Sehenswürdigkeiten Heringsdorf

Die schönsten Hotspots der Stadt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Sehenswürdigkeiten in Heringsdorf

Das „Kaiserbad“ Heringsdorf bietet Urlaubern das Flanieren entlang erhabener Gründerzeitvillen, eine weitläufige Strandpromenade und viele kulturelle Highlights. Heringsdorf ist auch der ideale Ausgangspunkt, um die Schönheit der Natur auf Usedom zu erkunden.

Heringsdorf atmet Geschichte: Schon im 19. Jahrhundert entwickelte sich ein reger Badebetrieb auf Usedom. Die drei „Kaiserbäder“ Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf sollen regelmäßig von Kaiser Wilhelm II. aufgesucht worden sein. Auch Schriftsteller hat es seit jeher in die Badeorte mit ihrer entstehenden Gründerzeitarchitektur gezogen. Die herrschaftlichen Villen ziehen bis heute die Flaneure in ihren Bann und sind teilweise auch zugänglich. In der Villa Irmgard etwa ist ein Blick auf das Wohn- und Arbeitszimmer Maxim Gorkis möglich. Von der Strandpromenade aus lässt sich die beeindruckende Architektur am besten bewundern. Die Promenade verbindet die drei Kaiserbäder mit Swinemünde in Polen und ist mit ihren 12 Kilometern die längste in Europa. Die Seebrücke in Heringsdorf bricht ebenfalls Rekorde: Sie gehört mit über 500 Metern ebenfalls zu einer der längsten in Europa und beherbergt seit ihrer Neuerrichtung 1995 nicht nur ein Restaurant und einen Schiffsanleger, sondern auch Ferienwohnungen. Von hier aus legen Schiffe in Richtung des polnischen Swinemünde ab, das für Tagesausflüge ein beliebtes Ziel ist und ebenfalls mit historischer Bäderarchitektur aufwartet.
Heringsdorf Strand

Kulturelle Highlights in abwechslungsreicher Umgebung

In Heringsdorf erwartet die Besucher ein reiches Kulturangebot. Der Kunstpavillon, vom Usedomer Kunstverein betrieben, wurde 1971 eingeweiht. Hier sind Malereien, Grafiken und Plastiken von Künstlern und Künstlerinnen aus ganz Deutschland ausgestellt. Im Eingangsbereich finden Kunstbegeisterte einen kleinen Shop mit Büchern, Postkarten und Plakaten. Die Konzertmuschel in Heringsdorf ist Veranstaltungsort für viele Musik- und Theaterevents. Sie ist auch das Zentrum des jährlich stattfindenden Kleinkunstfestivals, das mit Straßentheatergruppen aus aller Welt die Zuschauer der Region nach Heringsdorf lockt. Im 1990 eröffneten Muschelmuseum finden sich neben Muschelexponaten auch Perlen, Korallen, Schnecken und Bernsteine. Highlight der 3000 Exponate umfassenden Ausstellung ist die 95 Kilogramm schwere und 75 Zentimeter große Riesenmuschel. Die Volkssternwarte Heringsdorf lädt von Juni bis August zu Vorträgen und Himmelsbeobachtungen ein. Wem das nicht genug ist, der kann per Strandspaziergang oder Schiff Ahlbeck und Bansin erreichen, deren historische Bäderarchitektur ebenso beeindruckend wie die Heringsdorfer ist. Besucher erhalten einen Eindruck vom Bädertourismus des 19. und angehenden 20. Jahrhunderts, dem vor allem die Wohlhabenden Berlins nachgingen.

Aktivurlaub in Heringsdorf und Umgebung

Die Insel Usedom ist ein Paradies für Fahrradfahrer und Wanderer. Der Naturpark Insel Usedom umfasst verschiedene Naturschutzgebiete, die sich auf ausgewiesenen Wegen erkunden lassen. Ein Radwegenetz von knapp 200 Kilometern garantiert Abwechslung auch bei längeren Aufenthalten. Bei einem der unzähligen Verleihanbieter in Heringsdorf können neben Trekkingrädern auch oft Tandems und sogar E-Bikes ausgeliehen werden. Außerdem ermöglichen die 100 Stationen des Anbieters UsedomRad ein bequemes Abstellen und Ausleihen von Leihrädern. Neben Fahrradfahren bieten sich auch ausgedehnte Wanderungen entlang der Küste oder im Inselinneren an. Heide- und Waldlandschaften ermöglichen aussichtsreiche Touren. Beliebt bei Wanderern ist etwa der Wolgastsee, der sich auf einem ausgewiesenen Wanderweg umrunden lässt. Wen dagegen der Wassersport lockt, der kann sich beim Windsurfen oder Kiten austoben. Naturliebhaber sollten sich außerdem die Naturerlebniswelt in Heringsdorf nicht entgehen lassen. Die abwechslungsreichen Aquarien ermöglichen einen unmittelbaren Blick nicht nur in die Unterwasserwelt der Region, sondern auch tropischer Meereswelten. Der Tropenzoo in Bansin ergänzt das Angebot mit mehr als 150 Tieren, von denen einige im Streichelgehege Kinder wie Erwachsene entzücken. Für ganz harte Gemüter findet an der Ahlsdorfer Strandbrücke jährlich am Valentinstag das Eisbaden statt, an dem 200 Mutige teilnehmen und dem über 1000 Besucher beiwohnen.