Krimi Tour in München


Zu einer gelungenen Städtereise nach München gehört für die meisten Urlauber ein Stadtrundgang mit der Besichtigung der schönsten Sehenswürdigkeiten einfach dazu: Ob Marienplatz, Viktualienmarkt oder der Englische Garten – in der bayerischen Metropole gibt es einige Anlaufpunkte, die sich Urlauber nicht entgehen lassen sollten. Nichtsdestotrotz ist es spannend, die Stadt abseits des klassischen Stadtrundgangs kennen zu lernen. Dies kann man beispielsweise mit einer historischen Krimi-Tour oder einer Krimi-Rallye machen.

Tatort München: Eine Reise in die Vergangenheit

Um München einmal aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen, können Urlauber seit einiger Zeit an einer Stadtführung mit Schauspielern teilnehmen, die die Münchner Geschichte wieder lebendig werden lassen. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf der Kriminalhistorie, die trotz der tatsächlich eher niedrigen Verbrechensrate der Landeshauptstadt einige spannende Kriminalfälle bereithält.

So beginnt die Führung am Polizeipräsidium und auf den ersten Stationen erfahren die Besucher, was es mit der Geschichte des Fingerabdrucks auf sich hat und wie ein Hinternabdruck schon einmal eine Verbrecherbande entlarvte. Immer wieder begleiten historische Figuren den Rundgang, beispielsweise die kriminelle Adele Spitzeder, deren Machenschaften 1872 eine wahre Selbstmordwelle auslösten. Spannend ist die Führung nicht nur für Urlauber in München, sondern auch für Einheimische, die ihre Stadt neu entdecken möchten.

Stadtvogel München Krimiführung Verkleidung

Schauspieler mit historischer Verkleidung bei der Krimi Tour

Von Mördern und Geiselnehmern

Die Tatort-Tour führt an verschiedenen Orten in der Münchner Innenstadt vorbei, die eng mit Kriminalfällen verbunden sind, so beispielsweise auch an der Maximiliansstraße. Dort erfährt man die Fakten zu den berühmtesten zwei Morden in München – denen an Walter Sedlmayr und Rudolph Moshammer. Weiter geht es über die Eillespassage und die Fünf Höfe. Letztere erinnern an einen bizarren Banküberfall mit Geiselnahme. Thematische Bestandteile der Führung sind ebenso das Olympia-Attentat von 1972 und die Schauplätze berühmter Krimi-Filmszenen.

Wer selbst in das Geschehen eingreifen möchte, der kann auch an einer Krimi-Rallye teilnehmen: Die Teilnehmer müssen in kleinen Gruppen einen fiktiven Mordfall lösen und werden dabei von professionellen Schauspielern unterstützt – oder aber hinters Licht geführt. Es gilt, Beweise zu sammeln, Alibis zu überprüfen und dabei auch verschiedene Ecken von München kennen zu lernen.

Informationen rund um Krimiführung & Co.

Wer nun einen Kurzurlaub in Bayern plant und sich in die Welt der Münchner Kriminalgeschichte entführen lassen möchte, der kann unter www.stadtvogel.de die passende Führung buchen. Dort finden interessierte Urlauber alle Informationen zu Treffpunkten, Reservierungen und andere spannende Angebote rund um Stadtführungen in München.

Auf Ab-in-den-Urlaub.de gibt es außerdem einige günstige Angebote für Hotels in München!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder