Fast unbezahlbar: Die teuersten Städte der Welt

Auch wenn wohl niemand freiwillig so viel Geld fürs Leben ausgeben will, ist es doch faszinierend, wie teuer manche Städte sein können. Ein aktuelles Ranking hat nun einen neuen Spitzenreiter unter den super-exklusiven Citys festgestellt. Vielleicht eine Inspiration für Ihre nächste Reise?

Kennt ihr Luanda? Die Hauptstadt von Angola ist die derzeit teuerste Stadt der Welt. Nach einer aktuellen Auswertung, die die Lebenshaltungskosten für ins Ausland entsandte Mitarbeiter unter die Lupe genommen hat, ist die Millionenstadt so kostspielig wie sonst keine andere.

Maßstab für Lebenshaltungskosten

Expats nennt man Fachkräfte, die für ihre Unternehmen im Ausland arbeiten. Je nach Arbeitsvertrag übernimmt dabei die Firma meist einen Großteil der Lebenshaltungskosten, um den Job in der Ferne attraktiv zu machen. An manchen Orten wird es für den Arbeitgeber besonders kostspielig, was ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass es auch für Urlauber teuer wird.

Top 10 der teuersten Städte

In diesem Jahr wird das Ranking der teuersten Städte weltweit von Europa und Asien angeführt. Die Nummer eins liegt allerdings in Afrika. Hier die Top 10 in der Auflistung:

1. Luanda (Angola)
2. Hongkong (Hongkong)
3. Tokio (Japan)
4. Zürich (Schweiz)
5. Singapur (Singapur)
6. Seoul (Südkorea)
7. Genf (Schweiz)
8. Shanghai (China)
9. New York City (USA)
10. Bern (Schweiz)

Strandpromenade von Luanda

Strandpromenade von Luanda

Während Angola vielleicht nicht das klassische Reiseland für Urlauber ist, sind doch Metropolen wie Hongkong und Tokio durchaus Städte, die von Reisenden stark frequentiert werden. Wer hierher fliegt, weiß schon, dass für Hotel, Verpflegung und Aktivitäten in der Stadt mehr verlangt wird als anderswo. Wohnraum ist knapp und das spiegelt sich nicht nur in den Übernachtungspreisen wider. Ob Restaurant oder Taxifahrt, im Vorteil ist, wer mindestens das doppelte seines üblichen Urlaubsbudgets einplant. Auch Zürich in der Schweiz lässt sich sein sauberes Image einiges kosten. Das Alpenland gilt allgemein als teuer, so verwundert es nicht, dass mit Genf und Bern noch zwei weitere Schweizer Städte in den Top 10 vertreten sind. Wer ein günstiges Hotel in Zürich sucht, sollte demnach sorgsam vergleichen.

Weshalb jedoch ist Luanda so teuer, wo Angola doch als eines der ärmsten Länder der Welt gilt? Es sind auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen, die das Leben dort so kostspielig machen. Zudem gibt es in Luanda nur eine eingeschränkte Auswahl an angemessenen Unterkünften für Ausländer, die einen gewissen Standard in Ausstattung aber eben auch Sicherheit aufweisen können.

Deutsche Städte schröpfen Urlauber nicht ganz so sehr

Und die deutschen Städte? Sie rangieren in der Auflistung eher auf den hinteren Plätzen, was für Einwohner und Urlauber nicht unbedingt das schlechteste heißen muss. Die teuerste deutsche Stadt ist laut Ranking München (98), gefolgt von Frankfurt (117), Berlin (120), Düsseldorf (122) und Hamburg (125). Mit größerem Abstand liegen Stuttgart (141) und Nürnberg (168) dahinter. Als günstigste deutsche Stadt landet das bei Urlaubern sehr beliebte Leipzig auf Rang 172.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder