Sehenswürdigkeiten Bad Füssing

Die schönsten Hotspots der Stadt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Sehenswürdigkeiten in Bad Füssing

Bad Füssing liegt mitten in der Ferienregion Niederbayerisches Bäderdreieck. Die Region bietet aber nicht nur Bäder, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten für interessante Ausflüge und kulturelle Einblicke.
Bad Füssing Stadtpark
Bad Füssing und das Bäderdreieck mit Bad Griesbach und Bad Birnbach locken mit zahlreichen Wellness-Angeboten. Zum Ausgleich dazu empfehlen sich Ausflüge zu interessanten Zielen in der Umgebung. Beliebt ist das ca. sieben Kilometer entfernt gelegene Aigen am Inn, in dem es einen ausgeprägten Leonhard-Kult gibt. Neben verschiedenen Einrichtungen, die nach dem Heiligen Leonhard benannt wurden, gibt es in dem malerischen Dorf am ersten November-Sonntag jährlich das große Leonhardifest mit dem berühmten Leonhardi-Ritt. Für Tierliebhaber ist ein Besuch im örtlichen Gnadenhof interessant. Im mit 39 Kilometer etwas weiter entfernt gelegenen Aldersbach ist die schönste Marienkirche Bayerns im ehemaligen Zisterzienserkloster einen Besuch wert. Auch die Klosterkirche im 15 Kilometer entfernten Asbach ist mit ihren Rokoko-Fresken sehenswert. Der größte Marienwallfahrtsort, Altötting, ist mit 55 Kilometern ebenfalls etwas weiter entfernt, aber dennoch interessant. Berühmt sind hier die aus dem achten Jahrhundert stammende Gnadenkapelle mit der schwarzen Madonna sowie die 50 Mirakeltafeln, die die beiden Wunderheilungen dokumentieren. Auch der Glassarkophag des Heiligen Bruder Konrad, die Silberurnen, in welchen die Herzen bayerischer Könige beigesetzt wurden, sowie die große Silberfigur des Heiligen Bruder Konrad sind bemerkenswert. Selbstverständlich sollten die beiden anderen Bäderorte besucht werden. Bad Birnbach bietet neben einer schönen spätgotischen Pfarrkirche einen eher ländlicheren Charme, während Bad Griesbach neben einer ebenfalls empfehlenswerten Pfarrkirche ein bekanntes ökumenisches Zentrum bietet. Wer sich für Burgen interessiert, sollte das 50 Kilometer entfernte Burghausen besuchen. Hier steht die mit 1043 Metern längste und am besten erhaltene Burg Europas. Auch das ehemalige Zisterzienserkloster Raitenhaslach sollte bei dieser Gelegenheit besichtigt werden. Ungefähr 40 Kilometer entfernt liegt der Geburtsort von Papst Benedikt XVI., Marktl am Inn, in dem sich sein Geburtshaus befindet.

Sportliche Aktivitäten und Museen

Neben vorwiegend religiösen Sehenswürdigkeiten hat die Region auch zahlreiche sportliche und intellektuelle Highlights zu bieten. Bekannt sind beispielsweise das Brauereimuseum in Aldersbach, bei dem man alles über die bayerische Braukunst und über die Geschichte des Bieres erfahren kann. Im sechs Kilometer entfernten Kirchham gibt es ein sehenswertes Mühlenmuseum, das zahlreiche Müllerei- und Sägewerksmaschinen sowie historische Arbeitsgeräte und Werkzeuge ausstellt. Wer sich für Keramik begeistern kann, sollte den Weg ins 50 Kilometer entfernte Obernzell nicht scheuen. Wird dagegen eher Wert auf kulturelle Erlebnisse gelegt, ist man in der Dreiflüssestadt Passau bestens aufgehoben. Die 30 km entfernt gelegene Stadt bietet neben zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten auch bekannte Orgelkonzerte im Stephansdom. Diese finden von Mai bis Oktober immer werktags von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr statt. Im benachbarten Rotthalmünster erfährt man im Heimatmuseum alles über die Geschichte und Lebensweise der Region. Das private Feuerwehrmuseum ist ebenfalls sehenswert und ein echter Geheimtipp für Interessierte. Auch für Sportbegeisterte hält die Region zahlreiche Möglichkeiten bereit. Im genannten Rotthalmünster steht für Motorsportfans ein großes Kartsportzentrum zur Verfügung. Zum Schwimmen bieten sich die Thermen in Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach an. In Bad Griesbach kommen darüber hinaus auch Golfinteressierte im großen Golfpark auf ihre Kosten. Für etwas mehr Spaß und Action gibt es dort das Nature Sport Center, das unter anderem auch einen gut ausgestatteten Hochseilgarten beinhaltet. Wer sportliche Aktivität mit traumhafter Natur und beeindruckenden Ausblicken kombinieren möchte, dem sei der Baumkronenweg im Sauwald mit 17 Türmen und bis zu 20 Meter hohen Stegen ans Herz gelegt.