Wandern Italien

Die Natur und die Dolce Vita geniessen.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Italien Wandern Italien

Wandern in Italien

Wandertouren in Italien zu unternehmen heißt, die schönsten Flecken im südlichen Europa zu entdecken. Wer hier seinen Aktivurlaub verbringen möchte, wählt eine der attraktiven Alpentouren über die Toskana und die Emilia-Romagna bis hin nach Kalabrien.

Die schönsten geführten Wandertouren in Italien

Die Wanderreise Alpenüberquerung zum Königsee und der Drei Zinnen wird gerne als eine Alpen-Wandertour der Superlative bezeichnet. Die geführte Route verläuft über einsame Wege und Hochgebirgspfade vorbei an herrlichen Bergseen. Die Alpenüberquerung ist kaum zu überbieten in puncto Schönheit und Vielfalt dieser faszinierenden Landschaft. Ausgangspunkt der Wanderreise ist der Berchtesgadener Königssee. Mit einem Boot über den zauberhaften fjordartigen See erahnen die Wanderer schon zu Beginn der Reise die landschaftlichen Highlights. Es geht durch Wanderregionen wie den Nationalpark Hohe Tauern und das Steinerne Meer. Das Ziel ist bei dieser Tour die Überschreitung der Alpen, genauer gesagt der Drei Zinnen. Eine Reise voller Einzigartigkeiten präsentiert sich den Naturliebhabern und beschert ihnen unvergessliche Ausblicke auf die Natur und das mächtige Alpenmassiv. Im Bann des Großglockners warten 7 Tage spannende Wandererlebnisse auf die Teilnehmer. Eine gute Kondition und Schwindelfreiheit werden bei dieser Wandertour, die sich bestens für Aktivsportler eignet, vorausgesetzt.

Sizilien lockt mit einer attraktiven Wanderwoche, um den nördlichen Teil der Insel zu erkunden. Die Wanderreise führt zu den 2000 Metern hohen Gebirgszügen Monti Nebrodi und Monti Peloritani. Ein Highlight ist der Besuch des ""Bergs der Berge"", der Ätna mit seiner stolzen Höhe von 3.350 Metern. Der erste Stützpunkt der Wanderroute ist Taormina, ein kleiner Küstenort, der von den Griechen errichtet wurde. Er liegt am Fuße des Monte Tauro, eine naturgewaltige Schönheit, die schon von Goethe als Paradies beschrieben wurde. Die Wanderstrecke führt die Gruppe durch dichte Wälder und steile Schluchten in dicht besiedelte Gartenlandschaften mit Weingärten und Olivenhainen. Herrliche Aussichten können genossen werden mit Blick auf die umliegende Bergwelt und Küstenlandschaften mit dem glasklaren Wasser des Meeres.

Eine interessante Wandertour verspricht die 14-tägige Route durch die Toskana und Ligurien. Die Reise geht zu Fuß zum Kloster, verbunden mit einer Küstenwanderung nach Levanto. Es wird gewandert über den Kamm vom Monte Malpertuso, der von riesigen Weinbergflächen umgeben ist. Der schiefe Turm von Pisa wird besucht und mittelalterliche Städte präsentieren sich auf diesem Wanderweg. Unermessliche schöne Kunstschätze hält die Toskana bereit, die unter der südlichen Sonne bestaunt werden dürfen. Die Tageswanderungen sollen mit allen Sinnen entdeckt und genossen werden.
Auch Elba hat einiges zu bieten, das Wanderherzen höher schlagen lässt. Die Anreise erfolgt mit der Fähre - und schon aus der Ferne sehen die Wanderbegeisterten, dass Elba eine Insel mit vielen Facetten ist. Hier präsentieren sich schroffe Berge mit steil abfallenden oder rund geschliffenen Felsen und dann wieder sanfte Hügel. Eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft mit schönen Stränden und Buchten gilt es zu entdecken, mit belebten Küstenorten und pittoresken Bergdörfern. Weingüter laden auf Wunsch zur Weinprobe zwischendurch ein, und Terrassenlandschaften aus Granit und Eisenerz zeigen ihre ungewöhnliche Mineralienvielfalt. Elba ist bekannt als eine sehr grüne Insel, in einem wundervollen Kontrast zum Meer.

Die Amalfiküste ist eine hoch über dem Meer angesiedelte Steilküste und begeistert die Wanderer auf Anhieb. Hier führen die Wanderrouten über alte Fußpfade und Maultierwege. Alpin wirkende Felsformationen wechseln sich ab mit sanften Landstrichen. Hier gibt es zahlreiche Zitronenbäume, herrliche Weinreben und auch Ölbäume gedeihen hier prächtig. Wenn man zu den hoch gelegenen Dörfern möchte, werden urige natürliche Treppenwege benutzt. Kenner sagen, diese Region der Insel hat die spannendsten und spektakulärsten Touren zu bieten, die man in Italien unternehmen kann.