Sehenswürdigkeiten Rimini

Die schönsten Hotspots der Stadt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Sehenswürdigkeiten von Rimini

Die Stadt Rimini, welche an der italienischen Adriaküste liegt, gilt als Zentrum des Badetourismus. Bei Urlaubern ist diese wunderschöne Stadt sehr beliebt.

Gerade, wenn man auch etwas über die Geschichte von Rimini lernen möchte, ist das historische Zentrum sehr zu empfehlen. Ein Besuch der mittelalterlichen Altstadt lohnt sich immer wieder. Dort gibt es eine Vielzahl an historischen Denkmälern und Gebäuden zu besichtigen. Teilweise stammen die Bauwerke aus dem 15. und 16. Jahrhundert.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist der Tempio Malatesta. Der einstige Dom, welcher im gotischen Stil gebaut worden ist, wurde im 15. Jahrhundert noch einmal umgebaut. Nunmehr verfügt der Tempio Malatesta über eine Fassade im Stil der Renaissance. Hier kann man viele bedeutende Schätze der Kunstgeschichte, wie beispielsweise ein Kruzifix von Giotto sowie Fresken von Piero della Francesca, entdecken.

Des Weiteren lockt die fünfbögige Tiberiusbrücke eine Vielzahl an Touristen an. Diese Brücke wurde im Jahre 21 nach Christus gebaut und kann sogar mit dem Auto befahren werden. Der älteste Triumphbogen, der Augustusbogen, befindet sich auch in Rimini. Dieses römische Bauwerk stammt aus dem Jahre 27 nach Christus und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Tiberiusbrücke
Als das älteste Gebäude der Stadt gilt das Amphitheater, welches vor 2000 Jahren errichtet wurde. Leider ist das Theater bis heute nur noch zu einem Teil erhalten. In der vorgeschichtlichen Epoche hat das Amphitheater mehr als 10.000 Zuschauer aufgenommen und galt als eines der größten Theater auf der Welt.

Ein faszinierender Blickfang ist auch die Fontana della Pigna, der Pinienzapfen-Brunnen. Dieser aus dem Jahre 1400 stammende Brunnen verfügt über eine Besonderheit: Seine Bestandteile wurden zum größten Teil aus früheren Brunnen zusammengesetzt. Das Becken stammt beispielsweise aus dem 15. Jahrhundert. Andere Teile des Brunnens stammen dagegen aus den römischen Epochen. Im Jahre 1807 wurde dieser wunderschöne Brunnen restauriert.

Die Stadt Rimini zeichnet sich auch durch ihre Parks aus. Der schönste themengebundene Park Riminis heißt „Italien in der Miniatur". In diesem kann man bis zu 270 winzige Modelle von Bauten sowie Denkmälern entdecken und auf diese Weise in die Geschichte Riminis eintauchen. Neben Italiens Bauwerken gibt es noch eine große Anzahl an europäischen Bauten zu bestaunen. Direkt an dem Park befindet sich ein Freizeitgelände, welches insbesondere Familien anzieht.

In Rimini gibt es zudem eine große Auswahl an unterschiedlichen Museen. Ein besonderes Highlight ist hier das Luftfahrtmuseum, welches seine Besucher unter freiem Himmel empfängt. Mehr als 40 Exponate können besichtigt werden. Diese Exposition ist vollkommen der Kriegstechnik gewidmet. Filmliebhabern wird das Fellini Museum ans Herz gelegt. In diesem Gebäude erhält man einen perfekten Einblick in das Leben sowie das Schaffen des großen Regisseurs.

Die berühmten Strände von Rimini

Seit den 60er und 70er Jahren ist Rimini ein sehr beliebter Badeort, welcher jedes Jahr sehr viele Touristen anzieht. Vor allem die kilometerlangen feinen Sandstrände der Adria sind ein Highlight. Allerdings ist Rimini heutzutage viel mehr als nur ein Badeort. Gerade bei Wassersportlern sind die Strände sowie die Küste in und um Rimini sehr begehrt.

Im Hinterland dieser eindrucksvollen Stadt gibt es noch weitere Highlights zu besuchen, nämlich die Schlösser von Rimini. Der Besucher kann hier eine Ansammlung von Burgen und Schlössern im Tal der Marecchia/Valmarecchia bestaunen. Das Besondere an diesen Sehenswürdigkeiten ist, dass man auf einem recht engen Raum sämtliche Epochen der europäischen Kunstgeschichte vereint hat. Die Gegend um Valmarecchia lädt außerdem zum Wandern, Radfahren sowie Klettern ein.