Die häufigsten Fragen zum Urlaub auf den Malediven

Wer auf der Erde den Garten Eden sucht, wird auf den Malediven fündig. Statt im Jenseits befinden sie sich ca. 750 km südwestlich der Spitze des Indischen Subkontinents. Zwölfeinhalb Stunden Reisedauer trennen sonnenhungrige Flugpassagiere von ihrem hoffentlich nächsten Reiseziel.

Vor dem Urlaub in einem exotischen Land taucht die eine oder andere Frage auf. Kein Problem, das ab-in-den-urlaub.de Magazin kennt sie alle, inklusive der Antworten. Nur das Buchen können wir nicht abnehmen!

Wohin beim Urlaub auf den Malediven?

87 Inseln der im Indischen Ozean gelegenen Malediven werden speziell für den Tourismus genutzt. Egal, für welche der Inseln man sich entscheidet, traumhaft sind sie alle. Überall erwarten den Urlauber helle, feinsandige Strände. Sie sind von Palmen gesäumt. Das Meer am Strand ist türkisfarben. Die Atolle werden von der Hauptinsel Malé aus mit dem Schiff oder Wasserflugzeug angesteuert.

Wo bucht man einen Maledivenurlaub?

Einen Urlaub auf den Malediven bucht man ganz einfach und schnell bei ab-in-den-urlaub.de. Zu Bestpreisen Urlaubsträume wahr werden lassen! Mit Aufenthalten auf dem Nord- oder Süd-Male-Atoll bestehen gleich zwei Möglichkeiten, auf den Malediven eine schöne Zeit zu verbringen. Der Vorteil liegt darin, dass sie vom Hauptstadtflughafen Malé aus schnell erreichbar sind. In Abhängigkeit von den geplanten Freizeitaktivitäten sucht man sich die Insel aus. Art und Preis einer Unterkunft sind ein weiteres Entscheidungskriterium.

Strand auf den Malediven

Traumstrand auf den Malediven

Wo macht man auf den Malediven Urlaub?

Wer nicht auf einer rein den Touristen vorbehaltenen Inseln Urlaub machen möchte, wählt beispielsweise Malé mit der gleichnamigen Hauptstadt des Inselstaats aus. Hier sind die von Menschenhand geschaffenen Sehenswürdigkeiten des Staates. Die zum Nord-Malé-Atoll gehörende Insel Makunudhoo ist bekannt für seine bunte und vielfältige Unterwasserwelt. Sind kleine Kinder mit dabei, lohnt sich ein Aufenthalt auf Maayafushi im Ari-Atoll. Grund ist der flache Einstieg ins Wasser.

Auf welcher Insel der Malediven macht man am besten Urlaub?

Wer den Nervenkitzel sucht, macht Urlaub auf im Rasdhoo-Atoll gelegenen Kuramathi. Hier ziehen Schwarzspitzen-Riffhaie und Hammerhaie ihre Kreise. Pflanzenfreunde sind gut auf Kuredu aufgehoben. Die zum Lhaviyani-Atoll gehörende Insel zählt zu den artenreichsten der Malediven. Das zum Baa-Atoll zählende Kunfnadhu wird als Geheimtipp gehandelt. Zu ihr gelangt man nicht per Fähre, sondern nur mit dem Wasserflugzeug. Eine hoteleigene Sternwarte lässt die ohnehin gut sichtbaren Sterne noch näher rücken.

Was kostet ein Maledivenurlaub?

Für einen Urlaub auf den Malediven muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Doch mit ein paar Tricks lassen sich die Kosten etwas senken. Je näher man sich an der Insel Malé befindet, desto günstiger wird der Transport zur Urlaubsinsel. Darüber hinaus sind Fähren günstiger als Wasserflugzeuge. Billiger wird es außerdem, wenn man in der Nebensaison reist. Sie ist von Mai bis Oktober. Mit Pauschalangeboten lassen sich die Kosten für die Reise ebenfalls senken.

Was sollte man beim Urlaub auf den Malediven beachten?

Der Islam ist Staatsreligion auf den Malediven. Daher sollte man negative Äußerungen über den Islam unbedingt unterlassen. Die Einfuhr von Alkohol ist verboten. Erinnerungsstücke aus dem Meer mitzunehmen ist ebenfalls keine gute Idee. Bei der Ausreise aus den Malediven und der Einreise nach Deutschland wird kontrolliert. Was im Meer ist, bleibt besser im Meer. Auf Inseln mit Kontakt zur einheimischen Bevölkerung trägt man besser lange Kleidung, aus Rücksicht auf die kulturellen Gepflogenheiten.

Dschungel auf den Malediven

Dschungel auf den Malediven

Was nimmt man mit für den Urlaub auf den Malediven?

Sonnenschutzcreme, Badesachen, eine Kopfbedeckung sowie Sonnenbrille gehören in jeden Koffer, der von Deutschland Richtung Malediven geflogen wird. Aufgrund der hohen Temperaturen und geringen Temperaturschwankungen können dickere Kleidungsstücke zu Hause bleiben. Weil auf den Inseln alles teuer ist, sollte man sich die für einen Strandurlaub nötigen Dinge bereits in Deutschland kaufen.

Wann ist die beste Zeit für einen Maledivenurlaub?

Bei Tagestemperaturen von 28 bis 31 Grad kann man auf den tropischen Malediven das ganze Jahr über Urlaub machen. Wer allerdings die Regenzeit umgehen möchte, wählt den Zeitraum von Ende Oktober bis Februar. Dann ist allerdings auch Hauptsaison und ein Urlaub entsprechend teuer. Von Ende Oktober bis Ende März haben Taucher die beste Sicht.

Wann ist ein Maledivenurlaub am günstigsten?

Am günstigsten sind die Malediven in der Nebensaison, die von April bis Mitte Oktober dauert. Dann ist mit stärkeren Niederschlägen zu rechnen, die allerdings immer nur kurz sind. Während der Nebensaison sind mehr Wolken am Himmel. Die Nebensaison ist die Zeit der Surfer, denn dann gibt es höhere Wellen und mehr Wind.

Warum ist ein Urlaub auf den Malediven so teuer?

Die teuren Preise für einen Maledivenurlaub erklären sich aus der Entfernung und der Insellage. Lebensmittel müssen vom Festland heran geschaffen werden. Zudem ist nur ein begrenzt zur Verfügung stehender Raum vorhanden. Wenn die Nachfrage nach den Malediven steigt, sind die Zimmer schnell ausgebucht und die Hotels können die Preise nach oben schrauben.

Steg in Meer auf den Malediven

Inselparadies Malediven

Wie macht man Urlaub auf den Malediven?

Hauptbeschäftigung ist es, an den paradiesischen Stränden zu faulenzen und schnorchelnd oder tauchend die Lagunen zu erkunden. Darüber hinaus genießt man die Leistungen, die die jeweiligen Resorts bereithalten. Leckeres Essen und das Auskosten der Wellnessangebote gehören zu jedem Maledivenurlaub. Beim Inselhüpfen erfährt man mehr über die Vorzüge der einzelnen Eilande.

Wie lange macht man Maledivenurlaub?

Aufgrund der langen Anreise und um die Kosten für den Flug wieder hereinzuholen, sollte ein Urlaub auf den Malediven mindestens zehn Tage dauern. Eine Woche Urlaub reicht nicht, wenn man auf einen Erholungseffekt aus ist. Nicht vergessen werden darf, dass für die An- und Abreise zwei Tage vom Urlaub wegfallen.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder