Urlaub in Rom: Infos für den Reiseklassiker


Die Hauptstadt von Italien ist und bleibt eine der schönsten Metropolen Europas. Um die vielen Gesichter Roms zu entdecken, könnte man gleich mehrere Monate hier verbringen – oder einfach immer wieder kommen.

Bild Tourist in Rom am Colosseum

Tourist in Rom am Colosseum

Rom ist vieles: architektonisches Wunder, kulturelle Metropole, Regierungssitz in Italien und noch viel mehr. Rom ist wahrscheinlich so laut wie keine andere Stadt, der Verkehr ist für Nordeuropäer eine Katastrophe und die Mafia hat Rom ebenfalls zu ihrer Hochburg erklärt. Wer zumindest eine Übersicht über diese so facettenreiche Stadt in Italien erhalten will, sollte sich auf einige Sehenswürdigkeiten in Rom konzentrieren.

Rom: Ausblick von oben

Eine fantastische Aussicht auf Rom habt Ihr vom Pincio, der jedoch nicht zu den sieben Hügeln Roms zählt. Der Weg führt von der Piazza Del Popolo einige Treppen hinauf zum Pincio, von wo sich der Blick in Richtung Vatikan öffnet. Vom Hügel aus könnt Ihr dann weiter in Richtung der Spanischen Treppe spazieren, einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Roms. Kommt am besten früh am Tag, denn dann sind nur wenige Besucher zugegen. Oberhalb der Treppe liegt das Luxushotel Hassler, das schon vielen wichtigen Persönlichkeiten als Unterkunft gedient hat. Unterhalb der Treppe befindet sich dagegen der Brunnen Fontana della Barcaccia auf der Piazza di Spagna, eines der vielleicht beliebtesten Fotomotive für Urlauber in Rom. Noch bekannter ist mit Sicherheit der Trevibrunnen in Rom. Es gilt als glücksbringend, Geld in den vielleicht berühmtesten Brunnen der Welt zu werfen.

Bild Forum Romanum

Forum Romanum

Nicht umsonst fischt die Stadt Rom Unmengen an Münzen aus dem Wasser – so haben wohl alle etwas davon. Ebenfalls ein Muss auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Rom ist das Forum Romanum als ältestes römisches Forum der Welt. Plant für diese Besichtigung in Rom besser einige Stunden ein. An der Piazza die Spagna beginnt ebenfalls Roms feinste Einkaufsadressen, die Via Condotti und die Via Frattani. Auch wenn man sich nichts in einer der edlen Designer-Boutiquen leisten möchte, kann doch hier entlang schlendern und das Flair auf sich wirken lassen. Wo Ihr in Rom am besten Cappuccino trinken gehen könnt, lest Ihr hier.

Vatikan: Dem Himmel so nah

Neben den weltlichen Schönheiten sollte man als Urlauber in Rom den Vatikan als geistlichen Ausgleich nicht außen vorlassen. Allein schon der Weg dahin eröffnet immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die alten Brücken, die den Tiber überqueren. Klar, in und auf dem Petersdom sollte man gewesen sein, allein schon wegen des überragenden Ausblicks auf den Petersplatz und Rom. Empfehlenswert ist aber auch ein Besuch der Vatikanischen Museen, wofür Interessierte vorab ein Online-Ticket kaufen müssen. Nicht fehlen auf der Liste der Sehenswürdigkeiten im Vatikan darf auch die Sixtinische Kapelle, deren Deckengemälde zu den beeindruckendsten der Welt gehören.

Bild Bella Roma

Bella Roma in jeder Straße

Kolosseum und Pantheon: Je größer, desto besser

Das Pantheon ist eines der besterhaltenen antiken Bauwerke in Rom und alleine schon deswegen einen Besuch wert. Einst als Tempel für die römischen Götter erbaut, wurde aus ihm 609 nach Christus eine Kirche. Auch hier ist der Andrang von Interessierten stets groß, ein wenig Zeit sollte man sich demnach für die Besichtigung einplanen. Das imposante Gebäude eignet sich stets für ein Fotomotiv, gerade auch die große Kuppel im Innenraum, die 1700 Jahre lang die größte ihrer Art war.

Bild Eis in Rom vor dem Pantheon

Eis in Rom vor dem Pantheon

Um das Kolosseum herum tobt der Straßenlärm, drinnen rangen einst Gladiatoren, Sklaven und Tiere mit ihren Gegnern um nicht weniger als ihr Leben. Einst als Trainingsstätte für Soldaten erdacht, wurden die Kämpfe mehr und mehr zur schrecklichen Show. Die blutrünstige Unterhaltung fürs Volk, die seit 79 nach Christus den Römern hier dargeboten wurde, kann nachempfinden, wer das riesige Bauwerk besichtigt. Am besten am frühen Morgen oder späten Nachmittag, wenn der Besucherandrang nicht ganz so groß ist. Bei Nacht wird das Kolosseum beleuchtet und sorgt so für eine ganz besondere Stimmung. Da Innere des Kolosseums kann täglich von 9 bis 19 Uhr besichtigt werden (Mittwoch und Sonntag nur bis 13 Uhr). Im Winter schließen sich die Tore zwei Stunden vor Sonnenuntergang.

Flüge und Hotels für Rom

Nach Rom kommt Ihr am besten mit einem Direktflug aus Deutschland. Viele große Flughäfen bieten entsprechende Verbindungen nach Italien, die entweder in Rom-Fiumicino oder in Rom-Ciampino ihr Ziel finden. Ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München oder Stuttgart fliegt Ihr rund zwei Stunden nach Rom. Einige Billigflieger wie Eurowings, EasyJet oder Ryanair bieten die Flugroute nach Rom bereits ab etwa 30 Euro an. Aber auch Lufthansa, Alitalia und Vueling haben günstige Angebote für die Stadt in Italien. Den besten Flugpreis nach Rom findet ihr leicht auf ab-in-den-urlaub.de.

Fehlt nur noch ein günstiges Hotel in Rom, oder? Hier müsst Ihr euch entscheiden, ob Ihr im Zentrum von Rom zu einem etwas höheren Preis übernachten, oder euch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt bewegen wollt. Selbst mit dem Roller oder Mietwagen in Rom unterwegs zu sein, ist nur Hartgesottenen oder Kennern von Italien zu empfehlen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder

Ähnliche Artikel: