Familienurlaub Italien

Mit der Familie ins Land der Dolce Vita

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Italien Familienurlaub Italien

Familienurlaub in Italien

Italien verfügt über viele Regionen und Städte, in denen Familien mit Kindern eine tolle Zeit verbringen können.

Ein schönes Ziel, das auch mit dem Auto angesteuert werden kann, ist der Gardasee im Norden Italiens. Er bietet nicht nur beste Bedingungen zum Baden und für alle Arten des Wassersports, sondern auch viele Möglichkeiten zum Wandern oder, um die Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden. An seinen Ufern liegen sehenswerte Orte wie Riva del Garda mit einer schönen Altstadt, einer Festungsanlage und einem schiefen Turm. Von seiner Aussichtsplattform haben Familien einen herrlichen Blick auf den See und seine Umgebung. Am Strand dieses Ortes wurden außerdem Spielplätze für die Kleinen eingerichtet. Auch für Radfahrer und Wanderer ist Riva del Garda zu empfehlen, denn in diesem Ort beginnen zahlreiche Radwanderwege. Für Familien, die surfen möchten, ist dagegen Torbole ideal. Dort herrschen optimale Windverhältnisse. Torbole ist ein kleines Dorf am Monte Baldo. Wanderungen in den Bergen sind daher ebenfalls möglich. Der Gardasee ist für Familien außerdem wegen seiner Wasser- und Freizeitparks attraktiv. Ein Wasserpark mit Rutschen und anderen Attraktionen für Kinder befindet sich zum Beispiel in Desenzano. Ebenso beliebt bei kleinen Urlaubern sind die Freizeitparks Gardaland und Castelnuovo in der Nähe der Stadt Peschiera.

kleines Kind am Meer, Badeurlaub, Italien, Adria

Auf Sizilien baden und in den Krater eines Vulkans blicken

Auf Sizilien beginnt das Baden aufgrund des milden Klimas schon früh im Jahr und ist bis in den Herbst hinein möglich. An den Küsten dieser Insel liegen unzählige malerische Strände, an denen sich Badegäste und Wassersportler tummeln. Ein gutes Ziel für einen Badeurlaub mit Kindern ist der Strand Fontane Bianche in der Nähe des Ortes Syrakus, denn dort ist der Sand sehr fein und weich. An ihm werden sich selbst Babys und Kleinkinder wohlfühlen. Sizilien besitzt darüber hinaus sehenswerte Städte wie die Hauptstadt Palermo mit ihren großen Palästen, einer Kathedrale und vielen weiteren Bauwerken, die von verschiedenen Kulturen geprägt sind. Ein ganz besonderes Highlight ist jedoch der Vulkan Ätna, der besichtigt werden kann. Auf ihn gelangen Urlauber mit der Eisenbahn oder einer Seilbahn, die eine besonders gute Aussicht bietet. Von deren Endstationen fahren Busse fast bis auf den Gipfel. Solch ein Ausflug ist nicht nur für Kinder ein Erlebnis, das ihnen noch lang in Erinnerung bleiben wird.

Mutter mit Tochter sitzen auf Mauer und schauen auf italienische Stadt, Venedig

Schöne Städte erkunden – mit den Kindern nach Venedig oder Florenz

Auch eine Reise nach Venedig wird Kindern sicherlich gefallen. Die Stadt mit ihren vielen Kanälen lässt sich sehr gut während einer Fahrt mit einer traditionellen Gondel oder auf einem modernen Boot entdecken. Auch das Ausleihen von Booten, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, ist möglich. Auf diese Weise können die Kleinen mit Vater oder Mutter Kapitän spielen. Den meisten Kindern macht es außerdem Spaß, einen der Türme zu besteigen und sich die Welt von oben anzusehen. Einen Panoramablick bietet zum Beispiel der Torre dell'Orologio. Eine weitere schöne Stadt Italiens ist Florenz. Sie liegt inmitten der Toskana mit vielen weiteren sehenswerten Orten wie Luca oder Pisa, der Stadt mit dem schiefen Turm. Die Toskana eignet sich sehr gut für eine Kombination aus Strand- und Kultururlaub, sodass Eltern und Kinder auf ihre Kosten kommen. Sie verfügt sowohl über Strände, die in den Sommermonaten zum Baden einladen, als auch über Thermen, deren Becken aus unterirdischen Quellen gespeist werden. Eines dieser Bäder befindet sich im Kurort Montecatini Terme, wo Familien gern vor oder nach dem Bad eine Tropfsteinhöhle besuchen.