Skifahren München

Die besten Skipisten und Abfahrten in München

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Skifahren in München

Die bayerische Landeshauptstadt ist zwar nicht weit vom nächsten Gebirge entfernt, dennoch muss man nicht unbedingt die Stadtgrenzen verlassen, wenn man ein tolles Wintersportvergnügen erleben will. Spots erster Güte warten auf Einheimische und Touristen.

Winterlicher Spaß in Bayerns Hauptstadt

Normalerweise muss ein Winterurlaub mit Skifahren oder Snowboarden von langer Hand geplant werden. Nicht selten nimmt man weite Wege auf sich und scheut keine Kosten, um den besten Pulverschnee zu finden. Viel gemütlicher wäre es doch, wenn man in der Nähe seiner Stadt bleiben könnte oder sich auch einmal spontan zu einer Abfahrt entscheiden könnte. München macht das möglich. Wegen seiner exponierten Lage am Rande der Voralpen kann man auch einmal spontan sein und sich kurzerhand seine Skiausrüstung schnappen. Nahe München gibt es eine Vielzahl erstklassiger Skigebiete, die sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen unbegrenzten Spaß bieten können. Natürlich denkt man auch an Snowboarder und Langläufer, sodass es heute zum guten Ton gehört, eine Halfpipe und gut gepflegte Loipen zu haben. So kommt wirklich jede Art von Wintersportler auf seine Kosten. Wegen der Höhe der Skigebiete nahe München ist der Schnee auch fast sicher. Nur selten muss während der kalten Monate auf künstlich produzierten Schnee gesetzt werden. Den Qualitätsunterschied bemerkt man auch als Laie sofort.

Die besten Spots zum Skifahren und Snowboarden in der Region München

Das erste Gebiet, das von München schnell zu erreichen ist, ist der Kaiserwinkl. Dieser Skiort ist nicht nur wegen seiner abwechslungsreichen Abfahrten beliebt, sondern auch wegen seiner günstigen Preise. Dort kann man auch einmal ein paar Tage länger mit der gesamten Familie verbringen. Da der Kaiserwinkl gleich nach der deutsch-österreichischen Grenze liegt, kann dieser mit dem eigenen Auto oder auch mit dem Zug schnell erreicht werden. Wer sich am Morgen auf den Weg macht, der kann schon kurze Zeit später die ersten Schwünge im blütenweißen Schnee machen. Ein Ort auf der deutschen Seite, den man auf alle Fälle auf seiner Liste haben sollte, ist Oberstdorf. Hier findet sich mit 7,5 Kilometern Länge auch die längste Abfahrt Deutschlands. Der Ort ist des Weiteren für seine vielen und wirklich guten Skischulen bekannt. Anfänger können in Oberstdorf schnell erste eigene Erfolge verbuchen und von Anfang an die richtige Technik erlernen. Bis ins Allgäu ist es von München kein weiter Weg. Ein Skiausflug dorthin ist die perfekte Beschäftigung für ein Wochenende. Ein weiteres Skigebiet, das man von München schnell erreicht, sind die Ammergauer Alpen. Diese sind deshalb so beliebt, weil sie so vielseitig sind. Klassische Skifahrer haben in den Ammergauer Alpen genauso ihren Spaß wie Freerider oder Snowboarder. Je nach eigenem Können kann man sich für eine Schwierigkeitsstufe entscheiden. Alle Pisten sind sehr gut präpariert und die Lifte sind modern und gut gewartet. Hinzu kommt die idyllische Lage und einmalige Aussichten, die das Wintersportvergnügen zu etwas ganz Besonderem machen können. Wer keine eigene Skiausrüstung besitzt oder nur ein- oder zweimal im Jahr fahren möchte, der hat die Möglichkeit, sich seine Ausrüstung entweder in München oder vor Ort im Skigebiet zu leihen. So muss man nicht unnötig schweres Gepäck transportieren und kann sich voll und ganz auf sein großes Skivergnügen konzentrieren. Wer als Urlauber München besucht, der muss nicht extra einen weiteren Trip in die Berge planen. Die Landeshauptstadt ist bestens an die größten Skigebiete angebunden, sodass man sich schnell in sein persönliches Abenteuer stürzen kann. Unkomplizierter kommt man nicht zu seinem großen Wintervergnügen.