Die häufigsten Fragen zum Urlaub in Amsterdam

Das von Grachten durchzogene Amsterdam ist ein gerne gebuchtes Städtereiseziel. Damit Kunden von Ab-in-den-Urlaub eine tolle Zeit in der größten Stadt der Niederlande verbringen können, hat das Magazin die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Urlaub in Amsterdam zusammengetragen und beantwortet. Viel Spaß in der Hauptstadt der Niederlande!

Wo macht man in Amsterdam Urlaub?

Möchten Urlauber kurze Wege zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt der Niederlande haben, suchen sie sich ein Hotel im Oude Centrum, der Altstadt. Daran an schließt der weltberühmte Grachtengürtel. Westlich davon liegt das Szeneviertel Jordaan. Wer schnell bei den Museen sein möchte, bucht sich ein Zimmer nahe des südwestlich vom Grachtengürtel gelegenen Museumskwartiers (Museumsviertel). Soll es multikulturell zugehen, halten sich Urlauber im Viertel De Pijp auf. Es befindet sich östlich vom Museumsviertel oder südlich des Grachtenviertels.

Bild Amsterdam

Blick auf Amsterdam

Was macht man im Urlaub in Amsterdam?

Spaziergänge entlang und über die Grachten erfreuen sich einer außerordentlichen Beliebtheit. Gerne werden diese auch per Ausflugsboot befahren. Geschichts- und Kulturinteressierte schauen im Rijksmuseum, im Van Gogh Museum oder Anne-Frank-Haus vorbei. Am Hauptplatz Dam steht der Königliche Palast als eine von vielen Sehenswürdigkeiten. Abends wird von den Urlaubern die Kneipen- und Clubszene unsicher gemacht. Hier erfahren Sie zudem, was man kostenlos in Amsterdam machen kann.

Was sollte man im Amsterdam-Urlaub beachten?

Viele Niederländer mögen Deutsch verstehen, deshalb möchten sie aber noch lange nicht so angesprochen werden. Also wird auf Englisch gefragt oder man erkundigt sich, ob der andere des Deutschen mächtig ist. Im Grachtenring fahren viele Autos und Fahrräder, Touristen spielen daher idealerweise nicht Hans-guck-in-die Luft. Amsterdam ist kein Freilichtmuseum. Kein Geheimnis ist, dass viele Urlauber zum Marihuana rauchen nach Amsterdam fahren oder fliegen. Der Kauf und Konsum des Krauts ist jedoch nur in Coffeeshops erlaubt.

Frauen machen Selfie am Fluss Amstel, Amsterdam

Selfie vor der Amstel

Warum sollte man Urlaub in Amsterdam machen?

Mögen es Urlauber bunt, tolerant und vielfältig, haben sie sich mit Amsterdam das perfekte Städtereiseziel ausgesucht. Hier lässt jeder den anderen sein, wie er ist. Die alte, am Ijsselmeer gelegene Handelsstadt ist eben weltoffen. Das ist auch der Grund, warum sich hier unterschiedliche Urlaubstypen wohlfühlen. Die traditionsreiche Stadt gibt sich jung.

Beste Reisezeit für Amsterdam

In der Zeit von Ende Mai bis Anfang September herrschen mit 17 bis 22 Grad angenehme Temperaturen. Im Juli oder August im Freisitz der Straßencafés sitzend, kann man das maritime Flair der Stadt genießen. Allerdings ist es dann auch ein wenig voll. Wen das stören sollte, der kommt im Zeitraum von September bis Juli vorbei. Dann ist es zwar kühler, regnerischer und dunkler, dafür sind dann aber auch die Preise für die Hotelzimmer niedriger.

Bild Fahrrad in Amsterdam

Fahrrad in Amsterdam

Wie verläuft die Anreise nach Amsterdam?

Erfolgt die Anreise per Flieger, landen Urlauber auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol. Er befindet sich 10 km südwestlich der Innenstadt. Vom Flughafen gibt es eine Direktverbindung mit dem Fernzug ins Zentrum, darüber hinaus fahren S-Bahnen und Busse in die Hauptstadt rein. Mit der Deutschen Bahn gibt es unter anderem von Hannover, Osnabrück, Köln und Frankfurt Direktverbindungen nach Amsterdam. Von einer Autofahrt nach Amsterdam ist abzuraten. Die Hauptstadt ist zwar gut ans Autobahnnetz angeschlossen, was aber keine Staus verhindert. Sinnvoll ist es, eine der zur Verfügung stehenden Park + Ride Angebote zu nutzen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder