Urlaubsziel Kroatien: Sehenswertes und Geheimtipps


Die türkisblaue Adria, zahllose Inseln und eine ursprüngliche Landschaft – Kroatien ist für viele eines der schönsten und angesagtesten Urlaubsländer in Europa und seit 1. Juli 2013 auch Mitglied der Europäischen Union.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Kroatien ist von Mai bis September, wenn die Temperaturen noch bei über 20 Grad liegen. Das attraktive Reiseland kann von Deutschland aus mit dem Flugzeug, Auto, Bus, Zug oder der Fähre erreicht werden. Viele Reisende buchen ihren Urlaub in Kroatien individuell, doch auch ein Pauschalurlaub nach Kroatien bietet sich aufgrund der Entfernung gut an. So erhältst Du deinen Urlaub in Kroatien an der Adria aus einer kompetenten Hand.

Wo in Kroatien Urlaub machen?

Vor der Reise nach Kroatien stellen sich viele Urlauber die Frage, welchen Teil des Landes kennenlernen wollen. Soll es ein Badeurlaub werden, bleibt meist die Wahl zwischen der Halbinsel Istrien und der Küste von Dalmatien. Istrien ist für Anreisende aus dem Süden von Deutschland gut mit dem Auto zu erreichen, nach Dalmatien ist eher ein Flug empfehlenswert. Landschaftlich und kulturell haben beide Regionen in Kroatien viel zu bieten. Istrien ist italienisch geprägt, in Städten wie dem bezaubernden Rovinj wähnt man sich fast im Nachbarland, wenn man am Hafen flaniert oder auf uraltem Pflaster durch die Gassen spaziert – ein Eis in der Hand, das besser nicht schmecken könnte. Ebenfalls sehenswert ist die Stadt Pula mit ihren zahlreichen Ruinen aus römischer Zeit. Viele Olivenhaine, sanfte Hügel und kleine Dörfer mit Steinhäusern finden sich im Hinterland der Halbinsel in Kroatien. Mach hier unbedingt einen Tagesausflug und versuch auch die regionalen Produkte wie Käse, Schinken, Olivenöl und Wein – einfach lecker!

Wer lange Strände mit Kies und Sand, sowie vielen Sonnenstunden erleben will, ist in Dalmatien, an der südlichen Küste Kroatiens genau richtig. Fast 400 Kilometer ist der Küstenabschnitt lang, davor immer wieder vorgelagert: große und kleine kroatische Inseln. Als „Herz der Adria“ bekannt, eignet sich die dalmatinische Küste gut zum Badeurlaub, aber auch das Biokovo-Gebirge das sich gleich dahinter erhebt, zieht Besucher an. Vor allem ambitionierte Radfahrer finden hier ihr Glück.

Empfehlenswerte Orte für den Urlaub im Süden von Kroatien sind etwa Zadar und Trogir, aber auch Makarska, Omis und freilich die größeren Städte Split und Dubrovnik. Von hier aus sind die fast 1.000 Inseln in der Adria, viele von ihnen jedoch unbewohnt, gut zu erreichen. Sogar Delfine tummeln sich im türkisblauen Wasser und sind können bei einem Bootsausflug zu den Inseln mit etwas Glück beobachtet werden.

Sehenswerte Städte mit historischem Kern in Kroatien

Nicht nur die kroatische Küste in Istrien und Dalmatien ist Ziel vieler Reisenden. Auch die Städte im Inneren von Kroatien, unter ihnen viele mit historischem Altstadtkern, sind beliebte Orte, u einen Urlaub in diesem Land zu verbringen. Eines der beliebtesten Städtereiseziele in Kroatien ist die Hauptstadt Zagreb. Hier steht die Sankt-Stephans-Kathedrale, deren neugotische Turmspitzen gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Einen Panoramablick über die Hauptstadt gibt es vom Lotrscak-Turm aus. Eine Zahnradbahn bringt Besucher der Stadt schnell vom Stadtzentrum zum Turm und wieder zurück. In Zagreb befinden sich außerdem zahlreiche Museen, von denen die Strossmayer-Galerie, der Muzejski Prostor und das Mimara-Museum zu den wichtigsten zählen.

Eine weitere sehenswerte Stadt in Kroatien ist das bereits genannte Dubrovnik, insbesondere die Altstadt Stari Grad. Nicht erst seitdem hier Szenen für die HBO-Serie „Game Of Thrones“ gedreht wurden, gehört die Stadt in Dalmatien zu den Orten, die man in Kroatien unbedingt gesehen haben sollte. In der Innenstadt befinden sich ein Franziskaner Kloster, der Rektorenpalast und die Sankt-Blasius-Kirche. Die Strände von Dubrovnik gehören zu den schönsten Kroatiens, findet sich hier doch feiner gelber Sand, der sich von den vielen anderen Kiesstränden im Land wohlwollend abhebt. Direkt vor der Küste befindet sich die Insel Lokrum, welche einen Nationalpark, botanischen Garten und FKK-Steinstrand beherbergt.


Quelle: YouTube/ Flo-Pictures

Die Stadt Split dagegen liegt viel weiter nördlich, etwa 150 Kilometer entfernt und ist die größte Stadt Kroatiens an der Adriaküste. Wer von Deutschland aus in diesen Teil von Kroatien reist, wird am ehesten am Flughafen von Split landen – nur rund zwei Stunden beträgt dabei die Flugzeit von Berlin aus. Hier angekommen, gilt es die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden, wie etwa der Diokletian-Palast, die Ivan Mestrovic Galerie und die Kathedrale des Heiligen Domnius.

Geheimtipps für Kroatien

Schon fast kein Geheimtipp mehr in Kroatien sind die Plitvicer Seen. Der Nationalpark in der Mitte des Landes ist von der UNESCO geschützt und bietet auf 300 Quadratkilometern 16 Seen und viele Wasserfälle, umrahmt von herrlicher grünem Wald. Ein Muss in Kroatien für alle Naturliebhaber!

Ein hervorragendes Ziel für einen Tagesausflug ist die kroatische Insel Hvar, die vor Bol liegt. Sehenswert ist hier insbesondere die Burg, von der man einen guten Ausblick auf das kroatische Festland hat. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist aber auch die Falknerei in Dubrava, in der Besucher 18 Greifvögel selber füttern können.

Urlauber aus Deutschland sind in Kroatien gern gesehene Gäste, viele Kroaten sprechen auch in den „Konobas“ etwas Deutsch. Für den deutschen Gaumen sehr zu empfehlen sind etwa die Spezialitäten vom Grill, Raznjici und Cevapcici, aber auch Spanferkel. Dazu wird frischer Krautsalat serviert. Leckeren Fisch und Meeresfrüchte genießt man in Kroatien am besten direkt am Hafen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder