bis zu 40 km weit schauen. Noch höher über den Dächern der Stadt seid ihr, wenn ihr zu den Aussichtsplattformen des Wolkenkratzers The Shard fahrt. Betrachtet aus 232 m die Häuser zu euren Füßen.

Palace of Westminster in London

Palace of Westminster in London

Falls ihr ein wenig Ruhe benötigt, gönnt euch ein bisschen Zeit im Hyde Park. Vielleicht hält grade dann jemand eine Rede an der Speakers‘ Corner. Überzeugt euch selbst. Ihr wollt Geld sparen und euch fortbilden? Kultur für lau gibt´s im British Museum, wo ihr alles zur Kulturgeschichte der Menschheit erfahrt. London ist übrigens die Stadt, in der das erste Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds gegründet wurde. Möchtet ihr viele lebensecht wirkende, prominente Persönlichkeiten auf einem Fleck sehen, geht hinein.

Führen eure Streifzüge zum Trafalgar Square, könnt ihr euch dort vor einem der vier Steinlöwen fotografieren lassen. Auf dem sogenannten „Fourth Plinth“, einem Sockel, der eigentlich mal für eine Reiterstatue vorgesehen war, sind immer wieder moderne Kunstwerke ausgestellt. Ein zweiter bekannter Platz ist Piccadilly Circus mit Erosbrunnen und Reklametafel. Gut vorbereitet auf die bevorstehende Städtereise seid ihr im Übrigen nach dem Lesen der FAQ Urlaub in London.

Eine Weltstadt soll es sein? Dann geht auf die Angebote für London!

Wenn ihr während der Osterferien statt einem Städteurlaub lieber eine Fernreise unternehmen möchtet, dann haben wir hier unsere Top 10 Fernreiseziele zu Ostern für euch.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder