Die abgelegensten Hotels der Welt


Wer einfach nur in der Natur entspannen und den hektischen Alltag komplett vergessen will, sollte in eines der folgenden Luxushotels einchecken. Denn der größte Luxus, den sie bieten, ist die Garantie der völligen Abgeschiedenheit.

Gestrandet im Pazifik auf der Osterinsel

Das Explora-Hotel auf Rapa Nui gehört zu den abgelegensten Hotels der Welt. Die 12 Kilometer breite und 24 Kilometer lange Osterinsel befindet sich 3.500 Kilometer entfernt vom chilenischen Festland. Bis nach Tahiti sind es 4.200 Kilometer. Seit 1995 gehört die Insel zum Weltkulturerbe der Unesco und wirkt mit ihren Höhlen und Fossilien wie ein Freilichtmuseum. Acht Kilometer vom einzigen Ort der Insel entfernt befindet sich das Hotel Posada de Mike Rapu. Die Architektur und Einrichtung der Räume ist angelehnt an die einheimische Kultur. Von jedem der 26 Zimmer haben die Urlauber einen wunderbaren Ausblick auf den Pazifik. Damit sich die Reisenden so richtig entspannen, gibt es Fernseher und W-Lan nur in den öffentlichen Räumen.

Typische Steinköpfe auf der Osterinsel bei Rapa Nui

Auf der Osterinsel gibt es wenige Menschen, nur die Steinköpfe wirken bedrohlich

Surreales Panorama auf Neufundland

Auf der Insel Fogo vor der Küste Neufundlands können Urlauber einen ganz surrealen Ausblick aus dem Hotelzimmer genießen, denn das Hotel Fogo Island Inn liegt direkt an der Iceberg Alley, der Straße der Eisberge. Sitzen die Reisenden im Speisesaal oder schauen von einem der 29 Zimmer aus den bodentiefen Panorama-Fenstern, sehen sie hochhausgroße Eisberge vorüberziehen. Insbesondere im Frühjahr und Frühsommer ziehen hunderte Eisberge an Neufundland vorbei. Das Hotel, indem jedes der Einrichtungsgegenstände, Möbel und Bilder von lokalen Handwerkern und Künstlern geschaffen wurde, erreichen Urlauber nur mit der Fähre oder per Kleinflugzeug.

Felsküste Kap Bona Vista in Neufundland, Kanada

Wenig Einwohner, dafür raue Natur in Neufundland

Nächtigen in der Wüste Namib

Urlauber, die nichts aus das Zirpen der Grillen hören wollen, sollten in das private Naturschutzgebiet Namib-Rand reisen und dort in einem der vier Camps der Wolwedans Collection nächtigen. Die Camps bieten Platz für maximal vier Personen und befinden sich absoluter Isolation. Schon Angelina Jolie, Brad Pitt und viele weiter Prominente verbrachten ihren Urlaub in den Öko-Luxusunterkünften im Süden Namibias. Statt fester Wände trennt die Reisenden nur dünner Zeltstoff von der atemberaubenden Natur der Namib-Wüste. Strom und warmes Wasser wird von Solarzellen produziert. An keinem anderen Ort können Urlauber Antilopen, Strauße und Zebras beim Frühstück beobachten.

Dromedare in der Wüste von Abu Dhabi

In der Wüste kann es einsam werden zwischen den Dromedaren

Irgendwo im Nirgendwo in Tasmanien

Saffire Freycient befindet sich auf der 240 Kilometer vom australischen Festland entfernten Insel Tasmanien, etwa zwei Autostunden von der Inselhauptstadt Hobart. Urlauber erwarten feine Sandstrände, die an die Südsee erinnern, und sattgrüne Regenwälder im Hinterland. Genau dazwischen liegt die Luxuslodge Saffire Freycinet, deren Haupthaus in Form eines Stachelrochen gestaltet ist. Den Urlaubern stehen 20 Suiten bereit, in denen sie den Blick über die Great Oyster Bay genießen können. Kulinarisch werden die Gäste mit fangfrischem Fisch sowie einheimischen Weinen verwöhnt.

Surreale Felsformation in der Bay of Fires auf Tasmanien

Surreales Schauspiel in Tasmanien

Eine Nacht im ewigen Eis Grönlands

Das Hotel Arctic bei Illulissat im Westen von Grönland befindet sich direkt am Ilulissat- Eisfjord, der durch den Jakobshavn-Gletscher über 20 Meter am Tag vorangeschoben wird. Damit ist der seit 2004 zum Unseco-Welterbe gehörende Gletscher der am schnellsten wachsende der Welt. Nicht selten steuern ihn deshalb Kreuzfahrtschiffe oder Ausflugsboote an. Das Arctic Hotel punktet mit seinem einzigarten Ausblick auf die Eisberge und die bunt leuchtenden Fassaden der 4.600-Einwohner-Stadt. Als besonderes Erlebnis können Urlauber auch in Iglus nächtigen, die das Arctic von Mai bis Oktober vermietet. Diese bestehen zwar aus Aluminium und nicht aus Eis, bieten den Urlaubern aber auf kleinstem Raum maximalen Komfort. Wer das Ewige Eis nicht über Nacht, sondern nur für ein paar Stunden erleben will, sollte einen Ausflug mit Hundeschlitten unternehmen.

Eisscholle vor Grönland

Im ewigen Eis leben nicht viele Menschen

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder