Sehenswürdigkeiten Korfu

Die schönsten Hotspots der Region

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Griechenland Urlaub Korfu Sehenswürdigkeiten Korfu

Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Korfu ist jedes Jahr Ziel von vielen Sonnenanbetern und Strandurlaubern. Die Insel vor Griechenlands Küste hat allerdings außer traumhaften Stränden noch viel mehr an Sehenswürdigkeiten und Kultur zu bieten.
Griechische Inseln, Korfu, Paleokastrica
Korfu ragt saftig grün aus dem Ionischen Meer hervor und ist für Naturliebhaber und Freunde der griechischen Geschichte und Kultur ein wahres Paradies. Einen traumhaften Ausblick auf die Insel und das Meer bekommen Reisende vom Pantokrator aus. Der höchste Berg der Insel ist 906 Meter hoch und liegt im Nordosten der Insel. Eine Asphaltstraße führt bis auf den Gipfel, auf dem sich eine kleine Kirche und ein Kloster befinden. Die wohl schönsten Buchten und Strände findet man im Nordwesten von Korfu. Die Zwillingsbuchten von Porto Timoni sind eher ruhig und wenig besucht, dafür aber wunderschön gelegen. Die beiden Buchten werden von einem Strandstreifen getrennt und geben eine faszinierende Szenerie durch die zerklüftete, grüne Landschaft ab. Eine besonders familienfreundliche Bucht liegt bei Pelekas. Der feine Sandstrand fällt sehr flach ins kristallklare Wasser ab. Durch die Lage im Westen der Insel können abends wunderschöne Sonnenuntergänge beobachtet werden. Korfu hat außerdem zahlreiche Natur- und Wildparks zu bieten. Ein Highlight für Groß und Klein ist das ehrenamtlich betriebene Eselreservat in Paleokastritsa. Besucher dürfen die verschmusten Esel streicheln und füttern. Bei einer Führung erfährt man zudem Wissenswertes über die Haltung und die Herkunft der treuen Tiere.

Griechische Baukunst und Architektur

Wie auf wohl keiner anderen griechischen Insel reihen sich in Korfu historische Stätten und Tempel aneinander. Einen Überblick erhalten Interessierte in der Hauptstadt Korfu im Archäologischen Museum. Anhand von spannenden Ausstellungen und Ausgrabungsgegenständen wird die Geschichte der Insel Besuchern nahegebracht. Hauptattraktion des Museums sind Teile des Tempels der Artemis. Der Gorgo-Giebel des Tempels beeindruckt durch seine schiere Größe. Eines der ältesten erhaltenen Bauwerke der Insel ist der Palast des Nestor und kann bis auf das 13. Jahrhundert v. Chr. zurückdatiert werden. Die Reste des mykenischen Palasts nördlich der Stadt Pylos können täglich außer montags besichtigt werden. Interessant sind vor allem der Thronsaal mit originalen Wandmalereien und ein Badezimmer inklusive der gut erhaltenen Badewanne. Relativ jung dagegen ist der Sommerpalast Achilleion. Im Jahr 1890 ließ sich Kaiserin Elisabeth von Österreich die Residenz in Gastouri erbauen. Die Villa ist in ihrer Bauweise an die klassische griechische Architektur angelehnt und absolut sehenswert. Nach einer Besichtigung der prunkvollen Innenräume bietet sich ein entspannter Spaziergang durch den schön angelegten Palastgarten an. Dort befinden sich unter anderem beeindruckende Statuen der neun Musen und Büsten berühmter Philosophen und Dramatiker.

       Griechische Inseln, Korfu, Kirche  Griechische Insel Korfu, Mylopotamos

Stadtleben auf Korfu

Korfu-Stadt ist bei einem Besuch der Insel ein Muss. Die Stadt besticht durch ihren Altstadtkern und die vielen historischen Gebäude. Durch die engen Gassen lässt es sich herrlich bummeln und schlendern. In den vielen kleinen Geschäften und Restaurants sowie traditionellen Tavernen erhalten Reisende regionale Spezialitäten und hochwertige Souvenirs. Im Zentrum liegt die St. Spyridon Kirche, die Hauptkirche der Stadt. Die orthodoxe Kirche kann besichtigt werden und gibt Besuchern einen interessanten Einblick in die Bräuche des orthodoxen Lebens auf der Insel. Ein wundervolles Fotomotiv bildet auch der Palast St. Michael und St. George. Das neoklassizistische Gebäude aus der britischen Besatzungszeit beherbergt heute ein Museum und das Stadtarchiv. Abends spielt sich das Leben auf der Esplanade ab. In den zahlreichen Restaurants und Cafés unter den malerischen Arkaden können die Gäste laue Sommerabende genießen. Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang entlang des Hafens von Korfu. Hier lassen sich die großen Kreuzfahrtschiffe bestens beobachten. In der Hochsaison legen sogar mehrere riesige Schiffe gleichzeitig an oder gehen vor dem Hafen vor Anker. Vom Hafen aus lassen sich hervorragend Tagesausflüge planen. Diverse Schifffahrtslinien starten täglich zu Touren zum Beispiel nach Venedig oder Brindisi.
Griechenland, Altstadt von Korfu